Wider der eigenen Natur

Nach längerer Zeit melde ich mich nun doch wieder aus der Abgeschiedenheit. Nachdem ich nun lange versucht habe diesen Bereich aus meinem Leben zu streichen musste ich erkennen, dass man nicht ewig wider seiner eigenen Natur leben kann und habe beschlossen zu schauen, ob es sich nicht lohnt mal wieder den Hund von der Kette zu lassen.Um mir etwas Schreibarbeit zu ersparen habe ich im Anschluss meine ausführliche Vorstellung verlinkt. Freue mich endlich wieder unter Gleichgesinnten zu ****
Faika: Na, dann sei mal herzlich willkommen zurück in der Welt der (sich Aus-)Lebenden!

Genialer Vorstellungsfaden, den Du da zu Dir verlinkt hast! Viel Erfolg beim Kettenrasseln und schöne Erlebnisse bei der Fütterung Deines "Tieres"!
Rückkehr aus der Abyss

Hey, Ich muss zugeben ich bin kein kompletter Neuling hier, doch nach langer Pause und aufgrund der vielen neuen Gesichter hier halte ich eine erneute Vorstemlubg für ganz sinnvoll. Um mich dennoch nicht allzu sehr wiederholen zu müssen schiebe ich meine ursprüngliche (und sehr ausführliche) Vorstellung hier mal voran: **** die Vorstellung jetzt allerdings aktuell zu halten benötigt diese allerdings ein #paar kleine Updates: In der Zwischenzeit hatte ich das Glück meine #BDSM Erfahrungen etwas auszuweiten, was über die letzten Jahre zeitweise besser zeitweise aber auch schlechter möglich war (schließlich bedarf es ja immer den richtigen #Sub dazu). Zusätzlich hat sich mein Leben so langsam im südlichen Raum BaWüs eingependelt (sprich, Wangen Friedrichshafen Ravensburg und Umgebung)

Und nun zur großen Frage wieso eine erneute Vorstellung..? Ums kurz zu machen und im Bild zu bleiben, ich muss mal wieder von der Kette gelassen werden! Und hoffe auf diesem Weg eine Gleichgesinnte kennenzulernen um wieder etwas tiefer in die Szene einzutauchen und sich ausleben zu können
kessy: Wow, was für eine Vorstellung
Leylaunie: Willkommen zurück.

Justine
Faika: Sehr schöner, informativer Vorstellungsfaden!Welcome back und viel Freude und Glück beim Kettenrasseln wünscht mit
Neu und neugierig

Hallo zusammen,neu hab ich das Forum entdeckt.Doch lange habe ich schon eine Leidenschaft für Fesselspiele - virtuell und real.Mir gefallen besonders diese Inszenierungen: Festnahme, Vorführung, Verhör, Inhaftierung, Bestrafung, #Erziehung, Disziplinierung, Demütigung von Frauen in #Handschellen, Fußschellen, #Ketten ...Freu mich auf den Austausch, über Anregungen etc.Meldet euch einfach, bin neugierig, was hier so passiert.Schöne GrüßeVarus
Mondal aus Dortmund

Hallo ihr Lieben,

Was gibt es denn über mich zu sagen?

Zuerstmal lebe ich in Dortmund und bin seit Juni 37 Jahre #jung. Auch, wenn mich ein Mädel letztens in der S-Bahn auf 23 geschätzt hat - was für ein Fest

Ich bin #dominant und kann durchaus #sadistisch sein, wenn es denn gewünscht ist. Weil ich sehr an das Erleben und Fühlen meiner Mädels interessiert bin, habe ich fast alles schon selbst ausprobiert, auch wenn man manches sicherlich nicht 1:1 übertragen kann. Ich weiss aus einigen Gesprächen und eigener Erfahrung, einen Mann keusch zu halten ist zum Beispiel viel gemeiner, als eine #Frau keusch zu halten Mit 1,87 und 75-80 kg fühle ich mich schlank und gutaussehend

Ich bin ziemlich #experimentierfreudig und könnte mir genauso gut vorstellen, mein in #Ketten gelegtes Mädchen mit Puschel und Hasenohren zu streicheln, wie ich es mir vorstellen kann, sie relativ effektiv als Tier oder in der Rolle einer teuer gekauften #Sklavin oder sonstwas zu halten. Oder sie halt einfach als #devote, vielleicht masochistische #Frau zu erleben.

Einige haben es beim Betrachten meiner Bilder schon bemerkt, ich nummeriere Mädels gerne durch. Warum? Es erfüllt zwei meiner Bedürfnisse: Erstmal kann es ziemlich demütigend sein *hehe* Zweitens: Es macht schnell klar, primär habe ich keine Erwartungen hinsichtlich fester Beziehungen.

Weshalb? Gebranntes Kind und so, ich date mich nicht mehr mit dem Ziel "feste Beziehung". Das kommt erst in Frage, wenn ich 100-prozentig weiß, dass es BDSM-mäßig passt. Auch, weil ich es durchaus mag, Anfängerinnen zu treffen, die nur schwer einschätzen können, was sie in einer Beziehung mit mir überhaupt erwartet. Denn ich wäre unglücklich damit, BDSM nur auf das Schlafzimmer zu begrenzen. Auf der anderen Seite glaube ich aber auch nicht an #TPE, 24/7 oder gar Debris und so Zeugs.

Das heißt natürlich nicht, dass jedes dahergelaufene Mädel direkt mit meinem geliebten, roten Lederhalsband in Besitz genommen wird und eine Nummer bekommt Es macht nur Sinn, wenn wir einander sympathisch und attraktiv finden, in der selben Welt leben und humorvolle oder tiefsinnige Gespräche führen können. Hobbies sind bei mir auch reichlich vorhanden - Egal ob Radfahren oder Inlinern; Freunde treffen oder verreisen; ich liebe sogar meine Arbeit

Falls ich nun irgendwo Interesse geweckt habe oder falls jemand ohnehin Spaß an neuen Kontakten hat: Ihr dürft mich jederzeit anschreiben und mich näher kennen lernen!

Mondal
Noch ein Neuer

Hallöchen,

ich spiele nun lange mit BDSM-Gedanken, bin aber noch nie zum Ausleben dieser gekommen. Doch mit zunehmender Zeit wurde mir immer klarer, dass es ein elementarer Teil von mir ist und ich dem nun auch #aktiv nachgehen will. Zwar fehlt mir praktische Erfahrung, aber ich habe mich schon mit vielen Praktiken in Schrift- und Bildform auseinandergesetzt. Im alltag bin ich höflich, zuvorkommend und eigentlich ganz normal - aber der andere Teil von mir sehnt sich nach der #Unterwerfung einer #Frau. Ich stehe gar nicht mal auf sonderlich Extremes oder Spezielles, aber die #Unterwerfung spielt in meinen Phantasien die elementare Rolle, alles andere wäre verhandelbar

Ich selbst bin 22 Jahre alt, schlank, etwa 1,70m groß, hab kurzes dunkles Haar und komme aus Thüringen. Was ich suche? Naja so genau weiß ich das nicht mal, weswegen ich auch erstmal nur hier poste und nicht im Kontaktanzeige-Thread. Auch einen speziellen Frauen-Typ auf den ich besonders stehe habe ich eigentlich nicht, entweder es funktioniert oder eben nicht. Falls mir was einfällt, hole ich das nach

Vom Forum erhoffe ich mir jedenfalls Kontakt zu möglichen, unterwürfigen Frauen und dann mal sehen was sich ergibt. Auch ein #paar Tipps und Ratschläge von erfahrenen BDSM-Veteranen können nicht schaden

MFGAdler92
Silberwlfin: Herzlich Willkommen auch von mir, so als Tipp es lässt sich fast alles auch gut mal "Zweckentfremden"
Arphen: Kommt drauf an. Bei Amazon kriegt man für kleines Geld schon eine ganz nette Grundausstattung. muss man nur etwas suchen.Und vieles kann man auch selber basteln dafür gibts auch Anleitungen auf Youtube.Wer kreativ ist kann auch Haushaltsgegenstände verwenden Also ich empfehle dir eine Grundausstattung zu haben....und kauf NIE Gebra[...]
Faika: Willkommen im Forum!Schöne Vorstellung, hebt sich angenehm von einigen aus den letzten Tage ab. Zu dem Teil von Arphen: Ein Notfallset - Schneiderschere (abgerundet) um #Sub losschneiden zu können ohne sie zu verletzen, Pflaster, Salben (Feuchtigkeit, Wundheilung, Hämatom), Wunddesinfektion, Riechsalz bzw. was für den Kreislau[...]
Warum ich hier bin ...

Hallo zusammen,

jetzt habe ich mich doch angemeldet. Mein Name ist Alex, ich zähle (noch) 18 Lenze und habe mich nach langem hin und her jetzt doch durchgerungen, meine Phantasien nicht nur zu träumen, sondern auch mal ein bisschen aktiver zu werden.

Ich würde mich, um das gleich vorwegzunehmen, als ein wenig extremer als Mainstream bezeichnen. Seit langem Träume ich von #BDSM und habe es auch schon mit Selfbondage versucht, es fehlt mir aber das besondere, der Kick, der mich erfüllt.

Ich weiß nicht, was ihr lesen wollt, deshalb schreibe ich einfach mal, was für einen Gedanken ich hege:

Ich möchte einmal über mehrere Tage eingeschlossen sein, zu Zwangsarbeit in #Ketten gezwungen und gefoltert werden. Ich weiß, das ist Phantasie und ich werde es wohl nie erleben, ich möchte es aber ...

Könnt ihr mich verstehen, es vielleicht nachvollziehen?Was sagt ihr dazu? Bin ich verrückt?
Stuttgart - erfahrener Herr sucht neue Sub

Nun, dann werde ich mich auch vorstellen:

Ich bin von Natur aus #dominant, mehr #dominant als #sadistisch und lebe #BDSM seit fast 6 Jahren aus. Ich suche eine neue Sub, wobei es bei mir Entwicklungsstufen gibt: #Gespielin, Novizin, Sub, #Sklavin (siehe meinen Blog).

Auf diese Art trenne ich die Spreu vom Weizen. Zudem habenuUnerfahrene Frauen die Möglichkeit, schrittweise an ihre Aufgabe/Rolle herangeführt zu werden.

Ich habe bereits einige Frauen einführen dürfen und halte es mit Herrmann Hesse "In allem Anfang wohnt ein Zauber inne..."

Also, wer neugierig ist, und einen erfahrenen und einfühlsamen Herrn sucht, darf sich gerne melden...

Bow__to__me (Kontakt über diesen Namen per KIK messenger)
Bow__to__me: schlaues Mädchen!
Anders-artige: Ich habe bereits einige Frauen einführen dürfen und halte es mit Herrmann Hesse "In allem Anfang wohnt ein Zauber inne..." Also, wer neugierig ist, und einen erfahrenen und einfühlsamen Herrn sucht, darf sich gerne melden... Bow__to__me (Kontakt über diesen Namen per KIK messenger) Schade, wenn nur dem Anfang ein Zauber inne w[...]
Bow__to__me: am Anfang, sondern immer fortwährend

. . . wenn es passt!

Lorenzo
Hallo liebe dominante Welt...

Liebe BDSM-Club Dominanten,

Freundinnen des BDSM, sehr geehrte dominante-sadistische Damen!

Ich bin die TV / TS devote und masochistische Sklavin Sandra (41) und gehöre bis jetzt noch niemandem, möchte mich aber in einer 24/7/365 dominant-devoten SM-Partnerschaft unterwerfen und leben.

Ich wünsche mir Ausbildung und Erziehung zu einer devoten transender Sklavin durch eine dominante Herrin oder einem Herrscher Paar.

Ich habe bereits im Alter von 8 Jahren bemerkt das ich ein transidentes Wesen bin und während der Pubertät mich mehr und mehr zu einem Damen bzw. Mädchenkleidung tragenden Wesen entwickelt, und ziehe seit meinem Teenager-Zeit Frauenkleidung an und schminke mich.Mit 18 hatte ich das erste Mal Kontakt zur BDSM-Szene und habe für mich die Rolle der einer Bottom / Sub / Sklavin entdeckt. Lange habe ich nach einer 24 / 7 / 365 dominant-devoten Beziehung gesucht und sie bisher noch nicht gefunden.

Trotz meiner hemmungslosen Hingabe bin ich NOCH NICHT ein 100%iges Sklavenwesen, aber meine Herrschaft soll mich mit ihren Erziehungsmethoden noch zu einer solchen Scham- und tabulosen Göre erziehen und formen (Sklavin "O" / Marquis de Sade).

Für evtl. Fragen zu meinem Profilbild: JA, das bin ich im Winter 2011!

Ich Freue mich auf viele interessante Mails, Angebote und Dates am besten am Wochenende (Freitagabends, Samstag, Sonntag)

Eure Transensklavin

Sandra-Leonie

----------------------------

----------------------------

ETWAS ÜBER MICH:

Cogiati Testergebniss

Testergebniss Sunday, October 13, 2013 at 8:22:11

Der Cogiati-Test hat folgende Punkteanzahl ermittelt:

+440 = COGIATI Klassifikation 5,Transsexuell

Diese Klassifikation bedeutet, daß der kombinierteGeschlechtsidentitäts- und Transsexualitätstest festgestellt hat, daß Deine Geschlechtsidentität weiblich ist. Gemäß dem Cogiati-Test bist Du eigentlich eine Frau. Du passt perfekt in das Modell einer Transsexuellen, und Du solltest daher Deine Geschlechtsunstimmigkeiten auf keinen Fall ignorieren, sie werden bestenfalls stärker!Du solltest auf jeden Fall rat und Hilfe suchen.

Hier noch der Punkteschlüssel:

-650 bis -389, COGIATI Klassifikation 1, Normal Männlich-390 bis -129, COGIATI Klassifikation 2, Feminin Männlich-130 bis +129, COGIATI Klassifikation 3, Androgyn+130 bis +389, COGIATI Klassifikation 4, Vermutlich Transsexuell+390 bis +650, COGIATI Klassifikation 5, Transsexuell


...und noch was (über mich):

Deine Auswertung des SMappy Neigungstest


Erstellt am 12.10.2013

Das SmappyGram

Masochistisch: 53.1%Devot: 46.9%Dominant: 0%Sadistisch: 0%

----------------------------

Ein Sklavengedicht...

Ich in Deinen HändenSo vertrau' ich Dir dochSuchst und brichst meine GrenzenIch Deine Sklavin, Du mein Gott

Ein Feuer welches in mir flammtGänsehaut durch Deine HandVoller Leidenschaft und LustSchlägst Du meine Brust

Nie zuvor erfuhr ich solch SadistenNie zuvor spürte ich den HimmelUnschuldig war mein WissenNie zuvor sah ich Deine Welt

Mit jedem Hieb zeigst Du Deine LiebeDeine Mühe mich zu formenRosenblüten welken in einsamer StilleNicht aber ihre Dornen

Die Blüten malen wie die Zeit vergehtDas die Welt sich immer drehtDornen aber zeigen das mein Blut rot fließtSie lassen mich spüren, dass ich leb’

So wecktest Du dunkle FantasienUnd lehrtest mich das FliegenMeine Sehnsucht so unbeschreiblichGeliebte Peitsche, führe mich ins Licht

Schauer über meinem KörperSo weiß ich nicht was Du tustSchläge härter und härter, immer härterDas Spiel von Schmerz und Lust

Wahrlich, Küsse heißer als die GlutKnie ich vor den Tränen Eurer WutVerfehlte ich mein ganzes LebenDeine Strafe ist mein Segen

Erlöse meine Seele, erlöse michZum Sklaven geboren um frei zu seinGib Befehle, führe michPrügel mir die Seele rein

Langsam krieche ich vorwärtsMein betteln, mein gebrochenes HerzSchmerz, oh Du mein geliebter SchmerzWarmer, honigsüßer Schmerz

Verlass mich nicht, geh nicht wegHeulend kauere ich im DreckKomm her und mach mich freiErfülle mich, willkommenes Leid

Lass mich erfahren, dass es nicht tiefer gehtDort, wo der Tod geschrieben stehtZeichne meinen WegIch weiß, dass mich niemand vermisst

Schmerzt engt einJeder Schlag zeichnet michErlaubt mir, dass ich schreiEr nimmt mich auf die Reise mit

An den vollkommenden OrtSo erfüllt, ich finde kein WortKeines würde dieser Schönheit gerecht seinDort wird meine Seele rein

Ich krieche meines Weges in DemutHinter mir meine Spur, mein BlutWerde ich dennoch ignoriertDer Preis, wenn man sich verliert?

----------------------------

Mein Sklavengebet...


Das Gebet der Sub

Erlauben Sie mir:Kraft, um auf Fragen zu antworten, kann ich nicht ausloten.Der Geist, um seine Bedürfnisse zu wissenDie Gelassenheit, um zu dienen, um ihm in Frieden zu dienen.Die Liebe, um ihm selbst zu zeigen.Die Zärtlichkeit, um ihn zu trösten.Das Licht, um uns den Weg zu zeigen.Der Verstand, um ein Aktivposten zu ihm zu sein.

Lasse Sie Mir:

ihm jeden Tag meine Liebe des Dienstes zu ihm zu zeigen .Öffnen, um ihm völlig zu gehören.Lernen, ihn außer mir zu erfreuen.Akzeptieren meine Strafe mit seiner Gnade.die Kraft, mich ihm völlig zu geben.

Geben Sie mir die Kraft, um uns beide zu erfreuen.Erlauben Sie mir, mich, im Lieben von ihm zu **** ist mein größter Wunsch, meine höchste Machtihn vollenden zu lassen, weil er mich machtFetisch/Neigung Altersunterschiedsspiele • Analdehnung (passiv) • Analkoitus (passiv) • Angstspiele (passiv) • Anilingus (passiv) • Anrede "Sie" (aktiv) • Anspucken (passiv) • Atemkontrolle (passiv) • Augenbinde (beim Partner) • Auspeitschen (passiv) • Beißen (passiv) • Bestrafung (passiv) • Cunnilingus (aktiv) • Cunnilingus (passiv) • Deepthroat • Einlauf (passiv) • Englische Erziehung (passiv) • Entblößung (passiv) • Entführung (passiv) • Erniedrigung (passiv) • Erregen & Verweigern (passiv) • Facesitting (passiv) • Fellatio (aktiv) • Fesseln (passiv) • Fickmaschinen (passiv) • Fisten/Fausten, anal (passiv) • Fixierung (passiv) • Folienbondage (passiv) • Fremdbestimmung (passiv) • Füße • Gangbang • Gummi (bei mir) • Gummi (beim Partner) • Halsband (bei mir) • Handschellen (bei mir) • Handschuhe (bei mir) • Handschuhe (beim Partner) • High Heels (bei mir) • Hängebondage (passiv) • Keine Unterwäsche (bei mir) • Ketten anlegen (passiv) • Keuschhaltung (passiv) • Klammern (beim Partner) • Klinik Spiele (passiv) • Knebeln (passiv) • Kratzen (passiv) • Käfighaltung (passiv) • Lack (bei mir) • Laktation (passiv) • Latex (bei mir) • Latex (beim Partner) • Leder (bei mir) • Leder (beim Partner) • Masken (bei mir) • Massage (aktiv) • Minirock (bei mir) • Nackthaltung (passiv) • Natursekt (passiv) • Nylons (bei mir) • Nylons (beim Partner) • Oberschenkellange Stiefel (bei mir) • Oberschenkellange Stiefel (beim Partner) • Ohrfeigen (passiv) • Oralverkehr • Orgasmuskontrolle (passiv) • Piercing (bei mir) • Piercing (beim Partner) • Plug (bei mir) • Po • Po lecken (aktiv) • Po lecken (passiv) • rasiert (bei mir) • rasiert (beim Partner) • Rock (bei mir) • Rock (beim Partner) • Rohrstockhiebe (passiv) • Rollenspiele • Schlagen (passiv) • Seil-Bondage (passiv) • Sex in der Öffentlichkeit • Sinnesentzug (passiv)
Ein Dom als Neuling . Hallo liebe Community.

Hallo liebe Forianer!

Ich bin neu in diesem Forum und neu in diesem Bereich und möchte mich hier vorstellen.

Ich bin 48 Jahre alt, männlich und glücklich verheiratet. Aus diesem Grund suche ich auch keine Beziehung, sondern möchte in diesem Forum informativ und kommunikativ tätig sein.Ich bin seit 10,5 Jahre mit meiner jetzigen #Sub verheiratet und es hat ziemlich lange gedauert, bis sie mich zum #BDSM gebracht hat. Lange Zeit hat ich Bedenken ihr " weh zu tun ", was ja eigentlich der Sinn dieser Intention ist.Jetzt wo ich erstmal sozusagen in diese Thematik reingeschnuppert habe, frage ich mich warum ich mich solange geziert habe.Meine #Sub ist ebenfalls in diesem Forum als Moonlight110 vertreten und ich hoffe wir können jeweils in unserem Bereich noch viel von den erfahrenen Usern lernen.

Da wir zwei Kinder haben und leider keine zusätzliche Räumlichkeit für ein Spielzimmer zur Verfügung steht, ist jede Session in der Vorbereitung eine logistische Sonderaufgabe, aber auch immer interessant.Da gibt es auch zwischendurch immer wieder mal kindliche Fragen über bestimmte Haken und Ösen in Decke und Wänden, die für die Kinder nicht sofort Sinn machen. Es regt auch zum Nachdenken an, dann eine entsprechende schlüssige und auf weitere Nachfragen verzichtende Antwort zu finden. Denn unsere Kinder befinden sich noch in einem Alter, wo man unsere Interessen noch nicht thematisiert.

Aber langsam ist dank Baumarkt und den gängigen Händlern für #BDSM pp. unsere Ausstattung auch schon optisch nicht mehr so laienhaft.

Ich habe vorher garnicht gewußt wie reichhaltig das Angebot für #BDSM ist, so dass die Auswahl garnicht so einfach ist.

Die ersten optischen Zeichen am Körper meiner #Sub nach eine Session riefen anfänglich noch leichte Hemmungen hervor, aber dass hat sich nunmehr langsam gelegt.

Das vereinbarte Safewort wurde durch meine #Sub noch nicht benötigt, so dass ich mich auf dem richtigen Weg befinde. Ich hoffe hier auf eine lehrreiche Kommunikation und viele Anregungen die ich zur lustvollen Umsetzung mit meiner #Sub verwenden kann.

Selbstverständlich will ich hier kein stummer Leser sein, sondern mich auch kreativ einbringen, wenn ich entspechende Erfahrungen gesammelt habe.

Derzeit habe ich zwar noch keine konkreten Frage, aber die werden wohl als Neuling nicht lange auf sich warten lassen.

Ich wünsche Allen noch einen lustvoll schönen Abend .
Sia: Herzlich willkommen auch von mir

Sehr nette und humorvolle Vorstellung Ich hoffe ihr zwei werdet euch hier wohl fueheln und viele gute Gespraeche und Anregungen finden. (Und Ausreden fuer die knder ^^)

Lieben GrußSia
Taeve110: Herzlichen Dank für das nette Willkommen. Man fühlt dich gleich gut aufgenommen. Und wie sollte es anders sein , musste eins der Zwerge mich " eigentlich längst Bettzeit " gestern Abend bei den logistischen und baulichen Vorbereitungen für eine Session überrasche. Upps... Große Augen aber glücklicher Weise keine[...]
moonlight110: Ich hab zwar meinen eigenen thread, aber ich sage hier mal:Vielen lieben dank für die nette aufnahme . . .auch meiner person

Moonlight

Ps: die frage kommt bestimmt heute nach schulschluß
Einfach Anders

Hell-o Community!

Wie anfangen, das ist immer die Frage... vor allem wenn man zuviel mit sich herumschleppt, das man in möglichst wenig Text möglichst erklärend genug rüberbringen möchte. Ich probiere es einfach mal, aber ich befüchte ich bin unfähig mich kurz zu fassen

Also, um die Eckpfeiler einmal abzuarbeiten: Ich bin 32 Jahre alt, lebe in Österreich, im Großraum Salzburg, und bin selbständig. Dass ich weiblichen Geschlechts bin dürfte ein Blick auf mein Profil verraten, und meine Neigung würde ich als #dominant mit sadistischen Zügen beschreiben. Derzeit führe ich eine offene Beziehung - also bitte derzeit keine wie auch immer gearteten Angebote.

Jetzt kommen wir zum etwas schwierigeren, aber auch interessanteren Teil, nämlich wie ich eigentlich hierher gekommen bin, und was meine Eigenheiten angeht.Zunächst einmal, weiß ich von meiner Neigung bereits seit der Pubertät. Allerdings hat es, weil ich aus einem sehr konservativen Umfeld komme, bis etwa 20 gedauert bis ich das überhaupt für mich selbst akzeptieren konnte. Dazu kommt, dass ich in dieser Zeit auch noch, vorwiegend durch Versuch und Irrtum, feststellen musste dass mit mir abgesehen von dieser Neigung auf sexueller Ebene "etwas nicht stimmt". Ich habe kein Interesse an Geschlechtsverkehr, weder mit Frauen noch mit Männern (auch nicht mit Tieren, falls jemandes Phantasie gerade anspringen sollte). Mir fehlt dieser gewisse natürliche Sexualtrieb, aber im Gegensatz zu Leuten die wollen aber nicht können verspüre ich dadurch keinen Leidensdruck, und ich hatte auch noch nie, auch wenn einem das in der heutigen sexualisierten Zeit gerne eingetrichtert wird, das Gefühl dass ich etwas verpasse oder das mir etwas fehlt. Das ist schwierig zu verstehen, für "normal" denkende Menschen, das weiß ich. Allerdings bedeutet es nicht dass ich nicht fähig wäre tiefe Gefühle für andere zu empfinden und zu lieben.Das lasse ich jetzt einfach einmal so sitzen, weil ich mir sicher bin dass dazu noch jede Menge Fragen auftauchen werden...

Der nächste "schwierige" Punkt für viele, liegt in meinem Auftreten begründet. Ich bin zwar gänzlich Frau, und fühle mich auch als solche, trotzdem ist mein Auftreten und Verhalten eher maskulin. Ich bin weder das süße unschuldig aussehende Mädchen dass es faustdick hinter den Ohren hat, noch die umwerfend sexy Femme Fatal die Männern reihenweise den Kopf verdreht. Auch in den Typ Durchschnittsfrau passe ich nicht wirklich hinein. Ich mag keine Kleider, ich hasse hochhackige #Schuhe, und bin lieber vorwiegend in Männerklamotten wie locker sitzendem T-Shirt, Tarnhose und dicken Tretern unterwegs. Somit nicht ganz das was sich Mann so vorstellt, und auf Femdom-Partys auf denen sexy Kleidung Pflicht zu sein scheint, gänzlich deplatziert.

So... und dann zurück zum eigentlichen Kernthema, nämlich der Freude daran Männern die Hölle heiß zu machen. Wie oben erwähnt früh entdeckt, etwas später für mich selbst soweit akzeptiert, aber immer mit einem quasi schlechten Gewissen, dem Umfeld geschuldet. Lediglich mit der Ausübung haperte es häufig... nicht nur im Sinne von "Aller Anfang ist schwer". Wenn sich einmal jemand gefunden hatte der zu meinen Vorlieben gepasst hat, oder auch neugierig war und sich auf sowas mal einlassen wollte - hat das in der Regel nie lange funktioniert. Einfach weil ich die Erfahrung machen musste das so gut wie jede tiefer gehende Beziehung früher oder später (eher früher als später...) Sex zu brauchen scheint. Worauf ich mich, wenn die entsprechenden Gefühle da waren, auch ein paarmal eingelassen habe. Mit jeweils beiderseits unbefriedigendem Resultat, was jeglicher Beziehung dann natürlich früher oder später den Boden entrissen hat. Etwa mit 23 bin ich dann erstmals mit der Szene richtig in Berührung gekommen, weil ich mir erhofft hatte dort etwas passenderes zu finden als durch meine bisherigen Zufallsbekanntschaften. Zum damaligen Zeitpunkt musste ich dann aber die Erfahrung machen, dass für so etwas wie mich allem Anschein nach auch dort kein Platz war. Vielleicht hatte ich einfach Pech, aber ich bin fast ausschließlich auf Leute gestoßen die lediglich eine billige Freizeitdomina suchten die ihnen quasi nach Script gibt was sie wollen, oder aber Leute die Beziehungen ohne Sex kategorisch ausgeschlossen haben. Das aber sowohl im männlichen als auch im weiblichen Lager, weil ich auch der #Dominanz von Frauen nicht abgeneigt bin wenn es passt. Einige waren auch glaube ich schlichtweg überfordert davon, dass ich von Anfang an klargemacht habe dass ich kein Problem damit habe wenn sich jemand das was er von mir nicht bekommt, bzw bekommen kann, woanders holt. Als ich dann sogar einige Anfeindungen im Sinne von "wenn du schlagen kannst, kannst du auch ficken" bekommen habe, hab ich der Szene nach 2 Jahren wieder den Rücken gekehrt. Seitdem hatte ich mit dem Thema eigentlich schon fast abgeschlossen, und mich damit abgefunden dass es für einen so einen reichlich exotischen Topf wahrscheinlich keinen Deckel gibt. So ist das dann auch die letzten 7 Jahre geblieben. Bis mir im Mai dieses Jahres aus heiterem Himmel auf einem Konzert jemand vor die Füße gefallen ist - und das ist wörtlich zu nehmen, da besagter Kerl zu diesem Zeitpunkt alles andere als nüchtern war. Aus einem mehr höflichen Gespräch über Musikgeschmack hat sich ein lockerer Kontakt entwickelt, aus dem dann nach vorsichtigem Abtasten und einigen Irrwegen nach anderthalb Monaten tatsächlich eine Beziehung wurde. Ich glaube ich muss gar nicht mehr extra dazu sagen dass er devot-masochistisch veranlagt ist...Der einzige Haken ist, dass die Beziehung ein Ablaufdatum hat, da er aus beruflichen Gründen lediglich noch anderthalb Jahre vorübergehend hier wohnt. Doch das stört uns nicht, weil wir uns Beide darüber im Klaren sind dass eine Beziehung wie wir sie führen wahrscheinlich auf Dauer nicht haltbar ist, vor allem was unser Umfeld betrifft. Ich werde jetzt auf keine Details eingehen, sonst artet diese Romanlänge hier noch weiter aus. Kann aber sein dass ich später, wenn gewünscht, noch was dazu schreibe.

Zumindest hat mich das jetzt wieder auf den Geschmack gebracht, auch wenn meine Erfahrungen inzwischen reichlich eingerostet sind. Über mehr als #Dominanzspiele, #Fesseln (#Handschellen, Ledermanschetten, #Ketten) und Versuche mir wieder die richtigen Schlagtechniken anzueignen sind wir noch nicht hinausgekommen. Die Vertrauensbasis ist da, aber bei mir ist das Vertrauen in meine eigenen Fähigkeiten durch die lange Abstinenz noch nicht wirklich wiederhergestellt. Alleine deshalb suche ich jetzt einfach nur Kontakt zu Gleichgesinnten, zwecks Erfahrungsaustausch, ein wenig Hilfestellung bei Fragen und eventuell auch praktischer Unterstützung.Meine Interessen liegen neben obig erwähntem auch bei Seil(Hänge)#bondage und #Keuschhaltung, bzw Erektionskontrolle. Ich schlage zwar gerne, und auch gerne hart, aber ich möchte keine bleibenden Spuren hinterlassen. Der Kliniksex-Bereich, Elektrostimulation, sowie Verletzungen mit #Nadeln oder Messern und das Spiel mit Urin oder Exkrementen sind auch nicht die Dinge mit denen ich mich unbedingt beschäftigen möchte. Für alles andere bin ich eigentlich offen, bzw grundsätzlich einfach neugierig.

Dadurch bin ich auch hier gelandet. Dadurch, und durch die Tatsache dass ich zwar nach wie vor meine Neigungen im Verborgenen auslebe, aber es dank meines Bottoms und Freundes geschafft habe mich letztlich selbst so zu akzeptieren wie ich bin. Und dass ich trotz meiner Eigenheiten dafür geliebt werde was ich bin - und nicht für das was ich darstellen möchte oder sollte. Nicht nur von einer Person, sondern auch von engen Freunden die mich schon jahrelang begleitet haben, und die ich erst vor kurzem über meine Neigungen unterrichtet habe - weil ich es nicht mehr ausgehalten habe mich weiterhin zu verstellen, und auch erst jetzt den Mut gefunden habe offen darüber zu reden. Überraschenderweise wurde das von fast allen überwiegend positiv aufgefasst, inklusive der Ermunterung mich doch mit Gleichgesinnten auszutauschen.

So... damit müsste hier das wichtigste "kurz" zusammengefasst sein. Erwähnte ich schon meine Unfähigkeit mich kurz zu fassen...? Naja, jetzt wisst ihr wenigstens was ich damit meinte.Vielen Dank an alljene die sich diesen Roman bis zu seinem Ende angetan haben, und hoffentlich nicht allzu sehr gelangweilt wurden. Das war einfach etwas was ich mir von der Seele schreiben wollte.

Na denn, ich hoffe ihr könnt hier einen weitern dunkelbunten Vogel wie mich ver- bzw ertragen.

Grüße aus Österreich,

Die (manchmal auch das) Auster


P.S.: Rechtschreib-, Interpunktions- und diverse Grammatikfehler darf gerne behalten wer sie findet. *drohend den Duden schwing*
Kagome: also du hast mich alles andere als gelangweilt! Ich finde das, was du geschrieben hast sehr interessant Herzlich willkommen hier, hoffentlich findest du, was du suchst
Devilyn: Hab deine Vorstellung auch gern gelesen,hoffe du fühlst dich hier wohl und kannst interessante Kontakte knüpfen. Der Neugierhalber hätte ich da aber ein,zwei kleine Fragen Du sagst der normale Gv gibt dir nix,und das dir hinsichtlich dessen der Sexualtrieb fehlt.....Aber unterwerfen,#fesseln, schlagen ect bringt dir sexuelle #Lust u[...]
Auster1981: Vielen Dank für das nette Willkommen! Und sogar jemand aus meiner Nähe - ich bin gerade hin und weg, das hab ich nicht erwartet! Der Neugierhalber hätte ich da aber ein,zwei kleine Fragen Du sagst der normale Gv gibt dir nix,und das dir hinsichtlich dessen der Sexualtrieb fehlt.....Aber unterwerfen,#fesseln, schlagen ect bringt d[...]
Bin ich hier richtig?

Habe mich nach langem Überlegen heute hier angemeldet. Allerdings bin ich mir immer noch nicht ganz sicher, ob das was ich suche, im SM-Bereich tatsächlich richtig verortet ist. Meine Fetisch-Vorliebe ist sehr konkret. Ich finde es reizvoll, von einer starken #Frau in einem Ringkampf dominiert zu werden. Dabei geht es mir natürlich nicht um einen "Käfig-Kampf", bei dem man mit vollem Einsatz auf Sieg kämpft. Vielmehr gefällt mir das Gefühl, von einer #Frau in bestimmten Griffen fixiert zu werden, aus denen es dann kein Entkommen gibt. Auch den Einsatz von Beinscheren oder Würgegriffen zur Kontrolle des Partners finde ich sehr erregend. Mir gefällt an diesen "Ringkämpfen" sowohl die #Dominanz der #Frau, als auch die eigene #Dominanz über die Partnerin, wenn sich im Laufe des Kampfes die Rollen ändern.

In die klassischen SM-Kategorien (sofern es die überhaupt gibt) lässt sich das wohl nicht einordnen und es fällt mir als Mann auch nicht gerade leicht darüber zu sprechen. Ich habe bisher leider die Erfahrung gemacht, dass viele #Frauen mit Raufen oder ähnlichen Spielarten weniger anfangen können. Bei mir kommt noch erschwerend dazu, dass ich mit 1,97m auch eine ordentliche Portion Mann bin und die meisten #Frauen die Vorstellung, mit mir einen (wenn auch spielerischen) Ringkampf zu machen wohl eher etwas lustig finden.

Gibt es hier vielleicht Leute mit ähnlichen Erfahrungen oder Gedanken?
Honkytonk: erstmal ein hallo an dich die frage ob es hier rein passt in der #bdsm ecke wich denke schon oder beser warum nicht du schilderst ein spiel von #dominanz der si h wechelst währendt das "spiel" das istdoch scon mal was und im grunde ist es ein form von #bondage wenn auch ohne seil oder kettenalso bist duhier gut aufgehoben so technisch gesehen[...]
mixwrestle: Danke für das nette "Willkommen". Nachdem ich hier einige Beiträge gelesen habe, denke ich schon, dass ich hier richtig angekommen sind. Ich finde es absolut bewundernswert, wie offen die Leute hier über ihre Wünsche, Träume und Ängste sprechen können. Das Diskussionsniveau hier ist für ein Forum echt gigant[...]
The crazy world of vir domabilis

„Extemplo simul pares esse coeperint, supriores erunt“ - Marcus Porcius Cato Censoris

(„Sobald sie anfangen euch gleich zu sein, werden sie euch überlegen sein“; Über die Frauen)

Externa

Nun am angemessensten wohl zu erst das Äußere:

Ich bin 26 Jahre alt.

Ich bin 185 cm groß, dabei schlank (~ 70 KG) und versuche gerade etwas muskulöser zu werden, als ich es bin. (Ob das wohl klappt?)

Das Haar ist Braun und derzeit halblang (geht grad noch über die Ohren). Ich trage dazu einen Kinn und Backenbart.

Ansonsten fällt wohl noch meine Brille auf, wobei ich nicht weiß ob ich sie nun mag, oder ob sie mich verunstaltet.

Interna

Um das Eis zu brechen noch ein wenig persönliches:

Ich musiziere gern und (wenn ich dazu komme auch) viel. (Banjo, Gitarre, Slide, Tin Whistle, Kazoo) Eines meiner großen Hobbies ist meine Musiksammlung (Hauptsächlich CDs und Vinyl in den Breichen Country, Blues, Folk, Rock und Metal und diversen Mischformen)

Daneben ists vor Allem die Bildung, dies mir angetan hat. Der ich mich besonders durch vielfältiges Lesen in vielen Bereichen (Theologie, Philosophie, Psychologie, Physik etc.) und nebenbei in meinem Studium (Wens interessiert, worum sichs handelt, der kann mich gerne fragen) widme. Zur Entspannung darfs aber gern auch mal ein gutes „normales“ Buch sein. (#Fantasy oder ältere Krimis [Sherlock Holmes!])

Das ist jetzt ein kleiner Ausschnitt, aber das sind die großen Dinge, die mir wichtig sind.

Fröhlich Freudiges Potpuri der Neigungen

So, jetzt kommen wir zum eingemachten und wahrscheinlich dem, was in diesem Forum die meisten interessieren dürfte, meinen Interessen Neigungen und Erfahrungen, was die wunderbare Welt des #BDSM angeht.

Auch hier das Grundsätzlichste zuerst: Ich habe leider bisher aufgrund meiner Schüchternheit und vielleicht auch Scham wenig bis keine Erfahrung sammeln können. Das Forum hier ist für mich ein Schritt in beiden Dingen an mir zu arbeiten.

Zum Zweiten: Nach allem was ich bisher weiß und in allen meinen Phantasien ist mir klar, wo ich mich gerne einordnen würde: Ich bin ein #Sub und zumindest ein Stückweit auch #Masochist. (Im doppelten Sinne, da ich das Werk des Ritters von Sacher-Masoch auch in seinen weniger expliziten Schriften schätze, wobei die „Venus im Pelz“ schon am erleuchtend und erhebendsten ist)

Bondage: Ja, bitte! Habe hier auch schon ein wenig experimentiert. Ich liebe das Gefühl von #Leder, Stricken oder #Ketten auf meiner haut und die wunderbare Enge einer Fesselung stelle ich mir herrlich vor. Ebenso wie das Hilflos dem Willen einer majestätischen #Femdom ausgeliefert zu sein.

Discipline: Ich will mich gerne zum Werkzeug der #Lust meiner #Herrin erziehen lassen. Aber um hier mal die Bibel zu bemühen: „Wer sein Kind liebt, scheut die Rute nicht.“ Insgesamt ist #Strafe aber nicht der hauptsächliche Fokus meiner Wünsche und Phantasien.

Domination: Ich will mich gern der #Herrschaft einer liebevoll strengen Dame hingeben, der ich völlig verfallen kann. Doch erwächst das nicht aus einem Mangel an Autonomie, sondern ist vielmehr der bewussten Hinwendung an die Heteronomie. Mag mein Willen im Spiel hart gebeugt und gebrochen werden, so soll er doch im Leben erhalten bleiben. (In dem Sinne stelle ich mir z.B. 24/7 schwierig bis unmöglich für mich zu ertragen vor)

#Submission: Los lassen und mich in den Sog und Strudel Ihrer Gelüste fallen lassen. So soll es sein. Bewusst in Buße das jahrtausendealte Untrecht männlicher #Dominanz abstreifen und zum Instrument ihrer Freude werden und dabei jede Freude genießen, die sie mir angedeihen lässt.

Sadism: Auch wenn ich Moral und Schriftum des Maquis abstoßend finde, so sind doch im weiteren Sinne diejenigen #Damen, die sich in seinem Namen formieren, genau das was ich suche.

Masochism: Pain can be very close to pleasure, auch wenn er dabei nicht zu intensiv sein darf. (Zur Zeit bei den wenigen Selbstversuchen). Es reizt mich aber auch zu erfahren was ich Dulden kann und wie weit mich meine #Herrin zu treiben vermag. Besonderes Interesse besteht an Peitschen, #Spanking und Wachsspielen.

Darüber hinaus gibt es noch ein #Paar eher fetischistische Elemente, die mich interessieren. Ich finde das Spiel mit den Geschlechterrollen spannend und könnte mir da gerne Vertauschungen und Kostümierungen vorstellen.

Außerdem habe ich ein Faible für Punk und Goth-Mädchen, die mich den Nerd rannehmen dürften.

Eine große Faszination haben auch historische Uniformen (ca. 1700 bis zum 1.Weltkrieg), die Frauen sicher eine noch größere Autorität verleihen würde. Das könnte man sicher auch gut mit einem Rollentauschspiel verknüpfen.

Hm, jetzt wo ich das durchlese, bemerke ich, dass ich vielleicht ziemlich komisch rüberkomme. Aber ich bin einfach mal ehrlich gewesen und freue mich über jeden, der mich, so wie ich bin akzeptieren kann. Ebenso über jede interessante Anregung und/oder jedes Gespräch, was sich ergibt.

Am glücklichsten wäre ich natürlich über eine ansprechende #Lady, die kompatible Wünsche hegt.

Zum Abschluss wünsch ich allen einen schönen Plausch über Sacherismus bei einem Stück Masoch-Torte, oder so ähnlich.
stilles-gift: Sorry Vir_Domabilis, du hast recht das es nicht in deinen Vorstellung Thread gehört und es sollte auch kein Sturm auf deinen Thread **** gehört nicht hier hin.
Vir_Domabilis: An sich: No Problemo, wollte nur ein weiteres zuspamen vermeiden.

(Auch wenn ich mich da grad irgendwie dran beteilige)

:p
in10sity: endlich einmal eine gelunge vorstellung

mögestd u hier spass und kurzweil finden und das was du suchst



und ich kann mich auch ohne gespamme dem beitrag von stilles-gift anschliessen
#Kettenkönig

Hallo zusammen,ich stelle mich vor: bereits mit 6 Jahren war ich in der Vorschule der „#Kettenkönig“, denn ich hatte die längste bunte Papierkette gebastelt. Auf einem Foto sieht man mich vor unserem Weihnachtsbaum, an dem diese Kette hing, in der Hand hatte ich ausgerechnet eine Stoffschlange. #Ketten #fesseln mich noch immer, nur hat sich das Material ein wenig geändert.Ich habe sehr lange gebraucht, bis ich den Mut hatte, meine Wünsche einer #Frau anzuvertrauen. Zu meinem Glück war meine Partnerin offen für mein Anliegen.Diese Beziehung ist nun seit einiger Zeit vorbei, die #Fantasien sind geblieben. Gerne würde ich eine auf diesem Gebiet erfahrene #Frau etwa meiner Altersklasse (41) finden, deren #Fantasien den meinen entsprechen.Darüber hinaus interessieren mich Informationen, Austausch und freundliches Geplauder zu diesem spannenden Thema.

euryanthus
195cm s#Portlicher Dom aus Franken PLZ9

ExHailander

Biografie: 39 Jahre, 195cm, 87kg, s#Portlich, schlanke Figur, kurze dunkelblonde Haare, grüne Augen, sehr gepflegt und gebildet, sehr #dominant und sadistisch

Wohnort: Bamberg

Interessen: junge (18 bis max.30) 24/7 #Sklavin, "tabulos", #experimentierfreudig, belastbar, gerne auch Novizin zur Aubildung

Ich bin Heterosexuell

Neigung: Dom, Dom/ Sad

Wie lebe ich #SM? -> Single/noch auf der Suche nach einer festen Beziehung (monogam)

Vorlieben:Verbaldominanz • Vakuumpumpen • Vaginaldehnung • #TPE • Stöckelschuhe • Strümpfe • Squirting • #Sperma Schlucken • #Bondage • Schlagen • Schamlippendehnung • Rohrstockhiebe • Putzdienste • #Po #lecken#Plug • Oralverkehr • Objektifizierung • Oberschenkellange #Stiefel • Nippelspiele • #Natursekt • Nackthaltung • #Minirock#Masken#Klammern#Ketten anlegen • Keine Unterwäsche • High #Heels#Handschellen#Halsband • Fremdbestimmung • Fixierung • Fisten • Fickmaschine • #Fesseln • Erregen & Verweigern • #Erniedrigung • Entblößung • Einlauf • Deepthroat • Brustwarzenspiele • Auspeitschen • Augenbinde • Atemkontrolle • Anrede "Sie" • Analspiele • Analdehnung • Altersunterschiedsspiele • 24/7
stilles-gift: Hallo Ex Hailander, na dann viel Spaß und viel Erfolg auf dieser seite und auf das du das findest was du **** Möglichkeiten wirds mit Sicherheit nicht mangeln.Alles Gute Stigi
ExHailander: ...auch Dir herzlichen Dank für die freundliche Begrüßung.

Wie heißt es so schön?

:pray: „Die Maus soll das Loch suchen, nicht das Loch die Maus.“ :pray:

LG, Ex
ExHailander: Lieber Drakon,

wenn Du genauere Angaben zu Länge, Dicke und Farbe machst. :confused:

Neben Schnürsenkeln offeriere ich aber auch Wurstbindfäden für Deinen Kleinen. :roll:

LG, Ex
Neuer Name ... nun noch älterer Inhalt *g*

Salve liebe Gemeinde *sich freundlich verneigt* ... nachdem ich dem Club einige Jahre untreu war, bin ich nun ... wie Phönix aus der Asche ... und mit neuem Namen zurück gekehrt. :wink:

Mein Nick besagt nicht, dass ich zu blöde bin "Mädchen" zu schreiben :smile:, sondern leitet sich von meinem Lieblingsgetränk, dem leckeren Met (Honigwein) ab.

Nach nun 6 Jahren intensiven und wenig intensiven Streifzügen durch sie Welt des #BDSM habe ich mich noch immer nicht wirklich gefunden und auch nicht die passende Schublade entdeckt und ich muss zugeben, genau so mag ich es.

Ich bin viel zu kopflastig und realistisch um mit virtuellen Spielchen etwas anfangen können, freue mich aber für all die, die darin Erfüllung oder zumindest eine Bereicherung finden.Auch bin ich keiner dieser Fake-Feinde, denn da ich nicht an Geister glaube, weiß ich hinter jedem Nick steckt ein Mensch und solange ich "seine Schuhe" nicht trug, will ich auch nicht urteilen.Allerdings bin ich kein Freund von Lügen, denn die haben etwas von Lawinen ... es wird immer mehr, bis es einem selbst die #Beine wegreißt, nicht wahr?Noch dazu langweilen sie mich, denn nun habe ich jede Lüge mindestens 2x gehört. *schmunzel*

Im #BDSM Bereich bevorzuge ich Ds und habe einen absoluten Faibel (#Fetisch klingt etwa übertrieben *find*) für alles Mittelalterliche ...sei es nun die Kleidung, schöne alte #Ketten und Verliese oder einfach eine einsame halb verfallene Burg. :winkamit logisch auch outdor unterwegs, ohne meine Umwelt damit zu "vergewaltigen" und doch in der unwahrscheinlichen jedoch trotzdem reizvollen Gefahr erwischt zu werden.

In meiner Freizeit bereise ich deutsche Burgen und beschäftige mich allgemein mit Geschichte.Ich liebe sinnige und unsinnige Gespräche über alle Dinge des Lebens (außer Poltik und Sport*g*) ... bin gern frech, provokant und vorlaut, und dieses am Liebsten bei genügend Sicherheitsabstand *feix* ... bin ideenreich und phantasievoll, was ich mit Begeisterung im Realen nutze und bin nicht voller Altlasten. Auch wenn mein Leben oft anders als erhofft lief, hat es mich zu dem gemacht was ich bin und diese Entwicklung verdanke ich auch all den Menschen denen ich auf meinen Wegen begegnete und denen ich viele Glückliche und nur wenig traurige, enttäuschende Stunden verdanke.Und noch etwas .. ich liebe jedes Jahr was vergeht, denn mit der Zeit sinkt die Erwartungshaltung und erst wenn man alles erwartungslos... wenn auch nicht unüberlegt... auf sich zukommen lassen kann ... ist man wirklich frei.

In diesem Sinne ... auf eine schöne Zeit!

Gute Nacht sagt das METchen
koru: Ich hab keine Ahnung, wer Du bist (ich bin zu egozentrisch, um so was zu wissen), aber nach der Vorstellung zu behaupten, Du hättest Dich nicht gefunden...das kann ja auch nicht sein Aber egal. Viel Spass beim Vertiefen der Kenntnis über sich selbst und natürlich im Forum, das Dir nach Kräften dabei helfen möge :smile: [...]
METchen: Ich danke allen, die mich hier so herzlich begrüßt haben und freu mich auf die Zeit mit Euch!

@ ben: völlig richtig :wink:


Liebe Grüße vom METchen
Leylaunie: Herzlich Willkommen und viel Spaß hier!

Tolle Vorstellung!

Justine
Domvorstellung

Hallo zusammen,

der guten Ordnung halber möchte ich mich als dom vorstellen. (man war der Meinung ich gehöre nicht zu den unentschlossenen)

Ich weis "es". Das wühlt mich durch, es ist aufregend, es macht schlaflose Nächte...

Mal sehen ob ich eine #SUB kennenlerne.

Also ganz schön aufregend.

Gruß an alle.

Lovedom :smile:
Sahara: viel Glück dabei ! :smile:
DevotDiva: Hallo Lovedom,

heiße dich rechtherzlich willkommen und ein tip: zu viele schlaflose nächte beeinträchtigen die konzentration......das wäre nicht so gutlgDevotDiva
Loewe: Hallo Meisterin der #Ketten,

vielen Dank für deinen Rat.

Werde mich auf die Tage konzentrieren.

LG

Lovedom
Guten Abend allerseits

Liebe Clubber, nun habe ich durch den Hinweis eines Freundes auch zu Euch in den Club gefunden. Grüße alle die mich kennen und noch nicht kennen.

Ich bin nicht auf der Suche und auch kein #BDSM Anhänger. Nur hier um ein bischen zu chatten, Freunde zu gewinnen. Spaß zu haben mit Euch.

Kurz zu mir.: ich gehöre zur Kategorie #Fetisch. Also ich bin weder ein Dom noch ein #Sub. Einfach nur der Willy. Genau genommen der Ketten_Willy.

Habe seit meiner Jugend einen ausgeprägten #Fetisch für (Hals) Ketten aus Metall.

Anfangs kam ich damit nicht klar. Als alle Mitschüler den Freischwimmer Schein machten bekam ich den Schein nicht. Die Ketten waren zu schwer und es zog mich immer wieder unter Wasser.

Aber tauchen konnte ich gut.

Ich war durch meinen Ketten Febel der einzige an unserer Haubtschule der den Freischwimmer nicht hatte und wurde oftmals deshalb gehänselt.

Ich sammelte trotzdem wie verrückt weiter und habe heute eine der größten Halskettensammlungen, der verschiedensten Metallsorten, in Mitteleuropa. Oder naja, zumindest in Deutschland. Ok, in Rheinland Pfalz. Da komm ich her.

Meine Freunde nennen mich Willy. Eigentlich heiße ich Wilhelm. Manche aus der Ketten Szene nennen mich „Die Kette“. Andere wiederum (Willy) the cat, was wiederum Kette auf englisch heisst.

Nennt mich wie es Euch am besten gefällt.

Auf #Fetisch Events habe ich schon manches mal meine Sammlung ausgestellt. Manche halten mich auf diesen Events für einen #Sub, weil ich so gebückt gehe und scheinbar immer demütig nach unten blicke. Das ist aber nicht richtig. Ich bin kein #Sub! Es handelt sich korrekt ausgedrückt um einen irreparablen Haltungschaden sagt der Arzt. Das käme davon weil die Metall Ketten zu schwer sind bzw. über die Jahre hin weg zu schwer waren.

Heavy Metal quasi.

So nun habt ihr einen kleinen Eindruck von mir gewinnen können. Freue mich auf nette Kontakte.
banshee: Ein Troll wer böses dabei denkt.. nun ja.. haben wir mal Spass..

Hält es doch dann doch eher mit der alten Mediamarktwerbung.. gg lalalaßt euch nicht vera.....schen.. vor allem nicht beim Preis gg

Welcome wer auch immer dahintersteckt
LotOfKnots: Ketten_Wily wollte seine chance wohl nicht...

er ist wieder von uns gegangen.
Honkytonk: steve wenn man halbwegs normal ist dann hat man hier sowieso die schlechtere karten :lol:
echt, ehrlich & ernstgemeint

 

"Mein" SM

Wie erkannte ich meine Neigung?

Als ich vor über 25 Jahren das erste Mal mit meiner Ehe#Frau / #Sklavin in Berührung kam, habe ich schnell zu meinem Erstaunen festgestellt, das diese #Dominanz meinem animalischen, sexuellen Trieb, meinen verquersten, erotischen Phantasien und meiner tief verwurzelten Gier nach sexueller Macht, nicht nur annähernd, sondern aufs heftigste entsprach...Aber dennoch erkläre ich hier, das diese Art der Macht nur eine Variante meiner Sexualität darstellt...Ich lebe nicht den Sado-Masochismus, sondern versuche für mich das Brauchbare heraus zu filtern und dabei einige meiner Phantasien auszuleben.

Ich bin #dominant, verfüge mittlerweile über einige Erfahrungen und bin auf der Suche .....

Was suche ich?

Ich suche Dich, denn Du bist eine #devote #Frau und willst das Leben als #Sklavin erlernen. Du findest in mir einen #dominanten, verheirateten Herrn Anfang 40 ,der Dich nicht ausnutzt, sondern Deine Persönlichkeit respektiert, Dich als #Sklavin ernst nimmt und sich über Deine Fortschritte freut. Du wirst Dich mir für ein aufregendes, erotisches, zeitlich begrenztes Spiel völlig unterwerfen und vollkommenen Gehorsam leisten. Innerhalb der von Dir vorgegebenen und von mir akzeptierten Grenzen bist. Du mir während unserer Session allerdings komplett ausgeliefert. Du bist nur dazu da, mir gehorsam zu dienen und von mir zu einer liebenswerten,unterwürfige #Sklavinnen erzogen zu werden.

Die von mir bevorzugten Erziehungsmethoden sind eher sanft. Der liebevolle Unterton wird nicht fehlen, schließlich bist Du als #Sklavin mein kostbarer Schatz. Bist Du allerdings ungehorsam oder zeigst Dich nicht lernwillig, werde ich Dir eine kunstvolle, erregende Erziehung angedeihen lassen. Verstöße gegen Regeln werden von mir sehr hart bestraft.Wenn Du allerdings nur durch Schmerzen aus Deinen Fehlern lernst, werde ich Dir schon Benehmen beibringen.

Für die Zeit unserer Session stehst Du mir immer zur Verfügung. Absolute Diskretion, Vertrauen und Ehrlichkeit sind sowieso oberstes Gebot. Meine erzieherischen Fähigkeiten werden Dich zu einer folgsamen #Sklavin machen, auch wenn wir uns auch nur gelegentlich treffen. Es liegt allein in meinem Ermessen, ob Du Dir durch gutes Benehmen einen Orgasmus verdient hast. Der dann allerdings mit Sicherheit zu den geilsten zählt, die Du je erlebt hast ... denn das Leben viel zu spannend und zu prickelnd um es an die Normalität zu vergeuden.

Ich suche keine 24/7 "#Sklavin" sondern ein #Frau, die genau weiß was Sie will und auch, was sie ablehnt, die versteht, dass ich niemals Zwang ausüben werde, um den sie mich nicht selbst "gebeten" hat. Äußerlichkeiten sind nur bedingt von Relevanz. Ich akzeptiere Dich so wie Du bist. Egal ob Du solo, gebunden oder verheiratet bist, ich akzeptiere deine Privatsphäre, deine Ehe, deine Familie. Das gleich erwarte ich aber auch von Dir. Meine Grenze beginnt auf jeden Fall dort, wo meine Gelüste Deinen persönlichen Lebensbereich tangieren würden.

Ich bin kein rabiater, blöder Unhold, sondern sensibel und einfühlsam. Lerne mich diskret undunverbindlich kennen und entscheide dann selber, ob Du künftig häufiger, für einige Stunden Deine Träume und Neigungen Realität werden lassen willst.Du wirst von mir erzogen, erniedrigt und benutzt - wann und wie ich es möchte und für richtig halte.Das bedeutet aber auch, das ich Dich tröste, Dir Halt gebe, Dich achte, belohne, stolz auf Dich sein werde und zärtlich zu Dir...Deine #Strafe ( die nicht nur aus Hieben besteht ) wird hart aber gerecht sein. Du wirst lernen, mir jeden Wunsch von den Augen abzulesen, mir zu gehorchen, Dich zu unterwerfen. Ich liebe und beherrsche das Spiel der Macht und Deiner Ohnmacht.

Eine Vorliebe habe ich für Spiele mit Kerzen#Wachs, #Klammern, #Spanking mit #Peitsche und #Gerte, Rohrstock, Fesselungen der verschiedensten Art... aber alles immer nur im Einvernehmen.Doch sind Grenzen nicht da, um gegebenenfalls auch verschoben zu werden oder eine neue Definition dafür zu erkennen? Du willst dieses mit mir erleben?

Wer erwartet Dich?

Ich bin 1,78 m groß, kräftig und Anfang 40, gebunden und stamme aus dem Raum 63. Ich habe blaue Augen, blonde Haare...bin kein Ungeheuer, offen, direkt, lebens#Lustig und zielstrebig.

Zärtlichkeit schreibe ich trotz meiner Obsession für Sado-Masochismus sehr groß und ich widerspreche vielleicht damit dem Glauben vieler, die Körpergröße und Kraft mit Grobschlächtigkeit , Überheblichkeit, Brutalität und fehlender Feinmotorik gleichsetzen.

Es gibt für wirklich nichts Erregenderes als ein weibliches Wesen, das sich mit Urvertrauen grenzenlos ausliefert, sich völlig dem Willen des Meisters unterwirft...das sich #fesseln und peinigen lässt und dies mit jeder Faser ihres Körpers genießt...

Sado-Masochismus ist für mich aber dennoch nicht plumpe und brutale Gewaltanwendung und #Erniedrigung, sondern vielmehr ein perfektes Zusammenspiel von #Dominanz und #Demut, Schmerz und Zärtlichkeit sowie Achtung und Pein, Aufbegehren und #Unterwerfung... Jeder, sei es der Herr oder die #Sklavin, hat Rechte und Pflichten...Diese Pflichten wahrzunehmen und gleichzeitig die Rechte des anderen zu akzeptieren, ist meines Erachtens wesentlich für eine dauerhafte, sexuell stimulierende SM-Beziehung...

Das Sado-Masochismus aber eigentlich etwas sein sollte, das mit viel #Lust, Spiel, Spaß, Genuss und Zufriedenheit / #Befriedigung zu tun hat, ist selbstverständlich. In Phantasien und Geschichten ist zwar alles erlaubt, aber real gelebter SM ist etwas anderes.Hier geht es auch - oder sollte es gehen - um Liebe, Fürsorge, Verantwortung und erotische Vorstellungskraft. Sex ist etwas, das schließlich nicht nur mit Möse und #Schwanz zu tun hat, sondern in erster Linie mit Kopf und Bauch. Also vorher abklären, was beide wollen; welche Erwartungen, Vorstellungen und Phantasien beide haben. Außerdem sollte der "#dominante Part" mit seinem Spielzeug umzugehen wissen... Experimentieren ist erlaubt und selbstverständlich unerlässlich, wenn Erfahrungen im Umgang mit #Peitschen, #fesseln etc. gesammelt werden sollen.

Zeit ist eines der wichtigsten Güter, wenn es um Sado-Masochismus geht...eine Session sollte nie unter Zeitdruck stehen; also mit Ruhe und Umsicht vorgehen, damit der Spaß an der Sache erhalten bleibt. Drogen und Alkohol sind in diesem Zusammenhang ungeeignet, denn sie nehmen zwar Hemmungen, aber auch den Verstand, eine Situation zu kontrollieren... aber genug dieser Oberlehrerhaften Worte...

Alles geschieht, weil BEIDE Akteure es so wollen... Ein Geben und Nehmen auf hoher erotischer Ebene, bei dem beide Akteure ihren Part genießen und ihre #Befriedigung daraus ziehen...

Noch mal: Mir ist es absolut ernst! Ich suche keine "Eintagsfliegen", "Ausprobieren" oder Möchte - Gern - #Sklavin".

Ich suche eine Verbindung, die nicht auf einer 24/7 Beziehung basiert und bei der beide Partner (Herr und #Sklavin) ihre eigenen Wege gehen und sich - nach Absprache - zusammen finden.

Auch habe ich keinerlei finanzielle Interessen, da ich mit meinen SM-Neigungen nicht meinen Geldbeutel bereichern möchte. Wenn Du jetzt Dich entschieden hast, dass DU meine #Sklavin werden willst, oder erst den Gedankenaustausch suchst, dann antworte mir!

Verspürst Du die unbändige #Lust, in eine unbekannte Welt einzutauchen und neue sexuelle #Lust und Erfüllung zu erleben?

Mein Bestreben richtet sich darauf, eine absolut unterwürfige, gehorsame, #devote #Sklavin mitechter masochistischer Veranlagung zu finden.

Ich biete und erwarte absolute Diskretion, gute Umgangsformen, Niveau, Einfühlungsvermögen, bedingungslose Offenheit, Ehrlichkeit, ein grenzenloses Vertrauen, Treue, sowie Sauberkeit, eine stetige und permanente "Geilheit" und ein gutes Gesundheitsbewusstsein. Du bietest echtes Interesse an einer offenen SM-Beziehung . Ich bin zu einer konsequenten Handschrift fähig, aber auch zu sanfter einfühlsamer Erziehung.


Du wirst mit Worten, verbalen und körperlichen Demütigungen, Augenbinde, #Halsband, Leine, Stahl#fesseln, #Leder#fesseln, Seile, Bänder, #Ketten, #Klammern, #Wachs, Dehnungen, Intimrasur, Oralverkehr, Vaginalverkehr, Analverkehr, Dildos, Vibratoren, Plugs, #Bondage in allen Facetten und Formen und vieles mehr, sowohl Indoor wie auch #Outdoor, zur #Sklavin erzogen... alles aber nach persönlicher Absprache.

Genauso wichtig ist für mich darüber hinaus aber auch Romantik, Kuscheln, Kraulen, Streicheln, Schmusen und der Austausch von Zärtlichkeiten, jedoch wirst Du nur das Recht haben Deine Pflichten zu erfüllen, zu meiner #Befriedigung zu leben und zu existieren, aber Du hast in keiner Art und Weise ein Anrecht eigene Wünsche oder Bedürfnisse durchzusetzen.

Dein Leben wird durch bedingungslosen Gehorsam, tabuloses Dienen, extreme Belastbarkeit,selbstloses Befriedigen, Deiner eigenen Selbstaufgabe und durch "mein Wissen" um Deinemenschlichen, erotischen und sexuellen Bedürfnisse bestimmt.

Träume also nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum. Finde den Mut zu Deiner eigenenCourage. Auf der Basis von echter Sympathie kann Dein Traum Realität werden.

Ich erfreue mich an Deinem Körper und treibe Deine Neigungen voran, während ich DeineGrenzen und Deine Belastbarkeit erweitere und ausdehne. Dies ist der "erste Schritt" in ein Leben als extrem belastbare Sex- und #Lust#Sklavin.

Zum Abschluss noch meine Tabus, sinnloser Brutalsex, extreme Gewalt, Verletzungen,lang anhaltende Spuren, Pädophilies und #Kaviar.

Jetzt erwarte ich Deine #devote, und ausführliche Bewerbung, in der Du Deine Vorstellungen,Wünsche, Träume, Hoffnungen, Sehnsüchte, Tabus und Dich selbst darstellst.

Mr. Black Birth
Hasigirl87: <--- findet es absolut bescheuert, jemanden gleich anzugreifen, wenn er neu in ein Forum kommt.

Ist einfach irgendwie unhöflich, meiner Meinung nach

*vor Farbbomben und verfaultem Obst duck*
Sensible: Ich hab nicht alles gelesen,ist mir als Vorstellung zu laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaang.Willkommen und viel Glück bei der Suche.

Sensi
cloeyi: Herzlich willkommen Mr. BlackBirth! Bin selbst zwar erst ganz frisch hier (und gebe schon meinen Senf ab, ohje), finde es aber gar nicht schlecht, wenn jemand mal so präzise schreibt, wie er sich das ganze vorstellt. Gut, Deine Vorstellung fällt gemessen an den anderen, auch meiner, etwas aus dem Rahmen, aber viele vllt störende, be[...]
also möchte ich mich auch vorstellen...

Hallo liebe SM-Gemeinde,

hiermit möchte ich mich auch vorstellen:

Ich lebe mein SM seit 22 Jahren realwobei ich es nicht immer in einer Beziehung gelebt habe - zeitweise waren es reine Spielbeziehungen.

ich komme aus dem Raum Eggenfelden in Niederbayern.Mein Motto: ein friedliches miteinander auch wenn es mal andere Meinungen gibt.Alles kann - nichts mußund ich muß nicht zum lachen in den Keller gehen.

was ich nicht abkann ist das reden hinter dem rücken anderer und mobbing, falsche Verdächtigungen und lügen.

Mehr werde ich in meinem Profil unterbringen.
Domking: gute gedanken....dann kanns ja auch mal nichtdommig und nicht kingkäsig sein...:tongue:

subba! :smile:


helplesspassion [/quote]



warum net wenn Subbi dazu kommt :lol:

domking[Bearbeitet am: 9/11/2008 von Domking][Bearbeitet am: 9/11/2008 von Domking]
helplesspassion: Domkingich seh schon.....SOOOOOOO einer bist du

:zyn:

:wirr:

pfffffft :grinwech:
Darkwomen: Na dann hat der Herr ja schon fast so viele Jahre SM hinter sich wie ich, nur habe ich es immer in festen Beziehungen gelebt. Bringt mir halt einfach mehr, das Vertrauen ist grösser und man kennt sein Gegenüber besser und kann einfach viel intensiver aufeinander eingehen. Wo bei insbesondere der Teil des SM, der sich im Kopf abspielt viel[...]
Neuvorstellung

Zunächst einmal: Ein herzliches "Hallo" an alle Brüder und Schwestern im Geiste, sowie (hoffentlich) auch in der Tat!

So wenig neu ich selber bin (mit 43 Jahren), so sehr bin ich anderseits sowas von NEU in diesem Club auf dieser Seite, die mir von der Gestaltung ausgesprochen gut gefällt. Trotzdem habe ich lange gezögert, ob ich mich überhaupt einer solchen Community im Internet anschließen soll! Da ich ein Freund von deutlichen Worten bin, möchte ich auch gar nicht erst lange verschweigen warum.

Als so genannter "Toilettensklave" (mit der 24/7-Erfahrung eines halben Lebens), weiß ich aus ebenso eigener Erfahrung, dass diese Art von submissiver Neigung, selbst in der doch angeblich so toleranten und aufgeschlossenen BDSM-Szene gar nicht so gerne gesehen wird. Man wird bestenfalls geschnitten, viel öfter aber als krank, manchmal sogar als Gemeingefährlich und somit als Unerwünscht hingestellt. Selbstverständlich ist mir klar und natürlich auch nachvollziehbar, dass diese Variante im Spiel aus Macht und #Unterwerfung absolut nicht Jedermanns und Jederfrau Sache ist und bei den allermeisten wohl heftige Würgereflexe hervorruft.

Ich hoffe sehr, dass sich die negativen Reaktionen auf dieser Seite trotzdem in Grenzen halten werden, zumindestens aber, dass es nicht unter die viel zitierte "Gürtellinie" geht. Sehr freuen würde ich mich, wenn die Bereitschaft bestehen würde, sich auch mit diesem speziellen Thema kontrovers auseinanderzusetzen, oder sich zumindestens anzunähern.

Das soll es zunächst für´s Erste gewesen sein. Wer mehr über mich wissen möchte, sei herzlich dazu eingeladen ...
damned: Als König der #Ketten darfst du die #Ketten herumkommandieren. Viel Erfolg dabei.
intimdiener: Lach ... Vielen Dank für den Hinweis lieber "damned"! Aber irgendwie funktioniert das nicht so richtig. Die wollen einfach nicht auf mich hören, diese verdammten #Ketten. Machen was sie wollen und schlängeln sich immer wieder um meine Handgelenke herum, diese Biester. Die spüren wohl ganz genau, dass dieser Titel mit Meisterbr[...]
helplesspassion: haaaaalloooooooo intimdienaaaaa :lol:

ich find dich echt stark! HAI du!

ooh:..muß ja ins gästehaus:grinwech:
Dom und Stolze #Sub...geht das?

...lachert#smal ein hallo aus dem hohen norden der hier ja recht dünn vertreten ist....

..ja..dom und stolze, demütige #Sub...scheint offentsichtlich ein heikles thema zu sein..oder auch nur schwer zu finden?#sm ist für mich kein fulltime job...sonder eine facette der #erotik...ein lebensinhalt der mich beschäfftigt,mich wach hält(und ich meine damit nicht schlafen...fg),mich #jung hält...und kein pronofilm...was aber nicht heissen soll das #sm im relalife zeitweise nicht vorhanden sein kann....ich suche eine dauerhafte beziehung mit klarer rollenverteilung. du möchtest geliebt und geachtet´werden und auch auf zärtlichkeit,ehrlichkeit und gegenseitiges tiefes vertrauen nicht verzichten? du wünscht dir einerseits einen zärtlichen beschützer,einfühlsam und rücksichtsvoll, anderseits einen unnachgiebig führenden und fordernden partner, der es vermag, dich durch seinen #dominanz zu zähmen und seinem willen zu unterwerfen? du möchtest wärme spüren, dich vertrauensvoll fallen lassen, dich sicher und geborgen fühlen und gleichzeitig deine #devote und/oder masochistische veranlagung ausleben? es ist dein wunsch zu dienen, erzogen und bestraft zu werden? und doch verlierst du nie dein lachen, dein spielerrisches vergnügen,deine anschmiegsamkeit...
TaurusJMB: ...ach weisste...du bist so kleingeistig das du nicht mal den sinn dieser worte verstehst...gäähhnnn...langsam langweilst du mich....#meister aller #ketten....wie langweilig du doch bist....
TaurusJMB: ...smile...danke chopperhexe....


... du hebst gerade gewaltig das niveau an in diesem forum....smile
koru: Staunt man doch immer wieder...lässige Souveränität stünde Dir gut zu Gesicht...die strahlt immer so eine gewisse unwiderstehliche #Dominanz aus.Ich freu mich jedenfalls auf Deine ersten Beiträge hier ausserhalb Deiner Kontaktanzeige, die fände ich wesentlich spannender als blumige Vorstellungen via Copy and Paste. We[...]
Bestrafe_Dich

hallo

na dann ..stelle ich mich doch auch mal vor

36 j ..aus Oberhausen

na ..und es soll ja spannend bleiben

schau in mein profil
luder69: Bestrafe_Dich


zwar etwas spät.......aber auch von mir ein herzliches welcome hier bei uns.......grins

..............lg vom luder69 :bang:..........
Bestrafe_Dich: ...

E I N

D A N K E S C H Ö N

A N E U C H

A L L E

DOM-DEV: Jo, kurz und bündig - ist halt der direkte Weg...

Viel Spass!!!
Hallo in die Runde.

Ich, männlich, 25 J. alt, bin noch neu was das ThemaBDSM angeht.

Seit meiner Pubertät erregen mich Frauen, #gefesselt,geknebelt oder in #Ketten gelegt.Aber auch ich möchte #gefesselt werden.

Ich hoffe, dieses Forum trägt dazu bei, mich weiter selbst zu finden.

Und vielleicht finde ich hier auch mein persönliches Glück.

Gruß

Chain[Bearbeitet am: 27/12/2005 von Chain]
Chain: Danke für das herzliche Willkommen.
Ledersusi: Habe auch nicht viel Erfahrung. Hier kann man aber wohl viel ernen. Du bist auf dem richtigen Weg. Weiter so!
Chain: Danke Euch.
aSrUBin oder wie ein Edelstein..

fühl ich mich zwar nicht gerad, aber den Namen fand ich echt cool. Seit ca. 2,5 Jahren weiß ich von meiner Neigung zu #BDSM. Ich hab zwar etwas Erfahrung, aber nun nicht allzuviel. Bin #Sub, aber eher kaum #devot, d.h. ich möchte mich zwar unterordnen, aber nicht jedem.

Schmerzen in gewissen Grenzen kann ich gut geniessen, steh auch auf #Bondage, und Metall, wobei Ketten#Bondage das schönste wär.

Bin mal gespannt was ich beim stöbern hier alles finde.GrußaSrUBin
_STERN_: Herzlich willkommen auch von mir :smile:
Taucher: Bin #Sub, aber eher kaum #devot, d.h. ich möchte mich zwar unterordnen, aber nicht jedem.
??? Das musste mir mal bei Gelegenheit näher erläutern ...

Willkommen und viel Spass hier.

Man sieht sich
aSrUBin: Vielen lieben dank für das Herzlich Willkommen. Klar gern redt ich über alles mögliche. Ich erkenne #Dominanz und natürliche Autorität sehr wohl an, aber ich unterwerfe mich ihr nicht freiwillig. Ich hoffe, Deine Frage angemessen beantwortet zu haben? Lieben Gruß[Bearbeitet am: 22/11/2005 von aSrUBin][Bearbeitet a[...]
Gruß aus Wien

Hallo liebe Leute!Einen schönen Gruß aus dem fernen Wien. Ich hoffe, ich bin nicht der einzige Ösi hier.#BDSM habe ich bis jetzt immer nur ganz privat gelebt, mit meinen Partnerinnen, mal mehr, mal weniger heftig. Doch keine der Frauen hätte sich je als #Sub **** reizt mich jetzt, die Welt des "echten" #BDSM kennenzulernen, wobei ich mich nur zur B&D Fraktion zähle.Die Codes und Etiketten sind mir alle noch etwas fremd. Ich habe da meine Phantasien und Vorstellungen und meine Erfahrungen, die mich oft erstaunen machten, was alles möglich ist.Ich bin sehr gespannt, was ich hier an Neuem kennenlernen kann und hoffe vor allem auch auf nette Kontakte.Juejo
uranella: Hier beginnt ein Weg in ein faszinierendes, im Wortsinn fesselndes, abenteuerliches Land.Ich wünsche dir viel Freude bei deinen künftigen Entdeckungen.
Erstmals erschienen im Frühjahr 1966...

...bin ich und bin bis heute noch nicht traurig darüber gewesen.


*Hallo*


THEguide[Edited on 29/9/2004 by THE_guide]
THE_guide: Euch allen meinen Dank, für die Begrüßung.

Man liest sich, Frau auch.


THEguide
Zofe_Jenny: herzlich willkommen an Bord

viel Spaß beim posten, lesen und evtl auch mal chatten!

Grüße Jenny
LadyNice: Willkommen im Club
junge subs such reife doms

hi, naja weiß ja nicht wer sonst noch die erfahrung gemacht hat, aber als junger sub , egal wie #devot und #tabulos, findet man selten reifere weibliche bzw paare als doms, hmmm kann sic das jemand erklären ?? naja lasse mich ja gern vom gegenteil überzeugen, mail me
luststute: markus_26m wrote: ......aber als junger #sub , egal wie #devot und #tabulos, findet man.....also so jung bist du nun auch wieder nicht
LadyNice: egal wie #devot und #tabulos,

findet man selten reifere weibliche bzw paare als doms,

hmmm kann sic das jemand erklären ?
Hallo,wie #devot und #tabulos würdest du dich beschreiben....?

Wie "Reif" sollten die HERRSCHAFTEN sein....?
jean_1: du hast das Wort belastbar vergessen *fg*, das ist sehhhhhhrrrr wichtig.
...da bin ich ...

...auf mich hat die Welt gewartet ... :#SMile: ... und so bin ich jetzt hier angelangt und bin zugegebenermassen sehr angenehm überrascht über den Aktivitätslevel in diesem Forum ... hoffe doch sehr, bald einmal die #SM Jungfrau und vor allem den Spanner zu überwinden (was für ein Name für einen Rang) ... aber da scheint man durch zu müssen ... #SM pur ... mehr steht im Profil und ein wenig auf meiner kleinen HP ... also hallo miteinander ...
Rudeboy: Von mir auch viel spass
domblue: ooh: wooooow ... ist ja ein wahnsinn hier ... daaaaaaaaanke für die Begrüssung ...
JoMs-sub: Na aber Hallo auch.... herzlich willkommen hier... lass die tastaur qualmen dann bist bald #meister der #ketten *lach*Viel spass und freude wünscht dir JoMs
Mit der Vorstellung hab ich jetzt ein Entscheidungsproblem

Seyd gegrüßt ihr Edlen,

vorstellen möchte ich mich auch mal.Nur wo als switcher ist das eine Definierungsfrage!Da ich mich jedoch eher zur Sub-seite, heute definiere also hier!

Ich bin aus einem kleinen Städtchen in der Nähe von Frankfurt am Main.

Bin mit einigen ausgewählten Erfahrungen realer Natur versehen, welche den #BDSM Bereich betreffen, eine #Lady schweigt und geniesst, Upps falsch in der Rubrik

Aber so ist es, ich führe ein Ponyboy :brill: er ist unter www.golden-gate. de mit der Nr 49210426 registriert und das PW dafür ist Pony.

Jedoch gehöre ich dem Master of clout, der mir jedoch sehr großzügig für meine dominante Neigung den Raum lässt, den ich mir verdienen darf. k:

Meine Hobbys sind Mittelalter, hier erleben wir, mein #Mann der Kettenhemdmacher und ich die Brettchenweberin, das in einer Gruppe der auch MoD angehört, grüß mal rüber :wink:Herr der Ringe ist ein weiteres Steckenpferd von mir, sowie Motorrad fahren, leider zur Zeit ohne Bike, und lesen.

Lesen, gutes Stichwort, quer Beet auch Lyrisches, viel Geschichtliches von Belletristik über Sachbücher, bis hin zu Luis Royos Bildbänden, erkennt man denke ich an meinen Bildern :unsure:

Was gibt es noch zu sagen?*grübel ach klar ich freu mich auf viel spannende Chats und Diskussionen mit Euch.

Danken möchte ich Euch, für Eure Aufmerksamkeit gegenüber meiner Zeilen hier und verabschieden möchte ich mich bei Euch mitLiebe und Respekt
janina: Lieber MoDvon Dir habe ich keine andere Antwort erwartet.:bang:Natürlich werde ich mein Pony anweisen hier aufzutauchen :tongue: Danke Dir für den Tip und denke auch hier trifft man sich, gelle :zyn:

Grüße an Enya und umarm die Jungs