Grüße aus dem Odenwald

Hallo und Grüße aus dem Odenwald,und auch ein frohes neues Jahr wünsche ich allen hier. Ich hatte mich gestern hier registriert und möchte mich an dieser Stelle etwas vorstellen.

In der #BDSM Szene bin ich (28 Jahre alt und aus dem Odenwald kommend) seit ca 9 Jahren mehr oder weniger #aktiv. Für mich ist #BDSM jetzt keine Lebenseinstellung oder kein Altag, viel mehr gibt #BDSM mir die #Befriedigung welche ich hin und wieder benötige.Ergo gibt es noch jede Menge anderer schöne Dinge im meinem Leben, welche ich sehr gerne ausübe und nicht missen möchte. Aber #BDSM gehört eben auch dazu.

Meine Erfahrungen beschränken sich auf #Wachsspiele, leichtem #Bondage (bin was dies angeht eher Anfänger ), #spanking sowie verbale #Erniedrigung.

Hier erhoffe ich mir nette Kontakte knüpfen zu können um meinen Horizont in sachen #BDSM zu erweitern. Eventuell findet sich ja hier auch eine Spielpartnerin oder auch eine Partnerin für mehr. Man wird es sehen :n-smiley-003:

Ja mehr möchte ich an dieser Stelle nicht von mir Preis geben, ihr dürft aber gerne Fragen oder mich anschreiben.

Also auf ein #BDSM reiches 2017 :UUeggnog:
Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt...

:nc012:

Aus praktischen Gründen werde ich diese Vorstellung gleichzeitig auch zu meinem ersten Blogeintrag werden lassen, wer neugierig ist, wird, bleibt oder gern werden möchte...darf sich dort gerne in regelmäßigen Abständen über Neuigkeiten informieren und erfreuen. :surprise:

Here we go..

Wo und wie soll man einen solchen ersten, derartigen Blog-Eintrag nur anfangen? Vielleicht mit einer simplen Prise Ehrlichkeit, also? Was mache ich gerade: ich höre Classic Rock, momentan 'Pat Benatar' mit "Heartbreaker"...und mache mir so meine Gedanken darüber, was ich schon von mir preisgebe und was nicht. :witless: Der Einfachheit halber würde ich mich selbst kurzerhand einem Interview mit mir in den drei Rollen als Protokollant, Moderator und Objekt des allgemeinen Interesses führen. Nachfolgend somit meine Fragen, meine Antworten, und eventuell die ein oder andere redaktionelle Randnotiz: :naction-smiley-035:


M: Sehr geehrter Herr Frechdachs, wie kamen Sie zum BDSM und wann bemerkten Sie, dass sich ihr Leben einer etwas spezielleren Neigung verschreiben wird?

F: Nun, das fing bei mir offengestanden sehr früh an. Gründe lassen sich da gar nicht so einfach finden, ebenso wenig Erklärungen, aber warum auch? Ich hatte eine sehr glückliche, gewaltfreie Kindheit in einem guten Elternhaus, zwar definitiv nicht anti-autoritär, aber dennoch entspannt und einfühlsam. Nicht zuletzt deshalb kam, eventuell durch die multimediale Dauerbeschallung, ein glasklares Generationsmanko, der Wunsch nach Strenge und Zucht auf, wurde man durch Erzählungen oder Erfahrungsberichte in Film, Funk, Fernsehen und aus eigenen Familienkreisen (Großeltern, Urgroßeltern) doch hier und da damit konfrontiert, dass es auch anders ging. Darauf beruhend begannen meine Masturbationsfantasien sehr schnell eine klare Tendenz in Richtung "Züchtigungsvorstellungen" zu bekommen. Meine erste(n) "Ladung(en)" entlud ich übergebeugt auf das Polster eines Stuhles, bei der Vorstellung über ein Knie gelegt und versohlt worden zu sein. Kern dieser sinnlichen Gedankenspiele waren stets Damen, anfangs bekannte oder anverwandte, später erdachte oder ersonnene. Bereits da wurde mir bewusst, dass Männer (sorry an dieser Stelle:dread keinen Platz bei mir hatten oder haben würden. Mit 9-10 Jahren begann diese doch recht eindeutige Ausrichtung, seitdem tat sich wenig an meinen Praktiken. Die Fantasien wurden ausgeschmückter, kurioser, bisweilen perverser oder härter, aber das Machtgefälle Frau/mann blieb stets unangetastet. Mit fortschreiten der Pubertät wurden die Gelüste immer unstillbarer, immer suchtähnlicher. Das Kopfkino wollte umgesetzt werden. Nachdem ich zwischen 14-20 einige Jahre und viele Samenergüsse später das Internet durchforstet und abgegrast hatte, wurde ich auf eine Spanking-Kontaktanzeigen-Seite aufmerksam, die mich zu meiner späteren, ersten und bislang letzten offiziellen Erzieherin führte. Diese ließ mir die erste reele Züchtigungserfahrung meines Lebens zuteil werden, besten Dank an dieser Stelle dafür. Sie haben mich gekonnt instruiert, bestraft und aufgefangen. Anfänger wie ich sind sicherlich nicht leicht zu führen, Behutsamkeit und Einfühlvermögen waren gefragt. Diskretion wurde geboten und nun, über ein Jahr später kann ich zufrieden sagen: Ja, dieser erste Povoll hat sich gelohnt.

M: Nun sprechen Sie wie es scheint maßgeblich von Spanking. Umfasste ihr erstes, reales Erlebnis auch Elemente die darüber hinausgingen?

F: Ja. Es kam beispielsweise zu einem Mundauswaschen mit Seife. Leider war ich veranlasst worden, aus Gnade, dies selbst durchzuführen. Im Nachhinein wünschte ich, meine Erzieherin hätte hier aktiv mitgewirkt. Weitere Elemente waren natürlich eine beschämende Standpauke, ein Beichten und Eingestehen meiner Sünden sowie das Behandeln meiner Wenigkeit wie ein kleines Kind. Am Ohr wäre ich gern noch gezogen worden!

M: Welche sonstigen Praktiken aus dem Bereich BDSM interessieren oder reizen Sie? Könnten Sie sich vorstellen ihren Horizont dahingehend in Zukunft zu erweitern?

F: Aber natürlich, dazu bin ich ja hier. Ich hoffe auf einen regen, gelungenen Austausch und zahlreiche, nette Bekanntschaften. Virtuelle, wie eventuell auch irgendwann Reale! Naja, da weiß ich gar nicht wo ich überall anfangen soll...möglicherweise sollte ich an dieser Stelle einfach mal grob umrissen mit einflechten, was genau mich alles erregt. Ich habe, warum auch immer, ein absolutes Faible für Frauen mit lackierten Nägeln. :heart-borken::nicon_eek: Sehe ich lackierte Finger- oder Fußnägel (wobei das Hauptaugenmerk auf ersteren liegt), ist ein gehöriger Blutstrom sofort geneigt "down under" geleitet zu werden. So wurde ich beispielsweise gerne mal gezwungen beim Lackieren der Nägel zuzuschauen und diese, nackt vor der Dame kniend, anschließend trockenzupusten. Peinlich, demütigend (vor allem mit wachsendem Glied), aber dennoch: wahnsinnig schön. Manch Backfeife brachte mich dabei kurzweilig zur Raison. Ähnlich verhält es sich mit stark sichtbarem Lippenstift. Dieser, dick und lasziv in meinem Beisein aufgetragen, brachte mich zugleich auf Hochtouren, wusste ich doch, dass ich mir eine kreisrunde Markierung um mein bestes Stück verdienen konnte. Folglich finden diese Aspekte immer Platz in allen Kopfkino-Vorstellungen. Hohe Schuhe gesellen sich ganz klassisch zu diesen Spleens hinzu, ebenso strenge Kleidung oder Röcke/Kleider, gerne lang oder mittel, gern aber auch kurz und mit nichts drunter. :action-smiley-033: Im Bereich Spitting konnte ich einige wenige Erfahrungen sammeln, ich war nicht abgeneigt. CBT in leichter Form und in Verbindung mit einem Fußfetisch sammelte ebenfalls erfolgreich einige Punkte. Das Umspielen meines Gemächts mit Schuhen mit Absatz...ließ mich hingebungsvoll und unterwürdig erzittern. Einen Großteil dieser doch auch sehr sexuellen Erfahrungen verdanke ich einer vertrauenswürdigen Expartnerin, mit der ich mich fallenlassen konnte. Nichtsdestotrotz brachte auch diese es fertig, mich übers Knie zu legen und mir beinahe die Tränen in die Augen zu treiben. Und was fehlt bei all dem noch? Vielleicht etwas mit Urin, oder als Lecksklave oder Lustdiener, Sexobjekt, missbraucht zu werden. Stiefel bzw High Heels musste ich bisher nur küssen, jedoch nicht mit der Zunge säubern, auch denkbar. Ein kleines bisschen fasziniert bin ich vom Cuckolding und vom Sissy-Dasein. Forced Bi...sowas...und auch der Strap-On steht bei mir nichts zwingend auf der Tabuliste. Kot, Erbrochenes, Blut, Cutting, Nadeln, Klammern und derartiges dagegen schon. Dem kann ich einfach nichts abgewinnen, ebenso wenig Wachs. Ich möchte geschlagen, getreten, gedemütigt und benutzt werden. Aber am liebsten in echter Handarbeit! :icon_redface:

M: Gibt es eine besondere Fantasie, die sie bisher noch nicht umsetzen konnten, von der sie aber schon lange träumen?

F: JA! Mich würde es unfassbar reizen einmal von mehr als einer Frau erzogen zu werden...gern auch nur unter passiver Beteiligung der anderen, d.h. sie schauen einfach nur zu oder sind, der Demütigung halber, anwesend.

M: Abschließend, jedenfalls fürs Erste, ein paar private Informationen?

F: Ich bin Student, vielseitig interessiert...sportlich divers aktiv, ebenso musikalisch auf mehreren Ebenen. Ich liebe die Natur und Lese sehr gern. Genügt das?

M: Wie gesagt, fürs Erste...auf Wiederhören!


-- Ende --

Für Fragen bin ich immer offen! Hoffe ich konnte einen kurzen Einblick liefern!
SweetiePie: danke für diesen sehr schön geschriebenen und interessanten einblick!
LotOfKnots: hallo Frechdachs,

Du bist hiermit offiziell annektiert und wirst nicht wieder losgelassen! ich freue mich jetzt schon auf weitere beitraege...

herzlich willkommen!

LotOfKnots
Duplicate Frechdachs: Vielen Dank euch allen! Ich gebe mein Bestes und zeige mich weiterhin bemüht!

Findet sich jetzt noch eine gestrenge Dame, die sich meiner annimmt, steht einer gesunden BDSM-Zukunft nichts mehr im Wege! :UUlove3:
Junge Domiluna hat #Lust auf #Sklaven

Halli Hallo :naction-smiley-030:Ich möchte mich hier bei euch erst mal kurz vorstellen wie es sich gehört. Also ich bin Luna, 22 Jahre alt, ungefähr 1,68m größ und komme aus Dresden.Habe schon sehr früh meine dominante Seite an mir entdeckt und schon seit etwa 3 Jahren als Domina im Netz unterwegs und immer auf der Suche nach willigen #Sklaven. Ich habe zurzeit 2 feste #Sklaven in meiner Macht und diese dienen mir jetzt schon über 1 Jahr. Erfahrungen habe ich in Sachen #fesseln, Kerzenwachs, Peitschen, #Erniedrigung, Orgasmuskontrolle, und und und...muss ja noch nicht alles von mir verraten Wär noch mehr wissen möchte kann sich gern jederzeit bei mir melden und ich freue mich das ich hier das Forum gefunden habe
Domiluna: Dankeschön Rosidim darüber würde ich mich natürlich sehr freuen
neran: Freut mich, dass Sie die Seite hier gefunden haben. Mir gefällt die Seite sehr und Ich hoffe Sie haben hier auch viel Spaß. Vielleicht schreiben wir ja auch mal mit einandern, würde mich sehr freuen.

Herzlich willkommen



neran
Domiluna: Vielen Dank für eure lieben Worte :joyous:Ich habe hier schon einige Willige #Sklaven gefunden und einige sind sogar meinen hohen und strengen Anforderungen gerecht geworden. Natürlich bin ich immer wieder auf der suche nach jungen frisch fleisch, allerdings suche ich noch zusätzlich eine weitere #Sklavin zum spielen Wer sich angespr[...]
Meine Früchte werden reifer....

Nun ist es - gefühlt - 3 Lichtjahre her, seitdem ich mich hier angemeldet habe. Seitdem ist viel mit mir passiert. Ich war so hilflos und fühlte mich so einsam vor einigen Monaten noch. Darauf ist Herbst geworden und so wie die Bäume ihr Laub abwerfen und die letzten Früchte reif werden, verliert auch mein #Schmerz an Schärfe, meinen Herrn verloren zu haben.

In den letzten 6 Wochen habe ich vor allem eins: gearbeitet und viel für meine Weiterbildung getan. Kaum zu glauben, dass es erst 7-8 Wochen her ist, als ich schier zusammengebrochen bin. Ich hatte sogar zweimal einen Panikanfall mit Herzrasen und innerer Unruhe. Ganz zu schweigen von Nachtschweiss, Schlaflosigkeit und dieses schreckliche Einsamkeitsgefühl.

Dann kam seine Rechnung für seine Leistung, die er 3 Jahre mir jeweils geschenkt hatte und noch davor der anonyme Brief, der klar von ihm war....

Seit dem nichts mehr und ich nehme es an. Seit 1 Wo schreibe ich auch nicht mehr. Der eine oder andere behauptet ja hier, ich sei immun gegen Ratschläge. Nein, das bin ich nicht. Ich mache mir meine Gedanken dazu und lasse mich ansich gerne beraten. Ich bin aber kein Fähnschen im Wind, dass sie Richtung wechselt, kaum kommen ein #paar Ideen anderer. Ich bin ja keine Puppe.

Ich neige gerade dazu mich von dem Wunsch nach #TPE zu distanzieren innerlich. Ich bin momentan eher interessiert an einem Mann auf Augenhöhe. Das sexuelle soll/muss/darf weiterhin #BDSM sein für mich. Ich mag das ja sehr, mich fallen lassen und abzugeben, ein Stück weit mich aufzugeben. Aber wahrscheinlich war es zu #extrem mit meinem Ex und ich hätte da schon viel früher stopp sagen müssen, aber es sind einfach zu starke Gefühle (gewesen). Ich spüre gerade wie schön das ist, wieder Herr (#Frau) über mich selbst zu sein. Ich habe aktuell so meine Zweifel, ob ich das ganz #extreme noch mal erleben will. Ich bin wieder ich, ich bewege was, geniesse es alleine zu sein. Die Konzentrationsfähigkeit ist weitaus besser geworden. Noch nicht wieder 100 %, aber sicher 3fach besser als noch Ende August.

Ich glaube immer noch, dass er und ich perfekt zusammen passen, weil wir uns ergànzen, aber eben das Gegensätzliche hat die Probleme erzeugt. Jemand der dermassen narzistisch, zwanghaft und paranoid sowie antisozial ist, ist schwer auszuhalten in seinen Allüren und da ich eben auch nicht immer einfach bin und wir viel zu wenig geredet haben und ich mehr Sexobjekt als Partnerin war für ihn, auch wenn es oft den Anschein hatte, dass es doch viel mehr war.

Annehmen. Ja, das ist schwer und bleibt schwer.

Ich bin offen für einen Kontakt zu einen Mann, der Zeit hat und sie sich nimmt mit mir. Den ich ernst mal ganz langsam kennenlernen kann, der zärtlich ist und nicht gleich einen Sklavenvertrag am 2. Tag machen will mit mir... weder mündlich noch schriftlich. Warum muss man das in den ersten 24 h des Kennenlernen besprechen?? Kennenlernen... Vertrauen... lesen/ hören wie und was der andere denkt, Alltag erleben. Eine Reise zu zweit vielleicht. Sex.... mmmh.... ja, es fehlt, ja, mir fehlt es geschlagen zu werden und ja, gehorchen zu dürfen fällt auch sehr. Fehlt er oder fehlt #BDSM oder beides? Ich denke beides. Vieles an ihm fehlt mir aber ganz und gar nicht. Ich liebe ihn und das bleibt auch, aber so eine Beziehung wie wir sie hatten will ich nicht mehr. Vielleicht liebe ich doch nur mein Bild von ihm... aber ich denke nicht. Ich mag ihn so wie er ist. Sehr! Aber ich mag nicht wie er zu mir ist, v.a. auch weil ich auch weiss, dass er anders, sehr viel zärtlicher und liebevoller sein kann. Ich liebe ihn, wie er ist. Aber zu mir ist er eben nicht gut. Ich weiss nicht, warum das so ist. Ich weiss noch niemals warum er sich getrennt hat. Er hat seitdem nicht mehr mit mir geredet. Es ist seine Bockigkeit. Seine Sturrheit. Aber es ist und er ist so. Es fàllt mir immer noch schwer weiter zu gehen.

Dennoch: ich bin möchte eine ehrlichen und attraktiven, inteligenten Mann kennenlernen, der was zu bieten hat, der schnell denke kann, der auch Fertigkeiten, nicht nur Fähigkeiten hat. Der zupacken kann mit beiden Händen im Leben, denn ich bin das eher nicht. Ich bin schon ab und zu die Prinzessin auf der Erbse. Aber ich arbeite den ganzen Tag nur mit Wort und brain. Denken, analysieren und das in Worte fassen und Menschen wieder zurück zu bringen ins Funktionieren im Leben ist mein Beruf. Ich habe zur Zeit sehr viel Spass daran. Es tut mir gut diese Dankbarkeit, due mir entgegen kommt.

Und ich habe eine lieben Bekannten, der schwächer ist als ich. Aber es ist okay. ich kann inzwischen auch einen Mann annehmen, der Schwäche zeigt. Ich empfinde das sogar inzw als attraktiv. Ich spalte nicht mehr in Gut oder Böse, Schwarz oder Weiss.

Vielleicht bist du ja plötzlich da, DU ein echter Fund. Mal sehen....

Ich bin wieder offener...
ginger: ach ana-isa, ich hab hier noch ein lied für **** ginger
ana-isa: ginger

Danke. Habs gehört, musste weinen. Bin traurig. Gute Nacht.
Odonata: Odonata Ich dachte, das klingt gut, ich stelle meine Prinzipien nicht über eine Freundschaft.... Dachte, gut mach ich jetzt. Das Ergebnis war dann folgendes: er zog sich nur noch weiter zurück, meinte, er muss sich um sich kümmern und fahre nicht mit mir mit nach D (es ist schon alles gebucht im übrigen) und er verstehe, dass i[...]
Hallo

Hallo,

ich bin nicht besonders gut darin, mich irgendwo vorzustellen, deshalb halte ich es kurz. Ich bin Aurelia, 18 Jahre #jung und komme aus Sachsen. Ich interessiere mich für Musik (bevorzugt Metal), alle möglichen Arten von Kunst und aus Gründen der Rebellion für fast alle Themen, die von der Mehrheit der Gesellschaft als Tabuthema angesehen werden (nicht dass ich sonst irgendwie rebellisch wäre, ich bin eigentlich sehr introvertiert, aber irgendwie muss man sich dann ja doch mal gegen den Mainstream auflehnen XD).
mame71: Solange du dich nicht von PEGIDA, LEGIDA usw, oder irgendwelchen anderen Idioten instrumentalisieren lässt, ist alles ok mit Rebellion und gegen Mainstream sein... offen, ehrlich und mit offenem Visier ist immer die beste Methode.
DarkAngel13: mame.71: Das ist das Letzte, was ich tun würde, glaube ich. Ich bin strikt gegen diese "Organisationen".
Gratwanderer: Ich beisse mir zu dem Pegida Text mal auf die Zunge. Gehört hier nicht her. Aber flach ist es allemal.
Anaisa aus der CH...

Liebe Doms...

Ich habe mich ja schon vorgestellt im Juli und grundsätzlich ist alles auch so geblieben, wie dort beschrieben. Aber eins hat sich geändert: Ich suche nicht mehr so dringend. Bin gerade sehr zufrieden mit meinem Leben.

Den, den ich liebe, bockt, was ok so ist, auch wenn es mich schlicht ärgert, dass er so blöd ist. Aber gut, mein Leben geht ja weiter und ich bin wieder sehr ich nach 3 Jahren Hörigkeit, was auch gut gerade ist für mich.

Vielleicht findet sich ja doch irgendwann ein Mann, der mich fasziniert und der mit einer Halbverrücken, starken, schwachen, crazy und erfolgreichen #Frau mit Geschmack, Stil und Intelligenz was anfangen kann und ihr vor allem gewachsen ist. Ach ja, bin submissiv, falls das hier dem einen oder andern nicht deutlich geworden ist, auch #devot und etwas #maso, wenn ein Mann dies in mir auslöst, sonst habe ich die Hosen an, aber dann interessiert er mich auch als Mann nicht.

Lieben Gruss und euch schon jetzt ein schönes We 😊👍

ana
Deutsche #Sub aus Luzern stellt sich vor

Ich möchte hier darstellen, wie ich denke, fühle, was/ wen ich suche und meine Einstellung zu einigen Dingen. Ich beginne mit dem wichtigsten überhaupt. Mit Vertrauen:

Vertrauen ist ein hohes Gut, wie hoch es angesiedelt ist und wie leicht es zu zerstören ist und wie unmöglich es ist, es wieder aufzubauen, habe ich schmerzlich selbst erfahren. Daher bin ich darin nun in keinster Weise mehr flexibel. Und ich werde von diesem hohen Anspruch auch nicht mehr abweichen, so wie ich von #BDSM nicht mehr abweichen **** braucht 100 % und nicht 99,9. Wird es verletzt, werden es niemals mehr 100% werden können, da in Extremsituationen und die wird es in einer DS- oder #TPE Beziehung geben, 100% benötigt werden, nie nur 99,9%, das reicht eben nicht. Ich dachte immer Vertrauen ist reversibel. Auf dieser Ebene, wo ich nur noch in einer #BDSM-Beziehung für mich leben kann, eben in 100 % Vertrauen, ist ein Vertrauensbruch irreversibel. Ich habe das selbst erlebt und für mich verstanden. Worte und Taten kann man nicht zurücknehmen und es bleibt im Herzen und in der Seele zurück und die Erinnerung daran kommt zurück, sobald es unsicher wird, Zweifel kommt und man verhält sich dann eben anders dem Partner gegenüber als wenn man an ihm zweifelt, gerade dann, wenn nur das Vertrauen die Situation halten kann. Das Vertrauen muss immer grösser sein als die Angst und der Zweifel. Wenn es dann nicht 100 % ist, geht es nicht. Ich bitte all die, die sich bei mir melden, dies in ihrem Umgang mit mir zu berücksichtigen.

100 % Vertrauen ist in allem die Voraussetzung. Das muss sich aber erst entwickeln. Und ist nicht einfach da, wie ein aufgedrehter Wasserhahn. #BDSM ist für mich kein Spiel. Das geht niemals für mich! Ich will es leben. Und ich habe es schon gelebt. Das suche ich wieder. Ich brauche das und es ist furchtbar für mich, ihn verloren/ es verloren zu haben. #BDSM ist meine Lebenphilosophie. Ich kann nicht mehr anders. Ich suche eine ungleiche Beziehung, keine Augenhöhe. auch wenn es mit Augenhôhe beginnt und ich eben erst nach und nach auf die Knie zu deinen Füssen sinken kann und werde.

Eine #BDSM-Beziehung musd sich entwickeln. Ich gehorche niemanden, der mir 3 Mails geschrieben hat. WAS SOLL DAS? Eine #BDSM Bez beginnt für mich immer auf Augenhöhe, denn anfangs ist noch nichts da, was ein Vertrauen rechtfertigt und das beidseits. Es braucht zunächst ein Kennenlernen und nach und nach, wenn BEIDE der Meinung sind, dass es passen KÖNNTE, dann entwickelt sich eben diese eine ungleiche und einzigartige Beziehung mit einer Tiefe in Gefühlen und in Vertrauen, wovon Vanilla nur träumen können. Von Augenhöhe sinkt sie immer mehr zu seinen Füssen, wo sie sich geborgen und zuhause fühlt. Irgendwann wenn dieses unsichtbare Band stark geworden ist, wird er ihr vielleicht sein #Halsband umlegen und dann wird sie ihm gehören. Das ist dann so für immer. Aber das braucht Zeit. #BDSM ist so viel, es ist nicht nur Sex, es ist so viel mehr: Es ist Liebe, Romantik, Zuneigung, unendliches Vertrauen, Schmerz, Leid, Ver#Lust, Authentizität, absolute Ehrlichkeit, #Erziehung, persönliche Weiterentwicklung, ein Wunder, extreme Intensität in den Gefühlen. #BDSM ist unser #BDSM. Von DIR und MIR.


Wen ich suche:

Eine SadDom/ Mann MIT Eiern = Deutscher in der #Schweiz wohnhaft für DS/ #TPE. Ich suche keine Spielbeziehung oder Mailkontakte. Da es nicht meiner Einstellung und dem wie ich #BDSM sehe entspricht. Zweit#Subsuchend, Männer ohne #BDSM Erfahrung zwecklos. Verheiratete oder in einer Partnerschaft (Vanilla)lebende zwecklos. Du solltest frei und ungebunden sein, denn du willst mich an dich binden und da ist daher kein Platz für einen anderen Menschen in deinem Leben, der so wertvoll und so wichtig ist für dich, wie ich es werden werde, passt es zwischen uns, da unsere Beziehung auch sehr viel Zeit, v.a. in der Kommunikation benötigt.

Ein deutscher Dom, der in der CH wohnt zw 40-52 Jahre und mit vollständigen Haaren auf dem Kopf, suche ich. Das mit den vollständigen Haaren ist wohl auch das einzige, worauf ich ggf noch verzichten könnte, den Optik ist sekundär für mich. Aber sekundär heisst auch nicht, dass sie unwichtig ist, im Gegenteil.

Findest du dich in meiner Beschreibung wieder?

Einen Mann, zu dem ich als starke und intelligente #Frau aufschauen kann, den suche ich. Der mich beherrscht. Das wichtigste ist also, dass ich deine natürliche #Dominanz immer spüren muss. Ich suche einen Herrn, der wirklich in sich ruht, der sich nicht verunsichern lässt durch eine im Leben durchsetzungsstarke #Frau, die ihren Kopf nicht nur zum bunt anmalen hat und den ich nicht überfordere - klingt das seltsam? Aber so wirke ich auf 98% der Männer - #dominant - und sie fühlen sich dann minderwertig. Ja natürlich, ich bin ja auch eine tolle #Frau! und ich habe so meine Allüren.... wenn man mich nicht zu nehmen weiss und mir nicht gewachsen ist, daher: suche AB 40! Nicht ab 30 !! das ist ja dann deine Aufgabe mich zu erziehen... das geht. Habe ich ja einige Jahre erlebt.


Ich:

Ich bin grundsätzlich #devot und fühle mich darin sehr wohl (bei einem echten Mann/ Herrn) und suche eben diesen. Kein Möchtegerndom, der sich ausprobieren will, auch keinen Psychopathen oder Wunscherfüller. Ich weiss, dass sich ein echter Psychopath so nicht abschrecken lässt. Ich sage nur, ich erkenne ihn, also melde dich einfach nicht, wenn du nur manipulieren und zu deinem Vorteil Menschen brutal und grausam ausnutzt. Suche dir ein anderes Opfer. Ich bin es nicht! #Dominanz: Es muss in dir sein, diese Neigung eine #Frau schlagen und erziehen zu wollen. Man(n) kann das auf dieser Ebene nicht erlernen, es muss in dir sein. Ich suche eben eine echte DS- oder #TPE-Beziehung. Ich möchte die alleinige #Sub meines Herrn sein.


WICHTIG


Nach 3 Jahren Teilen, will ich das nun nicht mehr. Das heisst, ich werde dies nicht mehr tun!! Das ist auch nicht, was sich entwickeln könnte, das IST einfach so für mich. Wer dies mit mehreren #Frauen ausleben will, der ist bei mir falsch. Ich sage das ganz ehrlich und deutlich hier. Ich habe meine Prinzipien und davon werde ich nicht abrücken: Zweit#Sub suchenende zwecklos !!! Auch in Deutschland lebende Männer gehen nicht, die nicht in die CH emigrieren können oder wollen.

warum es nur mit Männern in der CH geht für mich:


Ich bin Deutsche. Mein Lebensmitelpunkt ist aus beruflichen Gründen aber die #Schweiz und das bleibt so!! Ich bin auch keine dumme #Frau, die du abrichten und in deinem Haus halten und einsperren kannst. Das ist dann eine #Frau, die sowas in ihrem Kopf sucht oder eine ganz durchgeknallte #Frau, die im Prinzip nur einen sucht, der ihr Leben finanziert. Ich bin so nicht, ich suche eine extreme emotional-sexuelle Abhängigkeit. Ich bin und bleibe finanziell unabhängig. Emotionale und sexuelle Abhängigkeit wünsche ich mir mit einem Mann, der mich in meinem Denken und Verhalten und auch letztlich in meinen Gefühle beherrscht, aber nicht bei dem ich bleibe, weil er mir die Louis Vouitton Tasche zahlt! Das ist Vanilla und das finde ich primitiv. Ich erniedrige mich, da ich dies will und es ihm gefällt, nie weil ich muss. Ich muss dann natürlich, aber ich tue es ja aus freien Stücken, weil ich es will. #BDSM ist immer etwas freiwilliges und auch Freies, auch wenn es oft alles andere als frei erscheint. Aber das muss ich ja nicht wirklich hier erklären, oder?! Ich hoffe nicht.

Wie bin ich? Wer bin ich?

Ich habe eine mehrjährige DS/#TPE Beziehung geführt und bin nun wieder alleine. Ich bin ein sehr anhänglicher Typ und ich brauche Fürsorge und einen Herrn, der viel Erfahrung hat und Verantwortung übernehmen kann und will. Ich bin bedürftig, aber auch anschmiegsam wie ein Kàtzchen, wenn ich es gut habe. Dann werde ich dein Hundchen sein, dass dir gehorcht und sich freut, wenn du ihr einen Hundekeks mitbringst (das hat nichts mit PET Spielen zu tun, das ist Krampf für mich, ich meine das im übertragenden Sinne).

Ich brauche viel Zuneigung, Zärtlichkeiten. Ich brauche eine harte Hand, die vor allem mit dem Wort, aber auch mit dem "Schwert" führt. Ich gehorche, weil ich dann bei dir nicht anders KANN, aber eben nur dann, wenn du mich beherrschen kannst. D.h. wenn du stärker bist als ich und das ist (d)eine Aufgabe. Gehst du beruflich über Leichen, wenn es sein muss? Setzt du dich immer durch? Dann klingt das schon mal gut. Mit Belohnungen bin ich auch gut zu erziehen, ich brauche aber eben auch #Strafe. Sonst tanze ich dir auf der Nase rum, da ich nicht auf den Kopf gefallen bin. Ich bin eine echte Aufgabe für den, der es nicht KANN und der sollte auch die Finger von mir lassen, da er verliert und ich bin bestenfalls amüsiert, in der Regel aber nur entsetzt und genervt von soviel Dummheit und Möchtegern-Verhalten. Ich brauche einen, der früher aufsteht als ich und der lächelt, wenn ich es versuche, mich aufzulehnen, meine Grenzen bei ihm suche. Du musst mir nicht versuchen verbal zu vermitteln, dass du dem längeren #Schwanz hast, du musst ihn haben. Ich denke, du verstehst, was ich meine.

Ich mag den Schmerz nicht, bin an sich nicht #maso, aber wenn er die #Lust meines Herrn erregt, biete ich mich ihm gerne auch dafür an. Und der Schmerz, den ich aushalte für ihn, zeigt ihm seine Macht über mich und meine Liebe zu ihm und dies liebe ich, genau dies zu spüren. SEINE MACHT über MICH! Ich halte hin für ihn, für dich, wenn er/ du mich schlagen will(st) und lerne noch dabei still und ruhig zu sein (das kann ich noch nicht gut) und werde es dann freudig aushalten.

Ich will das wieder leben und suche niemanden, der es nur ausprobieren will oder der keine Erfahrung hat. Dazu bin ich darin schon zu weit gegangen für mich.

Du:

Eine gute Stimme ist mir sehr wichtig. Ich suche daher einen deutschen Mann, eben keinen #Schweizer, da der Dialekt sich für mich in meine Ohren unerotisch anhört und nicht #dominant klingt. Ich brauche einen echten, sehr #dominanten Mann, der auch beruflich was darstellt. Auch ich bin beruflich führend tätig und dumme Männer gehen für mich gar nicht. Wenn du einen Job im Medizinbereich hast, wäre dies mein Traum, da ich auch gerade sexuelle Dinge mag, bei denen dieses Wissen notwendig ist. Aber gut, wenn dies bei dir nicht so ist, ist das kein Hinderungsgrund. Ich wirke manchmal zunächst #dominant, aber der Mann, der wirklich #dominant ist, bei dem werde ich schnell zum Häschen und kusche dann, himmele ihn an und opfere mich für ihn auf, bin dann sehr fügsam und gehe in meiner Rolle auf. Das ist mein privates Lebensziel, diesen Mann wieder zu finden.

Ich hoffe, dass ich mehr Antworten nun bekomme, dass ER sich meldet. Ich wünsche es mir so sehr. Er, für den ich mich hingeben, aufopfern und für den ich leben will. Damit ich wieder weiss, wo mein Platz ist und wo ich hingehöre. Zugehörig mich fühle/ bin.

Und noch mal ich:

Bin im med. Bereich tätig. Male und schreibe, mag Wellness, Sauna, wandern ab und zu, schwimmen im Sommer, Kino, Konzert, Ausstellungen... Lange ausschlafen, Essen gehen, zusammen kochen... Arbeite 100 % und mag es einfach gerne mal nichts zu tun und zu entspannen, kuscheln, sich unterhalten, ich rede gerne über Sex, über Gefühle, über #BDSM, was mich bewegt mit ihm und in einer Session... Aber auch über den Job, Psychologie... Politik.... Medizin...

Ich mag erotische Momente, wenn eine normale Situation durch dich in #BDSM kippt, wo uns keiner kennt, auch in der Öffentlichkeit mal ins Gesicht geschlagen werden, einfach, weil dir danach ist... Geschlagen werden, weil eine #Frau wie ich geschlagen werden muss und weil dir, ein Herr wie du, es KANN und es tut, wann er es will...weil es einfach schön ist für dich und mich diese deine Macht dann zu spüren. Ich lerne auf ein Wort, auf ein Blick zu gehorchen....

Ich habe einen Wert. Als Mensch. Als #Sub und dann für dich einen ganz besonderen Wert als erzogene #Sub/ deine #Sub:

Ich bin dann das Wertvollste, was du dann hast, deine gut erzogene #Sub, deine #Frau, die dir gehört, die dir hörig ist, die sich aufgibt für dich. Du pflegst sie und ihre Seele, so wie du sie schlägst und quälst, manchmal verwöhnst du sie, wenn sie brav war, wenn dir danach ist, dann wenn es notwendig und richig ist und eben, wenn dur danach ist. Sie fordert nie, sie hat keine Bedürfnisse zu haben und ich werde nach und nach die #Befriedigung aller meiner Bedürfnisse in deine Hände vertrauensvoll legen, denn du kennst sie alle und DU sorgst für mich, sie gibt dies in deine Hände in 100%igen Vertrauen... es ist so unendlich gross dieses Vertrauen und du weisst es und du wirst es niemals verletzen, und dafür liebt sie dich, für deine Macht über sie und sie WEIß, dass du sie nicht vergisst, aber sie immer stärker wie kräfiger das verbindene Band geworden ist, forderst, sie an und über ihre Grenzen bringst, und sie liebt dich dafür, sie himmelt dich an, du bist das Maß aller Dinge für sie DANN, du bist Gott für sie, ihr Gott, wenn sie dir gehört und du sie zu der #Frau gemacht hast, die du haben willst, im Verhalten,im Aussehen, aber vor allem im Denken und sogar auch im Fühlen, dann gehört sie dir und nur dir, und dies für immer.

Wenn du so bist, dann melde dich bei mir und dann bin ich gespannt, wie du es weitergehen lässt, was du geschehen lässt. Ich sehne mich nach dir und hoffe, es gibt dich da draussen irgendwo. Ich meine hier jedes Wort genau so, wie es hier steht. So denke und fühle ich. Du brauchst nicht zwischen den Zeilen lesen.
Faika: Herzliches Willkommen im Forum, Ana-Isa, sehr umfangreiche Vorstellung hast Du da geschrieben, jetzt muss sie nur noch Dein Mister Right lesen und anbeißen.Leicht wird das nicht.Ich wünsche Dir, dass es klappt.
ana-isa: Vielen Dank. Ja, das ist wirklich nicht leicht.
ana-isa: Danke für deinen Kommentar. Das hat mir jetzt soooo gut getan! Du ahnst nicht wie !!
Vorstellung

Ich bin ein 42 Jahre alter Dom mit etwa 10 Jahren Erfahrung im #BDSM Bereich.

Ich komme aus der Umgebung von Dortmund und bin Regelmässig an der Ostsee in Rostock.

Ich suche nette Kontakte zum Kennenlernen und treffen. Sollte es von beiden Seiten passen wäre ein Dauerkontakt erwünscht da man sich dort besser ausleben kann.

Ich bin 186cm gross dunkelblonde haare, leicht mollig, #rasiert und mit 20x6 cm gut ausgestattet. Ihh bin nicht BI und auch kein Switcher!

Meine Vorlieben sind #Bondage, Dehnungen, Peitschen, #Wachs, NS, Dirty Talk, #Erniedrigung, Demütigung, Rollenspiele, Frivoles ausgehen, #Fetisch Parties, #outdoor, #Spanking, Atemkontrolle und #Erziehung.

Wer genauso denkt und das selbe sucht kann sich gern bei mir melden
Heldin: Herzlich Willkommen aus der Nachbarschaft.
Ich will aber kann nicht!

Hallo .....

.....dachte stelle mich nochmal "neu" vor.....bin zwar schon länger hier aber war lange auch weg!....Bin derzeit .....mmmmmh....wie soll ich das nennen "halb" Herrenlos.....nach gut zwei Jahren "Pause" lernte ich einen Herren per Zufall kennen....sofort um der Ecke wohnent....und auch in einer Beziehung....perfekt....passte alles....ich gefiel ....ichbwollte ihm gefallen....nur ist soviel Mist mit mir gemacht worden das ich voller Angst bin....nein nicht körperlich....aber seelisch....seelisch bin ich ein kleines Wrack geworden durch das ich doof fallen gelassen worden bin....ausgelacht worden bin das ich pervers bin....alles gut und schon der Herr war gerade mich am aufbauen wieder...gerade diese wirkliche Nähe brauche und brauchte ich....dann der Schock. ...unerwartet musste er sich eine neue arbeit suchen....und wird auch bald weggehen....und ich bin wieder mal Herrenlos.....und bevor welche fragen...nein ich kann nicht mit ihm mit....aus 2 Gründen. **** hat eine Freundin und ich bin auch "noch" verheiratet. ...lebe mit meinem mann mehr schlecht als recht zusammen und haben 3 Kinder.....kann also nicht weg....jetzt sagen **** das geht schon...tasche packen und weg....ja toll wohin....will meinen Kids den Vater nicht nehmen und auch ihre Freunde nicht....dazu hab ich keine arbeit und mein jüngster Sohn ist nicht so " fit".... jetzt stehe ich wieder da und weiss nicht weiter. ....kenne einen Herren der würde mich sofort mit kusshand nehmen auch mit kindern....aber er lebt 400km weit weg....das kann ich meinen kindern nicht antun....aber ich kann so auch nicht weiterleben....ich bin #sklavin...und brauche einen Herren.....


....naja egal....auf jeden Fall bin ich wieder hier im Forum jetzt und wer weiß ob ich nicht doch mal Glück habe einen Herren um der ecke zu finden...der eine kleine mollige #sklavin sucht....die aufgebaut werden muss....und die ihren herren lächeln sehen möchte. .weil sie ihm gefällt. ...und ja....24/7 wäre der größte traum....nein traum ist falach gesagt....ich bin nun mal #sklavin und "brauche" es


Eure SubbyTija
botterblume: @ subby tija, welcome back! Alle haben sie Recht, die Herren Doms, die da so vor mir geschrieben haben.Du hast die Verantwortung für Dich, Dein Leben und die Leben Deiner Kinder. Vielleicht hast Du ja nicht die Kraft, die botterblume hatte, als sie ihr Leben neu geordnet hat. Aber ihre Entscheidung hatte einen anderen Zeitpunkt. Sie hatte b[...]
ginger: SubbyTija

was wünschst du dir denn? dass alles so bleibt wie es ist und du einfach nur einen neuen dom für nebenbei findest?

lg ginger
Odonata: Hallo SubbyTija du hast schon einige gute Ratschläge bekommen. Kannst du nicht einen Schritt nach dem anderen gehen? Also erst eine Arbeit suchen usw. Wenn man sich erstmal aufmacht einen Weg zu gehen, tun sich oft unerwartet neue Türen auf. Und ja du solltest wissen was du willst, wills du eine Sub-Dom-Beziehung neben deiner Ehe oder [...]
Ganz neu und noch unerfahren

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und möchte mich nun offiziell vorstellen. Ich bin 33, komme aus Franken. Ich hoffe mich hier mit anderen austauschen zu können und suche einen erfahrenen Dom. Wäre schön, wenn du aus der Nähe kommen würdest.

LG Eisblume
Gratwanderer: Liebe Grüsse nach Franken und hoffentlich viele Gute Erfahrungen und Unterhaltungen.

Gratwanderer
Sissy73: Herzlich Willkommen hier im Forum

und viel Erfolg bei der Suche nach Deinem Dom.

Es gruesst Dich #Sissy die im Frankenland geboren und aufgewachsen ist
Loewemann: Hallo Eisblume, hast du schon gefunden was du suchst. Melde dich doch mal bei mir, ich würde gerne mehr von dir erfahren
Ich suche eine #Frau, die mich zerstört

Hallo Forum,

ich oute mich vorab als #Sub. Ich habe eine #devote Neigung was Frauen angeht.

Ich träume davon, dass ich eine Freundin habe, die mich seelisch und körperlich kaputt macht.

Zum Beispiel, dass meine Freundin vor meinen Augen masturbiert und mir so zeigt, dass ich nix kann im Bett. Dabei lacht sie mich dann aus und verachtet mich mit ihrem Psychoblick.

Oder dass sie vor meinen Augen mit anderen Männern vögelt und mich dabei die ganze Zeit beobachtet oder wenn ich Sex will, dass sie mich vor dem Kopf stößt und mich beißt oder kneift als Signal, dass sie das heute nicht will.


Eine #Frau, die komplette Macht über mich hat. Die mich auch mal ein #paar Tage ins Schlafzimmer sperrt und ans Bett fesselt in einem dunklen kalten Raum oder in einen Käfig, um mich psychisch zu brechen/erziehen.

Wenn ich etwas will, muss ich auf die Knie und sie anbetteln, dass ich das bekomme/machen darf.

Wenn ich nicht das mache, was sie will, dass sie dann auch mal handgreiflich wird und mich körperlich misshandelt, um mich zu erziehen. Zum Beispiel, dass sie mich mit ihrem High #Heels tritt, wenn ich auf dem Fußboden liege...

Ich hoffe, dass sich hier jemand findet...
Faika: Die Frau findet da schneller mal Erfüllung, es gibt mehr männliche, passende Parts, @ Warda. Frau kann das auch oftmals besser kompensieren, weil es durch die Anlage der Familiengründung und "Aufzucht" in die Wiege gelegt ist, verzichten zu können. Männer sind damit schon oft deswegen allein, weil es sehr schwer ist, dami[...]
Faika: Nee, Hasilein, Mann geht dann erst noch zur Tanke und kauft für Apothekerpreise einen Stadtplan oder ne Straßenkarte. Lach.

Frau sagt einfach, ich will es glatt, wenn sie es will. Punkt.
Faika: Oh, @ heliosg,

danke. Ich forsche aber nicht auf dem Gebiet, es sind einfach Erfahrungswerte, bin ja schon ein alter Hase, nicht nur im #BDSM, sondern vor allem im Leben. Grins.

Du hast bestimmt ein Navigationsgerät, lach.Ein solches für das Leben muss erst noch erfunden werden.
Irgenwie unglücklich...

Hallo...ich bin 39 Jahre #jung und verheiratet. Seit Jahren fühle ich die #Sub in mir und hatte auch schon einen Dom. Ich habe mit meinem Mann darüber geredet aber so wirklich konnte er das nie verstehen und verlangte dass ich das Thema vergessen sollte. Das tat ich dann auch aber umso mehr ich es vergessen wollte umso stärker kam die Sehnsucht wieder in mir hoch. Ich dachte schon über Trennung nach aber meine Ehe in den Sand setzen dafür? Ich gebe zu, ich bin unglücklich und habe das Gefühl es zerfrisst mich fast. Vergessen kann ich es nicht.
DinaDark: Wenn Du jetzt aber anfängst Deine Wahrnehmung hier als die allumfassende Wahrheit zu verkaufen und allen die anderer Meinung sind über den Mund zu fahrenDas mache ich nicht Cornelius, und muss ich dir nun wirlich genau auseinandersetzen, was an "Ach herrje, der millionste Thread zum Thema: Hilfe, ich will eine #Sub sein und mein Mann kann[...]
ginger: Das mache ich nicht Cornelius, und muss ich dir nun wirlich genau auseinandersetzen, was an "Ach herrje, der millionste Thread zum Thema: Hilfe, ich will eine #Sub sein und mein Mann kann damit nichts anfangen...."Nicht gerade passend ist Leute zu ermmutigen weiter zu schreiben? Grüße Dina eventuell liest auch nur du das als so #extrem[...]
DinaDark: du rätst ihr hier sie solle sich doch mal provokant ihm gegenüber verhalten... mit welchem ziel?Ich rate ihr sich nicht mehr #devot zu **** sagt doch, dass sie das vergessen soll. Dann ist es sinnvoll ihn beim Wort zu nehmen.Ich habe nur den Vanillaansatz etwas härter dargestellt. Ich verstehe aber immer noch nicht, wie du auf das "[...]
Gina21

Hallo,

mein Name ist Angelina,bin 21 Jahre Alt aber alle nennen mich Gina.(Naja,könnt kotzen...)Auf diese Seite bin ich zufällig gestoßen und um ehrlich zu sein,weiß ich gar nicht,warum ich mich hier angemeldet haben bzw. was ich überhaupt will.

Vielleicht erstmal etwas zu meiner Person.

Um ehrlich zu sein,hatte ich bis jetzt nur Blümchensex mit meinem Exfreund und bin recht unerfahren.Viele werden denken wie das in diesem Alter seien kann.Naja,war nun mal brav...Mein Exfreund und ich,hatten zusammen das erste mal,somit war der sex für beide nicht so prickelnd.Für mich war er die erste große liebe aber was den sex angeht,naja...

Ich(keine Ahnung ob er)habe versucht unseren sex etwas zu verbessern und bin ins Internet und habe einfach mal das Wort Sex eingegeben.Bin dann natürlich ziemlich schnell auf Pornobilder und Pornovideos gestoßen!!!

Bin da auf ganz normale Pornos gestoßen aber auch auf ganz extreme,die mich total schockiert haben!!!Es ist schwierig das zu beschreiben,aber ich versuche es mal.Da waren Frauen die von einer großer Mänge Männer benutzt,erniedrigt und gedemütigt wurden,ohrfeigen bekommen haben,beleidigt wurden,die Füsse der Männer geleckt haben und vieles mehr...Ich konnte und kann jetzt auch noch nicht verstehen,wie eine Frau sowas mit sich machen lassen kann!!!Ich habe ein #paar Videos gesehen,in denen mit den frauen auch ein Interview geführt worden ist.Das Gesicht der Frauen voll mit #Sperma,Tränen in den Augen,Spucke im Gesicht,während dem interview Ohrfeigen und Beleidigungen.Einige haben gesagt,dass Sie sich selbst dafür schämen und es bereuen das mitgemacht zu haben.Ich kann nicht verstehen,wie eine Frau sowas mit sich machen lassen kann,vorallem freiwillig!!!Und im Interwiev dann selbst zu sagen das Sie sich dafür schämt.Wie muss sich eine Frau dabei fühlen,so benutzt zu werden,sich danach schämen,es aber trotzdem mitmachen.das geht mir nicht mehr aus dem kopf....schauen mir solche videos immer wieder an...

Noch eines zu meiner Person.

Es ist zwar ein BDSM-Forum,ich habe zwar kaum Erfahrung,egal welche Richtung,aber BDSM ist kann ich ausschließen!!!

Tabus bei mir sind auf jeden Fall sachen wie,#sm, tieren,#kv, #gerte,peitschen,#wachs. ..

Ich bin keine,die sich von männern alles sagen lässt!!!Ich würde nicht sagen,dass ich dev bin...
IFeelYou: @ samsam. Danke.
Randy486: Gina, nimm das nicht allzu ernst, was du in solchen Videos zu sehen bekommst.Solche Filmchen sind auf die Vorstellungen von Männern zugeschnitten, die meistens ziemlich verklemmt sind und nicht in der Lage, eine erfüllende Partnerschaft zu einer Frau aufzubauen. Wenn du mal andere SMler persönlich triffst, z.B. auf einem Stammi oder[...]
DarkDom: Hast du dich denn selbst mal gefragt, warum du dir diese Videos immer wieder ansiehst, wenn sie doch so schlimm sind? Warum es immer mehr wird? Wenn ja, zu welcher Antwort bist du denn gekommen?
Steckbrief, M48/dom/sad/sens..... :-)

Hallo an alle,schön hier zu sein.

ich habe mich zuerst im Forum 'Dom sucht Sub' **** beim weiteren stöbern in den foren ist mir aufgefallen, dass mein wunsch mich auszutauschen gewachsen **** möchte ich mich doch auch mal allgemein vorstellen...

Bei mir trat das Thema BDSM seit der kindheit immer wieder auf, zuerst phasenweise.... so eine Seite von mir...... die sich ab und zu meldet..... aber ich bin mehr und mehr bereit, zu akzeptieren, dass ich dominant bin, dazu stehe und mir jemanden suche, der da voll drauf steht, bei dem ich mich nicht dauernd entschuldigen muss, für etwas was jemand anders vielleicht wertschätzt und mir dafür ihr vertrauen und ihre liebe schenkt....

Ja, ich bin dominant, aggressiv und unermesslich durchsetzungsfähig.Und um es auf Berlinerisch zu sagen:" Und das ist gut so "

Ich hatte mehrere langjärige Partnerinnen mit denen ich meine Phantasien oft auch sehr weit ausleben konnte, es war

aber eher immer nur ein randthema, eben sowas was mich/uns irgendwie anmacht. Uns war nicht klar, dass wir schon lang BDSM'ler sind, haben das auch nicht explizit thematisiert, aber im nachhinein gesehen ganz schön heftig praktiziert....Ich bin es schon lange, ich lebe es schon lange, aber ich hab es so deutlich nicht wahrgenommen.

Ich bin eben mehr und mehr bereit, meinen charakterzügen raum zu geben. und es auch so zu nennen... Mich euch zugehörig zu fühlen. Ein schöner prozess. ich bin jetzt 48..

Und bald werde ich dafür auch meine devote sub finden , mit der dieses thema einfach im mittelpunkt steht.( Ich lebe in Süddeutschland... habe ein haus, mit keller und dachboden und meditationsecke... :-), mitten in den bergen... und bin dominant und schlank und handwerklich sehr begabt... !!! Call me !!!............................Now !!! )

Ich steh auf ziemlich viel aus dem gesamten bereich BDSM...

ich geniesse den tropfen schweiss der langsam aus deiner achsel über deine zitternde brust kullert...aber eben auch sehr viel härtere sachen. Das können wir ja mal im einzelgespräch klären, süsse....

Und glaubt mir...als körpertherapeut, der seit kindheit dominante fantasien hat, der sich seit 20 Jahren weiterbildet, 5 jahre studium.... und sehr viel euro pro behandlung bekommt, weiss ich sehr genau, was, wie weh tut, unterordnet, bestraft... und wie dosiert man das einsetzt.... dazu sollte man sensibel sein. Nicht lasch.....

es geht darum wie gut ich die wirkung meiner aktion im anderen wahrnehmen kann. deswegen kann ich ja trotzdem hochdosieren.... aber ich weiss eben was ich tue.

Um was es mir jedoch eigentlich geht... ist dass mir jemand das Vertrauen schenkt, die Macht gibt, das Einverständniss (hoffentlich nicht die freiwilligkeit....), sie an die grenze bringen zu dürfen... egal wo diese ist.Das bringt mich als mitfühlender mensch ebenfalls an meine Grenzen.... Und das tu ich gern.

Die emotionale verbundenheit in diesem moment ist das was ich suche.... und mich geil macht..:-)Alle massnahmen, bestrafungen, demütigungen, schmerzen, tränen sind nur werkzeuge um sich in diesen momenten begegnen zu können...



So ihr lieben. das war mal so ein zwischenstand/ausschnitt aus meinem leben...ich habe versucht, dass es nicht wieder eine bewerbung als dom wird... aber es wär halt schon schön...

ich hoffe, das ein oder andere auch von euch erfahren zu können, mich auszutauschen, mitzuteilen.

Danke fürs zuhören.

W
Heldin: Herzlich Willkommen.

Das Wort "aggressiv" ist halt i. d. R. negativ besetzt "energisch" oder "durchsetzungsfähig" ist weniger mit dem Gedanken an Gewalt besetzt.
Odonata: Hallo Ifeelyou danke für die Erklärung, jetzt verstehe ich es. Ich weiss natürlich, dass agression oft negativ klingt besonders im zusammenhang mit #bdsm.Ich werde da meine wortwahl besser erklären. ja für mich klang es negativ also grundsätzlich. So wie du es beschreibst, habe ich Aggression noch nie gesehen. Deine[...]
IFeelYou: Danke Odonata, danke Cornelius für eure kommentare.

W
Rubensweib sucht dominanten Herrn gerne älter

Hallo ich suche eine Dominaten Herrn Meine vorlieben sind eitschePaddelFesselnKlammernWachsenDemütigungen
Faika: Hallo Rubensanni,

sei herzlich Willkommen im Forum.Lies Dich durch, hab nette Kontakte. Ich wünsche Dir, dass Du hier findest, was Du suchst.
Bin Neu hier

Guten Tag,

Ich bin in einer Beziehung mit einem SMler und ich befasse mich seid 3 Wochen mit SM. Am Anfang habe ich überlegt ob ich das kann und will, doch ich kam zu dem entschluss ich möchte es. Nur hat mein #Meister wenig Zeit daher würde es mich freuen wenn ich ein #paar andere Subs und #Meister kennen zu lernen mit denen ich Kontakte aufbauen kann und Fragen stellen kann.

Wurde mich sehr freuen wenn es klappt
Arphen: Dabei war ich mir sicher klargestellt zu haben, dass #BDSM auch zu Traumata führen kann und alles von der jeweiligen Konstellation abhängt. Natürlich KANN sich mit #BDSM was lösen und psychisch viel verbessern aber eben auch verschlimmern. In dem Thema gings aber eher darum mut zu machen und nicht zu demotivieren. Eine richtige [...]
Silberwlfin: LotOfKnots ich weiss das es sich an Arphen gerichtet hatte. Ich wollt dir mit meinen Beitrag zustimmen.
Odonata: Ich bin mit Schlägen aufgewachsen und bin immer noch enttäuscht von meinen Eltern, ich vertraue meinem #Meister, aber da wir noch nie SM miteinander hatten (Fernbeziehung) wäre es auch das erste mal, also fürchte ich mich etwas vor den Schlägen. Wie kann ich diese angst umgehen? Hallo whipmastersslave erstmal herzlich Wil[...]
Hallo zusammen

Hallo zusammen,

ich bin Ben, 26 aus Baden, habe was mit finanzen studiert und arbeite in dem Bereich.Ich bin 1,9m groß 90 kg habe braune Augen und Haare und eine durchschnittliche Figur.

Ich hatte bereits einmal eine #Sub aus Österreich für ca. 6 monate Sie war sehr lernfähig und hat es umso mehr genossen je perverser es wurde.Leider musste Sie zurück, wir sind aber noch in freundschaftlichem Kontakt.

Im Moment habe ich eine 19 jährige schwarze bei mir (1,6m 55kg) die eigentlich zur #Sub ausgebildet werden wollte.Das Problem und der Grund warum ich mir hier anmelde ist, dass junge Ding ist so versaut ich bekomm die kaum befriedigt.Darum habe ich mich hier angemeldet, Ich brauche Hilfe ... damit meine ich keine Tipps von Alten Männern.Leider tummeln sich im Internet viele Idioten und Lügner(innen) ich hoffe in diesem Forum wirklich jemand zu finden der #Lust hat sich mit uns real zu treffen.Niemand der mit ner Rolle Bounty vor dem Bildschirm sitzt.


Alles weitere in einem anderen Beitrag.
macciatto: Und wie viel verlangt er dann von den " Herren" damit sie ihr wisst schon was dürfen?

Auch frage ich mich gerade was #Erziehung mit vögeln zu tun hat*lachen muss

belustigte Grüße

Papillion
LotOfKnots: Entschuldigen Sie bitte die Ausdrucksweise, kann ich mir ja nicht denken das es hier gepflogen zugeht.Auch möchte ich natürlich nicht pauschal beleidigen, auch keinen einzelnen ich kenn hier ja noch keinen.Ich bin nur schon eine Weile im Internet auf der Suche und es ist leider oft so das man es mit trollen, fakemembern o.ä. zu tun h[...]
Kate16k: Jetzt muss ich lachen, köstlich, @ LoK! Willkommen im Forum, @ handsomedom, obwohl Du ale Erstes Deinem Nicknamen widersprochen hast, weswegen ich schon schmunzeln musste.Wenn Deine #Sub so furchtbar fordernd ist, würde ich es mal ordentlich handwerklich mit Orgasmuskontrolle versuchen.Die Explosion danach macht alle fehlenden wieder wet[...]
Hallo ich wollte mich auch mal vorstellen ;-)

Hallo ihr lieben,ich bin ganz neu hier. Auch das #BDSM ist für mich noch Neuland. Ich habe mich aber entschieden auf diese Reise zu gehen und hoffe das es eine lange und erfüllende Reise wird. Meine Phantasien gehen in die Richtung #Sub denke aber nicht soweit das ich eine #Sklavin werden will. Ein bisschen zu mir, ich bin mollig bis dick das schreibe ich direkt um deine und meine Zeit zu ersparen! Für nette Gespräche und Austausch wäre ich dankbar und offen. Vielleicht auch mehr! Ich weiß einfach nicht wo die Reise hingeht, lasse mich überraschen.Bis dahin Trine31
matto: he du kommst aus meiner Heimat bin in Essen geboren und in Kirchhellen aufgewachsen

wenn du fragen hast... ich habe schon ein #paar jahre als Dom hinter mir ^.- schreib mir einfach, wenn du magst ^.-

lg Matto
Werdender Dom mit williger Partnerin

Hallo,

Ich bin durch den Herrn Google hier auf dieses Forum gestoßen. Aber zuerst einmal möchte ich mich bzw. uns vorstellen.

Wir sind ein #Paar (Er Anfang 30, Sie Ende 20) und wohnen am Rhein zwischen Bonn und Mainz (wo könnte das wohl sein :witless: ) Grundsärzlich sind wir ganz normale, vielleicht eher spießige Menschen. Schule, Studium, Job, das eine oder andere Hobby,.... Jedoch hat, zu meiner Freude, meine Freundin mir vor knapp einem halben Jahr gestanden, dass sie eher #devot ist. Da ich selber auch etwas #devot bin, habe ich vorher immer versucht sie davon zu überzeugen, #dominant zu sein. Jetzt weiss ich auch, wieso das nie geklappt hat. Mit selber gefallen eigentlich beide Rollen, bzw, muss ich noch etwas in die #dominante Rolle hereinwachsen. Und genau aus diesem Grund habe ich mich hier im Forum angemeldet.

Wir haben zwar schon viel Gedanoen und Kopfkino ausgetauscht, wissen auch, was wir mal machen wollen und was nicht, aber an der Umsetzung harpert es irgendwie. Außerdem führen wir natürlich eine ganz normale Beziehung (noch keine Kinder).

Ich bin also sehr gespannt, was ich hier im Forum lernen kann. Vielleicht kann ich ja auch das eine oder andere dazu beisteuern. Ich hoffe und freue mich auf spannende und hilfreiche Diskussionen.

Sybian (warum? Ich mag solche Maschinen als Ing)
silberruecken: Da hat dir der Herr Google aber einen guten Weg gezeigt. Wahrscheinlich hatte er etwas Mitleid, als er das gelesen hat, was du da oben geschrieben hast. Zwei submissive Menschenkinder, die sich gefunden haben. Irgendeiner wollte euch da eine richtige Prüfung auferlegen. Ich kann nur hoffen, dass ihr durcch dieses Forum etwas schlauer werdet. V[...]
neuling88: Ui 2 mit derselben neigung... viieeel Glück und spass
#junge Dobermannhündin sagt mal freundlich "Hallo"

Guten Abend in die Runde gewünscht,

ich bin 25 Jahre #jung komme aus dem schönen Velbert-Langenberg (NRW) und bin leidenschaftliche Petplayerin.Sicher werden jetzt wieder viele denken, oh Gott nein wie pervers etc. naja das kennen wir Petplayer ja schon, aber ich kann euch da sehr gern eines besseren belehren.Genau wie im stinknormalen #SM geht es beim Petplay ebenso um #Unterwerfung und #Dominanz.Für die einen mit sexuellen Aspekten verbunden, für mich lediglich pure Entspannung ohne sexuelle Hintergründe.Ich habe bald ein komplettes Dobermann-Outfit das nicht grad günstig war, aber dafür wirklich einem realen Dobermann sehr nah kommt.Oft bin ich auf verschiedenen Veranstaltungen wie WGT in Leipzig oder den großen CSD´s in meiner Region anzutreffen und ziehe nicht nur Kinder sondern auch Erwachsene in meinen Bann.

Jetzt fragt ihr euch sicher was ich denn nun um Gottes namen hier möchte, das ist ganz einfach, neue nette Leute kennen lernen und vielleicht ein Herrchen oder Frauchen finden das sich um mich kümmert.

Beziehungstechnisch bin ich allerdings schon ne Weile vom Markt. Mit meinem Herr bin ich verlobt und überglücklich, ja genau wenn ich mal nicht das Tier in mir auslebe bin ich eine gehorsame #Sub.

Wer jetzt noch mehr wissen mag darf mich gern mit Fragen löchern.

Liebe Grüße

Rubber_Dobi
Eiskonfekt: Willkommen auch von meiner Seite

Hier findet sich für jeden Geschmack etwas und ich glaube es ist der letzte Ort, wo man für seinen komisch angeguckt wird

GrußEiskonfekt
Old-Odin: moin moin,

sag mal , könnte es sein du existierst doppelt? also mir erscheint es so als sei das profil von laika23 deinem schon sehr ähnlich.

gruß Odin
Rubber_Dobi: Du hast Recht ich hatte es damals mal zum Löschen eingereicht, hab aber nie nachgesehen ob es wirklich gelöscht wurde. Könnte das vielleicht veranlasst werden, zwei Profile sind wirklich überflüssig.

Sorry
Dom aus der nicht existenten Stadt stellt sich vor :-)

Hallo :action-smiley-033:

Bin über empfehlung auf diese community gestoßen und suche nach einiger abstinenz eine neue #sub Einzelheiten halte ich privat,logo!Grundsätzlich bin ich kein switcher d.h eher dem monogamen zugetan vll auch in verbindung mit einer Beziehung,möglich ist alles erstmal

Lg
Wrfel: Willkommen! Ich wünsche dir viele, liebe, neue Kontakte, wie ich sie auch schon erhalte, sowie natürlich viel Glück bei der Suche nach deinem Gegenstück. Allerdings tanz ich mal frech auf der Nase herum, und beantworte die Frage von **** Die Bielefeldverschwörung ist mir vielleicht nur deshalb zu Ohren gekommen, weil ich s[...]
Softceller: ja das mit bielefeld wäre dann ja schonmal geklärt dank euch für das herzliche willkommen und das mit switch und monogamie versteh ich selber nicht,da war ich wohl aufm falschen dampfer^^
Tinka: Schöne grüsse an meine alte Heimat.

Viel Spass hier bei uns.
Anfänger sagt hallo

Hi @all,

seit einiger Zeit lässt mich eine "Sehnsucht" nicht mehr wirklich los. Ich bin so gesehen völlig unerfahren und möchte nun Wissen, Meinungen und evtl. sogar Erfahrungen sammeln. ...einfach mal sehen was passiert =]

LG Pete
darkmatter: Wilkommen und möge du aus dich herraus wachsen
Aber diese Sehnsucht in mir ...

Guten Tag ...

Zögernd betrete ich dieses Forum und weiß noch nicht so genau, was ich hier suche.Vielleicht einen neuen Zugang zu #BDSM ...

Früher spielte das eine so wichtige Rolle in meinem Leben, dass ich mich zu einem großen Teil darüber definierte.Heute weiß ich nicht, ob ich mich noch "sub" nennen kann.

Wie es dazu kam, ist eine lange Geschichte und ich beklage mich nicht. Ich bin glücklich, denn ich führe ein ausgefülltes Leben.

Nur ... dieser eine Teil von mir fehlt mir doch irgendwie ...Da ist so eine Sehnsucht in mir und ich denke, der sollte ich Raum geben.Das mag wohl der Grund sein, weswegen ich mich hier angemeldet habe.

Was es sonst noch über mich zu sagen gibt?Ich bin eine #Frau in den besten Jahren. (Jaaaa, ich gestatte mir, die "große böse Vier" so zu nennen, denn sie bedeutet die Freiheit, sein Leben so zu leben, wie man/#Frau es mag.)Und ich bin verheiratet und deshalb an keiner festen Beziehung interessiert. Das schließt jedoch nicht aus, neue, interessante Menschen kennen zu lernen.

Das war es dann auch fürs Erste.Vielleicht liest man sich ...

yearning
Elapidae: SilberRücken:Für diese Geschichte reichen GANZ kurze Worte. Drei, um genau zu sein: BDSM und Alltag.Ich lasse mir das mit dem eigenen Thread mal durch den Kopf gehen, aber für wirklich spannend halte ich das Thema nicht. Vielleicht, weil ich darüber schon so lange nachgedacht und geredet habe und nach Lösungen gesucht.Mein [...]
silberruecken: SilberRücken:Für diese Geschichte reichen GANZ kurze Worte. Drei, um genau zu sein: #BDSM und Alltag.Gruß!yearning Nur mal so als Frage zum besseren Verständnis. Im EP schreibst du es wäre eine lange Geschichte und nun sind es nur drei Worte und eines davon ist auch noch "und". Muss man dich künftig so in diesem Verh&[...]
yearning for you: Dom NatterKeine Sorge, wenn es mir zu persönlich wäre, um öffentlich darüber zu reden, wäre ich damit nicht ins Forum gegangen. Ich freue mich über diesen Anstoß zur Selbstreflexion, aber es wird eine Weile dauern. Dazu brauche ich Ruhe und **** geht auch nicht darum, dass ich Angst hätte, mich zu #BDSM zu b[...]
Einmal #Sub immer #Sub?

Hallo,ich bin nicht neu hier, sondern habe vor drei Jahren auf dieser Plattform meinen Lebensgefährten kennen- und lieben gelernt. Leider ist diese, für mich, wundervolle Beziehung, im Juli zerbrochen. Irgendwie bin ich traumatisiert.

Es begann in Juli 2010 und es war Liebe auf den ersten Blick. Im Dezember 2010 bin ich dann zu ihm gezogen. Mein Sohn konnte eine kleine Wohnung in dem Haus bekommen, wo ich mit ihm bis dahin lebte. Mein Sohn war erwachsen und es wurde Zeit auch ihn los zu lassen.

Damals war ich sehr unerfahren und bekannte mich noch nicht lange dazu #devot zu sein. Er hat mir alles beigebracht, was eine gute #Sub zu lernen hatte. Wir waren sehr glücklich zusammen, es stimmte alles - unsere Neigung etc.

Immer wieder betonte mein DOM, wie sehr er mich liebt und wie sau-glücklich er mit mir ist.

Nun, mein DOM hatte ein Reihenhaus mit einem ungenutzten Kelller. Ich machte ihm den Vorschlag, diesen Keller doch in einen Spielkeller umzubauen, er tat es und unsere Beziehung wurde noch intensiver und schöner. Fast jedes Wochenende veranstaltete er Spieleabende und wir haben wirklich sehr nette Menschen mit eben "unseren" Neigungen kennen gelernt.

Unsere Familien verstanden sich und als meine Freundin im Januar starb und mein Vater im April, war mein DOM für mich da. Seine Familie war meine geworden, ebenso wie seine Freunde. Ich war die glücklichste #Frau und #Sub, die man(n) sich vorstellen kann.

Ende Juni d.J. kam eine einzelne #Frau zu uns (neben zwei anderen Paaren). Sie, #Sub, wollte meinen DOM - und sie bekam ihn. Sie selbst, verheiratet mit Liebhaber und als nymphoman bezeichnend, hatte zugeschlagen. Ich musste gehen ... Es war/ ist die Hölle für mich. Einen Tag bevor ich gehen musste, hat mein DOM mir noch gesagt, wie sehr er mich liebt und wie glücklich er mit mir ist. Wir haben sogar noch einen Rucksack für unseren Urlaub bestellt. Tja, und am nächsten Tag war nichts mehr, wie es war.

Nun lebe ich seit September in meiner neuen Wohnung, die ich keineswegs angenommen habe. Mein Sohn muss wieder bei mir leben, da zwei Mieten doch etwas happig sind für mich, auch wenn ich gut verdiene.

Ich fühle mich so verletzt und irgendwie auch missbraucht. Aber, meine Neigungen kann und will ich einfach nicht aufgeben. Ist es unmöglich in einer harmonischen Partnerschaft zu leben und diese Neigungen zu teilen??? Ich stelle im Moment alles in Frage.

Ein schönes WE!

Chanel
chanel05: @ warda jeder, absolut jeder, ob nun dom, #sub, vanilla oder meerschweinchen, bedarf der achtung des anderen. es ist eine der grundvoraussetzungen für ein miteinander. das hat mit #bdsm nichts, aber auch gar nichts zu tun. @ chanel No. 6 tut mir leid, ich hätte es verstanden wenn du 18 und er 20 wärt, 2 karnikel bei dauerpimpern.a[...]
chanel05: ... unabhängig von der Vorliebe zu Bdsm/ SM werden Gefühle beschädigt. Wenn ein Mann - wie in diesem Falle - flugs die Partnerin wechselt, dann sollte Frau nicht daran hadern, ob nun ihr Selbstwertgefühl in irgendeiner Weise jetzt gesunken ist. Der Mann wird bei nächst bester Gelegenheit wieder das gleiche tun. Der Mann hat[...]
chanel05: Nu warte es ab. So wie sich das alles hier liest kommt DER ganz bestimmt wieder. Es gibt so Typen, die brauchen immer mal wieder was in die Fresse um zu begreifen. Und diese Typen brauchen auch so eine wie dich.
Nur bei mir wird er nicht mehr landen können. Hätte nie wieder Vertrauen zu ihm ... Danke!
Mein Gott!!! Röter wird´s nicht...

Also wie der Titel schon sagt, bin ich eine schrecklich ungeduldige Autofahrerin. Hat jetzt nur bedingt etwas mit dem Thema hier zu tun, ist aber trotz allem eine amüsante Anspielung auf meinen Seelenzustand nach über zwei Jahren Vanilla-Beziehung (wie ätzend dieses Wort ist: Schoko und Erdbeer ist ja immerhin mindestens genauso „Stino&ldquo. In jedem Fall explodiert mir derzeit quasi alle fünf Minuten der Schädel. In mir schreit es ständig und unaufhörlich. Vielleicht kennt ja jemand diese Szene aus dem Film Titanic, in der Rose sagt, sie würde sich fühlen, als ob sie in einem Raum stünde und laut schreit aber niemand hört sie. Als ich klein war, hab ich das ja nicht so ganz gezogen, aber jetzt verstehe ich es.

Meine Kindheit habe ich unglaublich behütet und geliebt verbracht. Mit einiger elterlicher Strenge, aber niemals einer Bestrafung. Dementsprechend war es für mich hochverwirrend, als ich mit einsetzender Sexualität genau solche #Fantasien hatte. Zaghaftes Nachfragen bei Freundinnen brachte zu Tage: „Damit stehst du allein da“. Und dann habe ich gemacht, was man als braves Mädchen, dass nichts anderes als normal sein will, so macht. Ich habe es ignoriert, verdrängt und versucht mir abzuerziehen. Ich war da auch wirklich erfolgreich mit. In jeder Beziehung so circa zwei Jahre. Dann endeten diese noch nicht, weil jeder weiß Beziehungen sind Arbeit und man gibt so was nicht einfach auf bla bla. Und irgendwann meldete sich dieses leichte Kreischen in meinem Kopf, als ob jemand mit Fingernägeln leise über eine Tafel kratzt. Jetzt ist es zu einem Schreien angeschwollen.

Nun habe ich aber so langsam eine Reife erreicht, wo ich wissen will, wo der Weg für mich hingeht. Aufgrund mangelnder Erfahrung, weiß ich noch nicht mal genau, was ich alles mag und was nicht. Ich weiß nur, dass ich EIGENTLICH kein Alphatier bin, obwohl meine Umgebung mit Vehemenz etwas anderes behauptet. Ja aber wenn niemand die Zügel in die Hand nimmt, dann muss das eben einer machen. Und wenn man es dann noch richtig gemacht haben will, dann macht man es halt selber. Insofern weiß ich was ich will, eigentlich, ich weiß aber nicht wie ich es bekomme. Und ich weiß nicht, wo die Reise hingeht und das ist ein Zustand, der behagt mit gar nicht. Ergo sehe ich rot.

Ich danke bei der Teilnahme an meinem Seelentrip. Thank you for Traveling.
Nangijala: Es geht ja bitte nicht darum irgendwen zu finden

Und ich muss diesem Forum insofern ein Kompliment machen,als dass sich prozentual bei mir mehr niveauvolle Baggerfahrer gemeldet haben, als anderswo.
Sir48: Wilkommen hier in der Community,

ein sehr intressanten Einbilck in dein Seelenleben gibst du hier, finde ich gut, aber jetzt auf Teufel komm raus alles auszuprobieren ist auch nicht richtig, auch wen du bald platzt

Viel Erfolg auf deinem weiteren weg und viel Spass hier

LG
Nangijala: Das Schreien in meinem Kopf hat weitesgehend nachgelassen. Irgendwann muss man anfangen ehrlich zu sich und zu anderen zu sein, erwachsen werden und mit den Konsequenzen leben. Man muss nun schauen, wie es weitergeht. Aber wie sagte Hannelore Kraft um Wahlkampf:"Ich bin für alles offen."(Und nicht ganz dicht)
Sub 22J. M aus Duisburg Stellt sich vor.

Hallo meine lieben Herren und Herrinnen,Für gewöhnlich werde ich bei meinem Spitznamen Cello gerufen, dieser Stammt von dem Vornamen Marcel ab und hat nur gering mit dem Instrument selber zu tun ich bin 22 fast 23 Jahre alt und mir war schon immer klar das ich Devot und Masochistisch veranlagt bin, auch wenn ich dafür früher keine Bezeichnungen hatte haben mich schon immer eher die Fantasien von Starken Frauen u.o. Männern angemacht, die in meinen Fantasien ihre Macht über mich auf meist härteste weise ausübten.Meine früheste Erinnerung an diese Devoten Fantasien liegen bereits in der Grundschulzeit verankert, in der ich oft darüber Fantasierte wie ich in devoter Haltung meiner Jungen und Attraktiven Lehrerin die Füße liebkose.Ich bin mir keineswegs darüber im klaren wie ein Normaler Vorstellungsbeitrag aussieht, daher dachte ich mir ich nehme das Ursprünglichste was mir in den Sinn kommt und schreibe es ohne zu bedenken nieder.

Mein Großer Traum ist es am liebsten einer Selbstbewussten Frau zu dienen, sie in ihren Fantasien zu unterstützen so gut es nur geht und ihr ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern, wenn dieses Lächeln dann auch noch Verschmitzt u.o. Sadistisch- Schadensfroher Natur ist, erzeugt das in mir ein wunderbares Gefühl von Glück.Meine Sexuelle Orientierung ist sehr offen und Bewusst Bi, allerdings habe ich nicht das Glück das auch von meinem Emotionalem Horizont sagen zu können, was feste Beziehungen mit Männern in meinem Fall leider weitgehend ausschließt. (Auch hier möchte ich kein Ultimatum setzen, im Leben soll schließlich alles möglich bleiben)Was das Thema BDSM und soweit alle Subkategorien angeht bin ich sehr bewandert und in meinen liebsten Bereichen auch Praktisch sehr erfahren.Körperlich bin ich ein gut gebauter 186cm Großer "Kerl" mit einer leicht wilden Erscheinung aufgrund meines Versuches den Bart Pflecht-fähig langwachsen zu lassen, meine Frisur variiert ab und an mal vom kurzen 6mm Iro bis zum momentanen 30Cm rotem Iro der als Zopf auf meinem Kopf ruht. Piercings habe ich 3 Stück, davon alle im Gesicht (ein Septum, 2 Labrets) sowie 8 Tattoo's die ich mir als Hobby Tattoo Artist selber gestochen habe.Mein Gewicht kann ich leider nicht genau nennen, da ich diese Zahl für die Angaben auf dem Ausweis nicht brauche, genauso wie meine Penislänge, die ich aber als gut gemeint durchschnittlich beschreiben würde, Was zum Teil auch an meinem Körperbau liegt, ich bin sehr Stabil gebaut, allerdings angenehm verteilt. (Hab in den letzten 4 monaten 15 Kg verloren :action-smiley-033: )

Was meine Ziele hier auf der Seite angeht, ich würde mich schon sehr über nette Kontakte freuen mit denen man sich austauschen kann, das non Plus Ultra währe natürlich wie für jeden anderen auch eine Bekanntschaft die über das Chatten hinaus geht

Jetzt gerade fällt mir nichts spezifisches mehr ein, über Fragen sowie Anregungen würde ich mich sehr sehr Freuen und ich hoffe mal ein Schönes Aktives Forum gefunden zu haben.

Mit Unterwürfigsten Grüßen aus DuisburgEuer Cello (wird übrigens am liebsten mit nem Scharfem S am Anfang ausgesprochen )
Baerchills: :redface-new: Vielen lieben dank Ginger :redface-new:
Pyon: Wir kennen uns zwar schon mehr oder wenig gut, aber ich denke, dass es langsam Zeit wird, dass ich dich hier auch begrüße. Es ist schön, dich hier zu haben.
Baerchills: Wir kennen uns zwar schon mehr oder wenig gut, aber ich denke, dass es langsam Zeit wird, dass ich dich hier auch begrüße. Es ist schön, dich hier zu haben.
*Verbeug*Es ist mir eine Ehre!


Cello
Ein Gruss aus der Dunkelheit

Ja hallo.

Tag 1 für mich hier und schon sag ich hallo. Gehört sich ja so.



Ich komme aus NRW, bin 31 Jahre alt, bin musikalisch im Metal (bevorzugt Heavy und Death) beheimatet (#aktiv wie passiv), Dom 2er subs mit denen ich auch liiert bin, liebe Energy Drinks und Schinken-Pizza und ansatt euch jetzt ne öde Liste um die Augen zu hauen, erzähle ich lieber mal einen Auszug aus meiner Geschichte. Ab dafür!

...

Es ist jetzt ca. 1 Jahr her. Ich lebte seit knapp 7 Jahren in einer "vanilla" Beziehung. Nach der ganzen Zeit haben wir uns kaum noch etwas über den Alltag hinaus gehendes (Einkaufen, Rechnungen, Termine, etc.) zu sagen gehabt. Das Internet und der Fernseher haben die Kontrolle übernommen und auch im Bett lief bereits seit 1,5 Jahren GAR NICHTS mehr. Lethargie bestimmte unsere Tage, auch wenn wir dennoch sehr menschlich miteinander umgegangen waren. Ja, wir mochten uns dennoch...

Die Hauptkontakte unseres Lebens befanden sich in den Freundeslisten der Social Networks, Sex hatte man mit sich selbst und wir konnten uns ganz easy vorlügen, dass unser Leben ja gar nicht so schlecht war. Die Liebste war an einem Abend ausgegangen und ich widmete mich den Tasten meiner Elektronik-Welt. Ich surfte ohne Sinn und Ziel durch die Freundeslisten meiner Freunde (ja, die 2.0 Version der Langeweile) uns entdeckte bei einem langjährigen Kumpel eine gemeinsame Bekannte. Anfrage promt versickt, angenommen wurde nach ein #paar Minuten und wie das Leben manchmal so spielt, beschlossen wir uns, zeitgleich komplett zu besaufen und über die Tippfehler des/der anderen abzulachen. Anstatt uns zu amüsieren, wie ursprünglich geplant, kamen wir ernsthaft ins Reden. Über alte Zeiten, wilde Parties in unserer Jugend (ich muss anmerken, dass ich mein altes Umfeld zugunsten der Liebe verlassen hatte) und die Liste der Liebschaften der letzten Jahre. Man hatte ja viel zu berichten, nach bestimmt 10 Jahren Funkstille.

Die erinnerte sich, dass ich mit ihrer Schwester damals einiges mehr im Sinne hatte ausser Händchenhalten. Doch ich konnte mich an nichts erinnern. Weder an die #Frau, noch die Situationen. Just for Fun wurde aber auch da gleich eine Anfrage versendet. Man war gerade eh so besoffen, dass es an sich egal war. Wir waren irgendwann so voll, dass bei mir einer Mauer zusammenbrach und im Suff sich der Plan festigte, diesem Scheiss endlich mal den Rücken zu kehren. Ich war nicht verheiratet, hatte keine Kinder, kein Bedürfnis daran was zu ändern, keinen Sex und auch keinen Job... Alles grosser Mist. Am nächsten Tag sogar ohne Kater aufgewacht und wenn der Internetjunkie ein #paar Stunden off war, werden Mails gecheckt, die Social Networks, Foren und all der Kram. Bedeutsame Mails gab es nicht, doch die Anfrage and die Schwester wurde akzeptiert. Und online war die auch. Dann wurde losgechattet. Ein #paar Tage durch, wenn man nicht gerade niederen Diensten wie "dem Körper Schlaf gönnen" nach ging. Erinnern konnte ich mich immer noch nicht. Doch sie wusste fast alle. Ich habe etwas zu ihr gesagt, dass sie weder vor noch nach mir je von einem Mann zu Hören bekam. Wir verstanden uns prima, telefonierten bald intensiv (Flatrates, ich liebe euch!) und auch nüchtern sagte der Mann in meinem Kopf: BEENDE DAS!!!

Ob ich ein Zimmer suche, wollte sie irgendwann wissen? Klar, könnte man drüber nachdenken, war meine Meinung dazu. Ich könnte mit ihr ne WG machen. Müsste nur renovieren. Wir sprachen eine Weile über unsere Vorstellungen und auch in Sachen Libido knisterte es. Ich hatte jedoch noch einen kleinen Urlaub zu Verwandten geplant und dachte mir, dass sich danach alles ändern wird. Ich werde gehen und bei meinen alten Freunden nocheinmal neu anfanen. Anstatt zu warten, habe ich das meiner Partnerin ins Gesicht gesagt, als das Gespräch zufällig auf den Urlaub fiel. Ich wollte sie nicht im Unklaren lassen und auch sie schien diesen Gedanken nicht zu verfluchen. Wir redeten offen, weinten Arm in Arm (verdammt, 7 Jahre sind eine lange Zeit) und ich hatte alle Zeit derr Welt, den Umzug zu organisieren, zu planen, nun ja... Aus meiner Partnerin ist eine Freundin geworden...

Ich wusste mittlerweile, dass mich keine Beziehung erwarten wird. Mitbewohner, Freunde mit Extras. Wir waren uns da einig. Wir zogen zusammen, verbrachten Wochen zusammen nur im Bett, #BDSM durchaus erwünscht... Ich wurde Master. Oder war ich das immer gewesen??? Nach ein #paar Monaten beschlossen wir doch, ein #paar zu werden. Sie war 18 Jahre lang Single. Und damit mehr als zufrieden. Und dann kam ich nach über 10 Jahren wieder um die Ecke und fiel quasi mit der Tür ins Haus. Ich konnte meine Neigung endlich richtig leben. Ich hatte diverse Freiheiten...

Plötzlich kam ich in ein bedeutenderes Gespräch mit einer Online-Bekanntschaft. Die hatte nen Freund, ich ne Freundin, wir waren richtig gute Freunde, auch wenn wir uns noch nie gesehen hatten. Wir schrieben, als wären wir offene Bücher. Um es kurz zu machen... Wir wurden 3. Ein Dom, eine Switcher und eine sub. Wir finden jetzt in den nächsten Monaten für uns alle heraus, ob Polyamor auch in der Konstellation "jeder mit jedem" funktionieren kann. Ein weiterer toller Mensch ist in unser Leben getreten und wir scheissen auf die Gegenstimmen. Wir leben und LERNEN die #BDSM Bereiche gemeinsam. Jeder addiert Erfahrungen hinzu und anstatt uns nach irgendwelchen Büchern oder Filmen zu richten, weden wir unsere eigenen Wege gehen. Inspiration ist natürlich willkommen, aber wir wollen uns kein Dogma auferlegen lassen. Wir haben von nun an nur noch eines im Sinn: gesund bleiben und eine ganz besondere Beziehung erschaffen. Und solange in uns dieses Feuer weiterbrennt, haben wir eine Chance!

...

So das sollte erstmal genügen. Alles Weitere ergibt sich schon noch
NachtwchteR: So richtig bewusst haben wir das vor ca. 2 Monaten oder so beschlossen. Seitdem diskutieren wir täglich sehr angeregt miteinander und schmieden Pläne. Mit meiner first #sub bin ich jetzt fast ein Jahr auf Kurs. Wir haben unsere Beziehung jetzt einfach aufgund von Sympathie erweitert. Mal sehen, wohin uns der Weg so führen wird.
Auster1981: Nicht schlecht... dann wünsche ich euch viel Glück auf eurem weiteren Weg!
neuling88: der text war toll zu lesen
Hier ist die Lanz

Hallo zusammen, bin neu hier und auf Empfehlung von einen Freund hierher gekommen.Bin #Sub und 52 Jahre alt.Zur Zeit nicht auf der Suche, sondern geniesse meine "Freiheit" etwas, nach einer schönen, aber heftigen Beziehung.

Bin Single und meine erwachsene Tochter lebt 160km von hier.Ansonsten teile ich mein Leben nur noch mit meiner Hündin , die keine Männer mag :UUlaugh:

Ich unterhalte mich gerne offen über #BDSM, ohne allerdings virtuell zu spielen.

Hoffe hier auf nette Gespräche.

LG Lanz
Lanzara: Danke Dir !:UU82:
DomStgt: natürlich begrüßt dich auch ´´dein Freund ´´ hier- fett grins

mögest du viele nein lieber wenige aber dafür richtig gute Kontakte finden,

und dich auch so wohl fühlen wie ich

liebs Grüßle Niki
Lanzara: Danke euch für das Willkommen.Ja hier gefällt es mir wirklich gut.Schön , hier zu sein!

*zu DomStgt rüberwink
#sub oder unentschlossen, nix passt so richtig

Ok, wie fang ich es an? Mir fällt ja schon kein passender Titel ein, man man man, das kann was werden und wohin pack ich meine Vorstellung?Bin ich #sub? Oder bin ich unentschlossen? ....aber was sein muß, muß eben sein....

Dann halte ich mich doch einfach an die knallharten Fakten, damit hab ich dann quasi meinen roten Faden, der sich aber bestimmt, wie ich mich kenn, ein paarmal verknoten wird, bis ich hier fertig bin

Ich bin die Diana, 41 Jahre alt und geschieden mit 2 Kindern - aaaahhhhh ne, so gehts net, das ist ja voll blöd

25 Jahre (mindestens!) mehr oder weniger befriedigender Sex haben mich irgendwann nachdenklich gemacht und ich bin auf die Suche gegangen und sieh an, nicht ICH bin die langweilige, öde, passive, prüde, frigide #Frau im Bett, die ja nur wie ein Brett da liegt und "es" über sich ergehen lässt!Oh, nein, lieber EX-Mann, es lag definitiv an dir und deiner trögen rein-raus-fertig-Nummer!

Tsja und nun bin ich hier! Das mir Sex Spass macht, weiss ich ja jetzt und das ich mehr will, als Standart auchAber WAS ich nun genau will, dass weiss ich irgendwie noch nicht so genau

Unterwerfung? Ja, gerneSchmerzen? Wo ich doch so ein Weichei binSchläge? Och, ich hab ganz gute Reflexe...#Demut? Meine Kollegen würden drüber lachen, Diana und demütig, never ever .... oder vielleicht ja doch - gerade deswegen, quasi der Ausgleich

Mit bestimmten Dingen hätte ich wohl so meine Probeme, ich komme aus einem medizinischem Hilfsberuf und da kann ich den Kopf nicht immer abschalten, da dann bei mir die Risiken und Nebenwrkungen das Rattern anfangen


Und jetzt ist der rote Faden verheddelt, moment mal, ich entwurschtel....

Ich suche einen erfahrenen einfühlsamen geduldigen Dom - also alle hier:icon_lol:Einen, der mich an die Hand nimmt, schön langsam und mich von dem überzeugt, was ich schon längst weiss, das #submission meine Welt ist

Was hab ich, was andere nicht haben? Warum sollte sich ein Dom ausgerechnet mit mir abgeben, wo er doch eine gut ausgebildete #sub haben könnte?Iich habe 25 kg abgenommen (keine Angst, es ist immer noch genug da - leider) und damit einen wundervolle Bauchfalte und prima hängende #Titten, ausserdem Orangenhaut und nen fetten #Arsch, ein paar seltsame bunte Bilder auf der Haut, wenig Zeit durch den Wechselschicht-Job, die Kinder und 2 Hunden, ausserdem bin ich nur ein Halbsingle (bleibt jetzt so stehen, trifft es am besten) und so gut wie nicht besuchbar. Ausserdem labbere ich gerne und je nervöser ich werde,desto labbriger werde ich Ich bin naturblond, aber nur so halblang, für nen Zopf langt es nicht und ich trag Naturnägel, auch mal länger, ich mag dieses ganze künstliche nichtIch mag #Dessous, weine meinem schönen handgefertigtem #Korsett noch immer hinterher, aber aus dem bin ich rausgeschrumpft und kann in #Highheels sogar laufen

So mein Faden ist zwar noch ewig lang, aber das liest sich ja jetzt schon wie Werbung für Sauerbier....Wer Fragen hat, hat bestimmt auch einen Tastatur und einen Finger, um die zu formulieren Antworten kommen, aber eben nicht immer sofort, weil Job und so

diana
Lanzara: Wobei ich ja selbst an denen noch was Gutes finden kann

Die waren so einfach strukturiert, dass sie gleich zu Anfang gezeigt haben, wie sie ticken (von denken will ich hier gar nicht reden)

So kannst du sie abhaken, bevor sie dich am Haken haben, und erst dann ihr wahres Gesicht zeigen!
Norion: Aber es gibt auch #paar "Dumm-Subs" die so nen Scheiß mitmachen oder von jedem normalen Dom enttäuscht sind weil er ihren überzogenen Fantasievorstellungen nicht entspricht, z.B. weil er wirklich #dominant ist und nicht nur an Sonn- und Feiertagen wenn sie grad #Lust hat oder dummerweise so gar nicht den Doms aus ihren Romanen entsp[...]
mrkhaine: Ich hoffe, es war ihm eine gute Lehre...
Wer so blöd in der Birne ist, der ist dann bedauerlicherweise meistens auch vollkommen lernresistent. In seinem Kopfkino wurde Vorfall wahrscheinlich ganz schnell so zurecht geschnitten, dass er das Opfer ist und du eine blöde Zicke bist die sich anstellt...
unerfahrene sub mit fragen ..

Hallo an alle Dom's & subs!


Ich bin heut zum ersten mal hier!Mein freund und ich entdecken uns zur zeit in dem Part des Dom's und der sub!Ich im Gegensatz zu ihm weiß schon länger das mir der lebens rolle als sub sehr zu sagt!Er hat durch mich geschmack dran gefunden!Wir stehen beide noch ganz am Anfang und erfinden und erkunden uns gemeinsam!Er hat das Problem das er es mag allerdings seine Probleme dabei hat sich los zu lassen.Selbstsicherer zu werden usw!Und deswegen habe ich mich hier angemeldet und hoffe auf viele nette Leute die mir helfen können und Tipps geben können damit ich meinem Partner helfen kann das er sich selbstsicherer fühlt und es an nimmt und drin aufgeht!Eure Hilfe würde mir wirklich sehr helfen!

Lieben Gruß eure unerfahrene sub! Bussy
subseven: hm, ist wohl dann nicht seine Sache. Folgerichtig, als wirkliche #Sub, dürftest du dann keine Forderungen mehr in dieser Richtung an ihn stellen. Ich weis, leichter gesagt als gemacht... Kann auch nicht immer den Mund halten... Redet doch viel drüber, aber lass IHN bestimmen. Wenn du ihm die Kontrolle gibst fühlt er sich auch nicht [...]
73arnedom: Schönen guten Abend,mir erging es am Anfang auch ganz ähnlich, wie deinem Freund.Ich hatte mich schlichtweg nicht getraut, mich richtig gehen zu lassen.Für mich war sehr hilfreich, dass meine damalige Freundin, mir ganz klar zu verstehen gab,dass sie die Schläge und Schmerzen wirklich braucht, um in Stimmung zu kommen.Für m[...]
silberruecken: Hallo an alle Dom's & subs! Er hat das Problem das er es mag allerdings seine Probleme dabei hat sich los zu lassen.Selbstsicherer zu werden usw! Es ist nun mal so im Leben, um selbstsicher zu werden muss man einfach mal ein paar Sachen richtig gemacht haben. Man braucht eine eigene Meinung, muss sie durchsetzen, muss danach handeln und damit [...]
In den besten Jahren?

Hmmm... würd den Beitrag gern löschen, geht aber nicht. Mag das ein Mod übernehmen? Danke. Account auch gleich löschen wäre geradezu perfekt.Wünsch euch eine gute Zeit....
Liana: Hallo Marlon, wer weiß, vieleicht wendet sich das Blatt doch mal wieder.....manchmal können Frauen scheinbar etwas unerklärlich sein.Ich finde es auf jeden fall toll das ihr im Gespräch miteinander seid und das auch bleibt. Ich kenne jetzt deine Frau nicht und kann das aus der Ferne nicht einschätzenaber wäre es sch[...]
Liana: Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklich-sein ist der Weg.- Buddha -

In diesem Sinne, Dir alles guteund schöne Tage in Prag.

Liebe GrüßeLiana
Betty P: freut mich sehr für dich, dass das wetter wenigstens für ein #paar schöne stunden, ungestöhrt im bett gut war:action-smiley-033:
Fessel - Begeisterter Hallo

Ich möchte euch mit ein #paar kurzen Worten ein Bild von mir verschaffen. Schon seit langer Zeit sind Seile für mich eine Möglichkeit, meine Partnerin zu fixieren und in Position zu bringen. Doch die wahre Kunst des Fesselns besteht nicht darin, ein Seil um jemanden zu schlingen und festzuknoten. Diese Erkenntnis traf mich wie ein Schlag, und als ich das erste mal die ausdrucksstarken, unheimlich ästhetischen Bilder von #Shibari Künstlern sah, war mir klar wohin meine Reise führen wird. Seither vergeht fast kein Tag, ohne das ich Seile in die Finger nehme und eine meiner Partnerinnen damit kunstvoll verschnüre oder zumindest an Lilli neue Ideen und Seilführungen übe. Als Hobby mit Suchtfaktor ist dies am einfachsten zu bezeichnen.

Meistens sind meine Fesselungen japanisch inspiriert, wobei ich meine eigene Ausdrucksart zu finden suche. Western-Style kann man es dann nennen, oder Freestyle. Die saubere Anordnung der Seile ist eine Herausforderung. Noch intensiver erlebe ich jedoch die Verbundenheit mit dem #Model durch die Seile. Gegenseitiges Vertrauen und Respekt sind die Grundpfeiler, Freude und Spass daran der Reiz. Fesseln ist kreativ, mit Geduld verbunden und kann nebst Grundpfeiler und Reiz auch nur den Sinn haben, ein schönes Bild mit der Kamera zu erhalten.

Vielleicht finden sich auch hier ein #paar #Bondage begeisterte, ob Rigger oder Bunny, Fessler oder #Modell, ich freue mich auf regen Austausch und Fachsimpeleien. Falls Interesse an meiner Arbeit besteht, die Homepage **** verschafft einen ersten kleinen, aber bald über sich hinauswachsenden Überblick.

Beste Grüsse aus der #Schweiz Atrim Namor
Hello Community.

Ihr könnt es euch sicher denken : man sucht Deutsche Foren mit dem Schwerpunkt seiner Vorlieben und Phantasien - findet aber nichts, da Google mit unhilfreichen Informationen spuckt !

Da mir nichts spezifisches gegönnt wurde, hab ich allgemein eingeschränkt, und hoffe, hier mit meinen Vorlieben auf Gleichgesinnte treffe. Den Vorlieben hab ich recht wenig, dazu sind diese warscheinlich auch noch weniger verbreitet, und der ein oder andere wird mich für verrückt erklären.

Doch das kommt ganz auf die Definition an. Manchmal zeichnet mich ein exzessiver Lebensstil aus, anderenfalls bin ich aber doch wieder der erwachsene, zivilisierte Typ, der alles zu Ernst nimmt und noch Ernster zu nehmen ist.Ich bin demnach vollkommen in Ordnung.

Ich bin 23 Jahre alt, wohne in Aurich (26603) / Ostfriesland,bin alles andere als ostfriesisch / ländlich oder sonstiges. 1,85 groß (schlanker Körperbau)Diverse Piercings und Tattoos (Sucht)Haarfarbe : DunkelbraunAugenfarbe : Blau

Ich bin wunderschön.

Nein ehrlich, ich bin zudem so Photogen, das ich bei Bedarf gerne welche preisgebe. Intime wird es von mir nicht geben. Den Teil behalte ich uns für's real-life vor.

Ich bin hier um Kontakte und neue Bekannschaften zu schließen, Erfahrungen auszutauschen und vielleicht mehr. Vorraussetzungen sowie Forderungen stelle ich keine, jeder kann so mit mir in Kontakt treten, wie es ihm beliebt. Wenn ich mich auf Dates oder sonstige Treffen einlasse, geschieht das ebenfalls nach belieben, dafür gibt es keine Garantie. Das Interesse besteht aber generell. Da ich nicht so oft aus Aurich herraus komme, hoffe ich auf mobilität, werde aber auch gerne euch besuchen.

Ich bin zu 100% Heterosexuell !

Nun zu meinen Vorlieben :

Cock and Ball Torture / Ball BustingQueening / Facesitting

Ich habe in keinem dieser Bereiche Erfahrungen, es besudelt lediglich meine Phantasie.

Ich bin auch offen für alles andere !

Versorgt mich gerne mit Videos jeglicher Art und redet mit mir über allgegenwertiges. Ich freue mich über jede Konversation

Soviel zu mir, jetzt liegt es an euch, euch MIR vorzustellen !
LotOfKnots: hallo sinthori,

das nenn ich mal eine erfrischende und aussagekraeftige vorstellung!

ich wuensche Dir viel spass hier bei uns im forum und viel erfolg beim erreichen Deiner genannten ziele.

LotOfKnots
Leylaunie: Willkommen und viel Spaß im Forum.

echt eine fantastische Vorstellung.

Justine
Grüße aus dem schönen Königreich Hannover

Erstmal Hallo an alle die sich die Mühe machen meinen kleinen Gruß an dieses Forum zu lesen.

Vorweg, ich bin ziemlich überwältigt, von der Masse an Wissen und Möglichkeiten, welches eine solche Plattform ermöglicht.

Aber nun zu mir,

Ich bin 22 Jahre alt und komme wie im Thema bereits genannt aus Hannover. Wirklich viele Erfahrungen habe ich mit der Thematik lediglich in der Theorie und in online Geschichten, doch natürlich reizt es auch mich irgendwann zu erfahren ob meine #Fantasien in meinem Kopf wirklich so reizvoll sind wie ich denke oder nicht. Es kam bisher nicht nur einmal vor, dass ein Versuch letztlich ein unerwartetes Resultat erbrachte. Dennoch bin ich eigentlich für fast alles zu haben.

Ob ich nun wirklich #Dominant oder #Devot bin, dass weiß ich wohl letztlich erst wenn ich es "real" ausprobiert habe. Im normalen Leben bin ich ziemlich #Dominant und habe gerne mein Umfeld bestmöglich im Griff, aber ich weiß, dass dies nichts zu sagen hat. Ich kann also nicht sagen was ich eigentlich bin, abgesehen von neugierig und #experimentierfreudig, dennoch hielt ich es für falsch mich unter "Unentschlossen" zu melden, da ich zwar nicht weiß was mich erwarten wird, aber ich weiß wo ich lang will.

Wobei nun habe ich ja immer noch nichts wirklich von mir erzählt Ich beende gerade meine pflegerische #Ausbildung, ich schreibe sehr gerne und hoffe irgendwann die Geduld aufzubringen meine angefangenen Bücher zu vollenden. Ich bevorzuge ein Umfeld, welches mir geistig und intellektuell gewachsen ist und mich fordert. Wenn ich etwas nicht mag, ist es Stillstand, ich wachse gerne und freue mich über alles was ich neu erleben oder lernen darf.

Wobei es eine Sache gibt die mich doch ein wenig irritiert oder ich würde fast so weit gehen und sagen, sie macht mir wahnsinnige Angst. Auf der einen Seite liebe ich es mich der einzig wahren #Lust hinzugeben und sie mit all meinen Sinnen zu erleben. Doch auf der anderen Seite, konnte ich dies bisher nur bei ONS oder Internetgeschichten wo man sich für ein Wochenende traf. Aber bei meinen Exen war es anders, da habe ich mich natürlich nicht getraut zu sagen was ich möchte, ich weiß natürlich selber, dass ein unterdrücktes Verlangen letztlich keine gute Ausgangsposition für eine Beziehung ist und dennoch hatte und habe ich sicher auch immer noch, angst zu sagen was ich will, immerhin steckte da immer mein Herz drin und nicht meine aus dem Alltag perfekt geschmiedete #Maske.

Vielleicht lerne ich hier ja jemanden kennen, der die Weisheit besitzt, wie ich es bei zukünftigen Beziehungen besser machen kann, oder ob es überhaupt möglich ist. Im Moment glaube ich, ich muss meine Bedürfnisse im Sexuellen, dem verlangen ein Partner zu finden und eine Familie in vielen Jahren zu gründen, unterordnen.

Und nun habe ich viel zu viel geschrieben, ich sagte ja ich schreibe gerne und wenn ich einmal anfange ist es schwer wieder aufzuhören

Wer es bis hier geschafft hat, Respekt und danke fürs zuhören/lesen

Liebe grüße
Moin moin!

Moin,

Ich bin 20 Jahre alt und heiße Maik. Ich bin an der Grenze zu Polen aufgewachsen, und habe dort in einer 30.000 Seelen Stadt leider niemanden gefunden der ähnlich tickt wie ich. Klar, Freunde habe ich schon gefunden, aber leider niemanden, dem ich erzählen könnte, auf was für Sachen ich stehe :nn65:

Letztes Jahr hatte ich mein Abitur gemacht und bin nach Kiel umgezogen, da ich Lehrer für Mathematik und Informatik werden wollte. Es hat nicht lange gedauert, bis ich bemerkt habe, dass das absolut nichts für mich ist. Es zieht mich jetzt zurück in den Osten Deutschlands, und werde in ca. 3-4 Monaten nach Berlin oder Potsdam ziehen (genaues steht noch nicht fest).

Mit Frauen hatte ich bisher noch nicht viel Glück, da sie immer solche Sachen sagten wie "Ich kann dir doch nicht wehtun" oder ähnliches. Aber ich brauche einfach eine die mich im Griff hat, und auch nicht scheut mich in meine Schranken zu weisen. Ich mag es gefesselt zu werden und meiner Herrin schutzlos ausgeliefert zu sein. Schmerzen sind für mich übrigens ein Muss

Was gibt's sonst noch über mich zu erzählen? Ich spiele mehrere Musikinstrumente (Gitarre, Bass, Keyboard, Ukulele (Ukulele eher schlecht als recht, und Gitarre habe ich erst vor einem halben Jahr angefangen^^)) und habe schon mit meinen Bands Auftritte in Berlin, Pasewalk und Prenzlau gehabt (auch wenn das in Berlin nur ein Kneipenauftritt war ). Ich komponiere gerne eigene Lieder, und habe in letzer Zeit angefangen meinen musikalischen Horizont zu erweitern, auch wenn es da für mich Grenzen gibt (DnB finde ich noch relativ gut - Dubstep einfach schrecklich. Ansonsten höre ich alles durcheinander - Story of the Year, Offspring, Bob Marley, ein paar Lieder von Bouncing Souls, Less than Jake, Linkin Park, Bob Dylan, Rammstein System of a down, Sum 41, Avail, Green Day, Volbeat und und und)

Ich habe mich hier angemeldet, hauptsächlich um eine Frau zu finden, die es mag mich zu foltern Aber ich möchte auch gleichzeitig Kontakte zu anderen Gleichgesinnten schließen, mit denen man mal ein Bierchen trinken gehen könnte

Also dann, das wars erstmal über mich. Bei Fragen oder sonstiges --> Einfach eine PN an mich
Sir V die 2.

Da ich mehrfach angesprochen wurde, was ich mit der Psychologischen Art meine, hier ein #paar weitere Gedanken dazu:

Ich finde, #SM hat nichts mit Brutalität zu tun, ist nicht nur #Schmerz, Bestrafung und #Erziehung.

Es soll die Empfindung für die #Sub sein, ausgeliefert zu sein, die Empfindung des Vertrauens, der Hingabe und der Öffnung gegenüber dem dominanten Partner.Der dominante Partner hat die Aufgabe diese Empfindungen zu leiten und zu steigern.

Eine #Frau ist wie ein Klavier.Mann muss die Tasten in der richtigen Reihenfolge und Härte anschlagen, damit eine stimmige Melodie und Harmonie entsteht. Dafür muss der dominante Partner seine #Sub aber genau kennen, denn im Gegensatz zum Klavier sind bei den #Frauen die Tastaturen **** ist also ein sich heranTASTEN.

Das Gefühl der Nähe und der Geborgenheit ist wichtiger, als die Bestrafung unsinniger und unbedeutender Kleinigkeiten. Strenge ist wichtig, aber sie bedeutet nicht willkürliches Verhalten.

Die Erwartung eines Hiebes kann lustvoller sein, als der Hieb selber.Die Erwartung auf das, was kommen wird, kann erregender sein, als die Aktion an sich.Das, was sich bei beiden im Kopf abspielt, ist das **** hat für mich also mehr mit Psyche zu tun.

Und nur mit der Ausstrahlung natürlicher #Dominanz lassen sich Grenzen erreichen und lustvoll überwinden.

Dich zu führen, bis Du Dich selbst verlierst, Dir Vertrauen schenken, bis Du Dich aufgibst, solange bis Du Dich selbst gefunden hast und angekommen bist, das sehe ich als Aufgabe eines Doms.

Sich zu unterwerfen, sich hinzugeben und sich zu verschenken, einem Dom zu gehören und gehorchen zu wollen, verlangt viel Mut und Kraft. Viel mehr als ein Dom je haben würde. Doch er wird es sein, der den Gehorsam und den Körper besitzen wird und die Verantwortung hat, die Du ihm gibst, indem Du Dich fallen lässt.Und er wird Dich auffangen, wenn Du Dich fallen lässt.Nur so wirst Du Deine Grenzen überwinden, indem Du ihm vollkommen vertraust.

Die wirkliche Stärke ist also immer die #Unterwerfung und der Gehorsam und wird niemals die Macht sein können.

Macht ist nicht, sie zu haben, sondern das Wissen, mit ihr umgehen zu können.

Danke für eure Aufmerksamkeit und euer Interesse

GrußV
Leylaunie: Schade, ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass gerade hier eine sehr offene und tolerante Spezies Mensch vertreten sein sollte . . .
Immer diese Vorurteile... :UU33:

@ Devilinchen

Schön geschrieben!

Justine
serva-minor: Guten Abend @ Warda Kein Thema ! Ich rede auch nicht von " Esokacke " sondern von der Ansicht den Menschen als Ganzens auszufassen. Punkt um. Ganz **** tritt man auf und sollte auch so gesehen werden.Ergo - respektiere ich Deine Meinung und denke darüber nach. Esotherik gehört nicht in dieses Thema, das habe ich schon mal gesagt und [...]
sublove: Hallo, hab deinen VorstellungsText gelesen und denke ähnlich wie du. Auch wenn andere das als zu schwülstig oder emotional ansehen, sollte es doch genauso sein. Hm, wahrscheinlich bist du zu jung, aber einen Versuch ist es weg. Wurde mich freuen, von dir zu. h ören. In Erwartung sublove
Versuch mich vorzustellen

Hallo,

ich bin eine 21-Jährige junge #Frau aus Bochum, meine #devote Ader habe ich mit knapp 18 Jahren entdeckt, als mein damaliger Freund mich aus Spaß übers Knie gelegt hat und seitdem habe ich #Fantasien und Sehnsüchte, die bisher nie jemand zu stillen wusste.Ich habe einige Bereiche des #BDSM kennen gelernt, aber leider mit der falschen Person. Mein derzeitiger Partner weiß von meinen Vorlieben, traut sich aber nicht diese zu befriedigen.

Ich hoffe, ich finde hier jemanden, der das zu tun vermag und mich ein wenig aus meinem langweiligen Leben entführt !


Mit #devoten Grüßen

DamnedAndDivine
Honkytonk: hey brian ich gib dir völlig rechtausser bei wenn ich mich vorstelle weil mir persönlich geht sowas am #arsch vorbeiund wie du aus mein postings lesen kannst stehe ich vol und ganz hinter die TE er<---hmmmmmund da dieses mädel immer noch hier schreibt und sich irgendwie nicht davon einschüchtern lässt was die üblic[...]
DamnedAndDivine: Nach langer Zeit bin ich mal wieder online und wollte nur mal schnell mitteilen, dass ich nach wie vor in einer glücklichen Beziehung lebe, wir Ende des Jahres heiraten wollen und ich ihm all das beigebracht habe, was meine #devote Ader beglückt
silberruecken: Na also, da bewahrheitet sich doch die alte Weisheit "wenn beide wollen geht fast alles".
Schöne Grüße aus Darmstadt

Dann mal einen wunderschönen guten Abend oder so ähnlich.Wie es der gute Ton gebietet, setze ich hier mal eine kurze Vorstellung meinerseits auf.

Was gibt es groß über mich zu erzählen, nun ich bin 29 Jahre alt, gelernter Projektmanager und interessiere mich für ein breites Spektrum an Themen. In diesem Sinne beschäftige ich mich in meiner Freizeit mit dem Komponieren von Musik, vorrangig aber nicht ausschließlich im elektronischen Bereich, Technik, Geschichte und vielen anderen Themen.

Warum ich hier bin? Nun, im Laufe meiner letzten beiden Beziehungen bemerkte ich eine gewisse Affinität zu dem Thema, welche ich in der ersten Beziehung auch durchaus ausprobieren konnte, in der zweiten eher so gar nicht, was mich schlussendlich zu der Folgerung führt, dass ganz ohne eben auch nicht wirklich zufriedenstellend für mich **** der "Szene" würde ich mir aber jetzt keine große Aktivität auf die Nase binden wollen, meine "Erfahrungen" beschränken sich auf diverse Experimente innerhalb der Beziehung in den Bereichen #Bondage (vermutlich eher Soft-#Bondage, sprich #Handschellen, einfaches #Fesseln mit Seilen, allerdings keine aufwändigen Knoten oder ähnliche Kunstwerke), #Wachs, leichte Schmerzinduktion, sowie diverse Dom/Sub-Kontrollspielchen sowohl in aktiver als auch passiver Form.Vermutlich trifft "geübter Anfänger" den Nagel halbwegs brauchbar auf den Kopf.

Wie dem auch sei, ich habe vor, künftig in der Richtung "mehr" zu machen, wie das dann konkret auszusehen hat kann ich im Moment aber auch noch nicht so genau sagen. Das lasse ich einfach mal auf mich zukommen und daher habe ich mich hier auch mal angemeldet, nachdem mir die Seite empfohlen wurde.

So viel erstmal an dieser Stelle, auf Fragen/Kommentare/Vorschläge gehe ich gerne ein.

LG, The_Nexus
loet1969: Hallo Nexus einen schönen Gruß und einen guten Tag in die direkte Nachbarschaft.Schön, dass Du hier mit deiner Offenheit bereit bist Dich zu präsentieren.Mir gefällt vor allem die Bereitschaft zu sagen dass Du offen bist für beide Parts. Gruß und noch einen schönen Tag loet[...]
serva-minor: Hallöchen Nexus :triumphant: Wunderbar offen geschrieben .Hab Dank dafür.Nun ...., dann nochmal schön, das Du da bist ! :excitement: Auf weitere schöne und lustige Chat-Abende mit Dir freue ich mich jetzt schon ... :nna084: Alles Liebe! Grüsseserva :02.47-tranquillity:[...]
The crazy world of vir domabilis

„Extemplo simul pares esse coeperint, supriores erunt“ - Marcus Porcius Cato Censoris

(„Sobald sie anfangen euch gleich zu sein, werden sie euch überlegen sein“; Über die Frauen)

Externa

Nun am angemessensten wohl zu erst das Äußere:

Ich bin 26 Jahre alt.

Ich bin 185 cm groß, dabei schlank (~ 70 KG) und versuche gerade etwas muskulöser zu werden, als ich es bin. (Ob das wohl klappt?)

Das Haar ist Braun und derzeit halblang (geht grad noch über die Ohren). Ich trage dazu einen Kinn und Backenbart.

Ansonsten fällt wohl noch meine Brille auf, wobei ich nicht weiß ob ich sie nun mag, oder ob sie mich verunstaltet.

Interna

Um das Eis zu brechen noch ein wenig persönliches:

Ich musiziere gern und (wenn ich dazu komme auch) viel. (Banjo, Gitarre, Slide, Tin Whistle, Kazoo) Eines meiner großen Hobbies ist meine Musiksammlung (Hauptsächlich CDs und Vinyl in den Breichen Country, Blues, Folk, Rock und Metal und diversen Mischformen)

Daneben ists vor Allem die Bildung, dies mir angetan hat. Der ich mich besonders durch vielfältiges Lesen in vielen Bereichen (Theologie, Philosophie, Psychologie, Physik etc.) und nebenbei in meinem Studium (Wens interessiert, worum sichs handelt, der kann mich gerne fragen) widme. Zur Entspannung darfs aber gern auch mal ein gutes „normales“ Buch sein. (#Fantasy oder ältere Krimis [Sherlock Holmes!])

Das ist jetzt ein kleiner Ausschnitt, aber das sind die großen Dinge, die mir wichtig sind.

Fröhlich Freudiges Potpuri der Neigungen

So, jetzt kommen wir zum eingemachten und wahrscheinlich dem, was in diesem Forum die meisten interessieren dürfte, meinen Interessen Neigungen und Erfahrungen, was die wunderbare Welt des #BDSM angeht.

Auch hier das Grundsätzlichste zuerst: Ich habe leider bisher aufgrund meiner Schüchternheit und vielleicht auch Scham wenig bis keine Erfahrung sammeln können. Das Forum hier ist für mich ein Schritt in beiden Dingen an mir zu arbeiten.

Zum Zweiten: Nach allem was ich bisher weiß und in allen meinen Phantasien ist mir klar, wo ich mich gerne einordnen würde: Ich bin ein #Sub und zumindest ein Stückweit auch #Masochist. (Im doppelten Sinne, da ich das Werk des Ritters von Sacher-Masoch auch in seinen weniger expliziten Schriften schätze, wobei die „Venus im Pelz“ schon am erleuchtend und erhebendsten ist)

Bondage: Ja, bitte! Habe hier auch schon ein wenig experimentiert. Ich liebe das Gefühl von #Leder, Stricken oder #Ketten auf meiner haut und die wunderbare Enge einer Fesselung stelle ich mir herrlich vor. Ebenso wie das Hilflos dem Willen einer majestätischen #Femdom ausgeliefert zu sein.

Discipline: Ich will mich gerne zum Werkzeug der #Lust meiner #Herrin erziehen lassen. Aber um hier mal die Bibel zu bemühen: „Wer sein Kind liebt, scheut die Rute nicht.“ Insgesamt ist #Strafe aber nicht der hauptsächliche Fokus meiner Wünsche und Phantasien.

Domination: Ich will mich gern der #Herrschaft einer liebevoll strengen Dame hingeben, der ich völlig verfallen kann. Doch erwächst das nicht aus einem Mangel an Autonomie, sondern ist vielmehr der bewussten Hinwendung an die Heteronomie. Mag mein Willen im Spiel hart gebeugt und gebrochen werden, so soll er doch im Leben erhalten bleiben. (In dem Sinne stelle ich mir z.B. 24/7 schwierig bis unmöglich für mich zu ertragen vor)

#Submission: Los lassen und mich in den Sog und Strudel Ihrer Gelüste fallen lassen. So soll es sein. Bewusst in Buße das jahrtausendealte Untrecht männlicher #Dominanz abstreifen und zum Instrument ihrer Freude werden und dabei jede Freude genießen, die sie mir angedeihen lässt.

Sadism: Auch wenn ich Moral und Schriftum des Maquis abstoßend finde, so sind doch im weiteren Sinne diejenigen #Damen, die sich in seinem Namen formieren, genau das was ich suche.

Masochism: Pain can be very close to pleasure, auch wenn er dabei nicht zu intensiv sein darf. (Zur Zeit bei den wenigen Selbstversuchen). Es reizt mich aber auch zu erfahren was ich Dulden kann und wie weit mich meine #Herrin zu treiben vermag. Besonderes Interesse besteht an Peitschen, #Spanking und Wachsspielen.

Darüber hinaus gibt es noch ein #Paar eher fetischistische Elemente, die mich interessieren. Ich finde das Spiel mit den Geschlechterrollen spannend und könnte mir da gerne Vertauschungen und Kostümierungen vorstellen.

Außerdem habe ich ein Faible für Punk und Goth-Mädchen, die mich den Nerd rannehmen dürften.

Eine große Faszination haben auch historische Uniformen (ca. 1700 bis zum 1.Weltkrieg), die Frauen sicher eine noch größere Autorität verleihen würde. Das könnte man sicher auch gut mit einem Rollentauschspiel verknüpfen.

Hm, jetzt wo ich das durchlese, bemerke ich, dass ich vielleicht ziemlich komisch rüberkomme. Aber ich bin einfach mal ehrlich gewesen und freue mich über jeden, der mich, so wie ich bin akzeptieren kann. Ebenso über jede interessante Anregung und/oder jedes Gespräch, was sich ergibt.

Am glücklichsten wäre ich natürlich über eine ansprechende #Lady, die kompatible Wünsche hegt.

Zum Abschluss wünsch ich allen einen schönen Plausch über Sacherismus bei einem Stück Masoch-Torte, oder so ähnlich.
stilles-gift: Sorry Vir_Domabilis, du hast recht das es nicht in deinen Vorstellung Thread gehört und es sollte auch kein Sturm auf deinen Thread **** gehört nicht hier hin.
Vir_Domabilis: An sich: No Problemo, wollte nur ein weiteres zuspamen vermeiden.

(Auch wenn ich mich da grad irgendwie dran beteilige)

:p
in10sity: endlich einmal eine gelunge vorstellung

mögestd u hier spass und kurzweil finden und das was du suchst



und ich kann mich auch ohne gespamme dem beitrag von stilles-gift anschliessen
hallo aus dem norden

Geschlecht männlichGröße (cm) 175Gewicht (kg) 115Alkoholkonsum Öfter gemässigtTabakkonsum #extrem (mehr als 40/Tag)Neigung #dominant • sadistischSexuelle Ausrichtung heterosexuellAlter 42Sexualverhalten Offene BeziehungErfahrung mit Flag Hand • Rohrstock/Gerte • Flogger • #Klammern#Wachs#Gewichte#Nadeln • Reizstrom • #Bondage • Atemkontrolle • #Anal#Fisting#Dehnung#Petplay • Tunnelspiele • D/S • 24/7 • KeuschhaltungMit mir (Top) ist möglich Gedankenaustausch • Virtueller #SM • Realer #SM • Partybesuche • AusbildungKontakte erwünscht zu Weiblichen Bottoms • Bi PaarenWohnort Hannover / Burgdorf Mein Name als Dom ist Dom de SadreIch hasse typisches Schubladendenken wie DOM darf nicht schmusen verletzlich sein oder gar weinen ebenso wie #sub darf nicht wiedersprechen und muss in jeder situation gehorchen

hier noch ein paar Ansichten Gedanken Geschichten und Personen die ich mag

Jean-Paul SartreEiner der bedeutendsten und kreativsten Autoren des 20. Jahrhunderts war Jean-Paul **** seinem Werk steht die Freiheit des Menschen und die Vielgestaltigkeit seiner Entwürfe im Zentrum. Das Individuum, das #subjekt, behauptet sich trotz vielfältiger struktureller Zwänge - soziale, politische, historische, kulturelle und psychische Voraussetzungen und Schranken - in komplexen Situationen. Der Existentiali#SMus Sartres wandelte sich von einer frühen emphatischen Affirmation der Freiheit zu einer späteren Konzeption, bei der sich die Freiheit verengt zu jener "kleinen Bewegung, die aus einem völlig gesellschaftlich bedingten Wesen einen Menschen macht, der nicht in allem das darstellt, was von seinem Bedingtsein herrührt.

Ich bat einen Engel, letzte Nacht über dich zu wachen, aber er kam zurück.Ich fragte "Warum?" .

Der Engel sagte. "Engel wachen nicht über Engel!"




ich träumte von nach zimt riechenden mandelbäumchen davon wie die rote sonne ihr blaues licht in die dunkle sternenlnacht hinauswirft und in den schatten lichtern spielenich träumte von liedern süss und rein und orten die vom klang der stimmen erfüllt warenich träumte von sehnsucht und liebe träumte von zweien die eins sindträumte vom glück(für Abigajil)

etwas wie ich #SM sehe ----Ich möchte die Person sehen,wie sie ist !!!Wirklich ohne Vorstellungen im Kopf,ohne Linien,ohne #Masken, eben pur.Ich bin am Wesen der Person interessiert; an dem was sie au#SMacht; an dem Potential, das sie in sich trägt/hat/zu finden ist.Das ist es, was ich will und was mein Bestreben ist.Denn Seelen berühren ist weit wichtiger, als Flecken oder Zeichen zu hinterlassen.

*Verstehen....ist eine Kunst

*#SM spielt sich im Kopf ab, das Körperliche ist nur der Ausdruck dessen.Mein Verständnis von #Dominanz:

#Dominanz schreit nicht herum, sie ist leise und sanft.#Dominanz ist hart, #konsequent, eine Qual, Nicht-Zulassen, Verbieten, Korrektur, #Strafe.#Dominanz ist im Arm nehmen aber auch festhalten, zupacken - wenn ihr danach ist.#Dominanz lässt dich atmen und gleichzeitig schränkt sie die Atmung ein.#Dominanz zwingt dich nicht in die Knie, sie weckt das Verlangen, in die Knie gehen zu dürfen.#Dominanz braucht keine Knoten in den **** reichen einfache Schleifen#Dominanz braucht noch nicht einmal Seile, es reichen allein die **** ist nur die Nettigkeit des Dom`s, es seiner #sub mit Seilen einfacher ertragen zu lassen.Wahre #Dominanz liegt in der Gestik, dem Blick und dem leisen Wort

GELESEN GUT GEFUNDEN GEKLAUT



"Man sagt, manche Leben seien auf ewig miteinander verbunden durch den Ruf der Ahnen, der durch die Jahrhunderte hallt


Der Tag liegt in grau, färbt um sich alles schwarz und weiß... farbloser Übergang im Tageslicht des Vergessens

Mühelos wade ich zwischen dem Staub umher, was Asche bedeutet in der Energie des Lebens... was der Sinn ist in der farbenreichen Flut der Gedanken.

Sollte ich jemals zu Asche werden, dann nicht hier, nicht hier in dieser Trostlosigkeit, nicht hier im schwarzen Dunkel der Gräber.

Langsam zeichne ich meine Gedanken auf, erinnere mich wie das silberne Wasser mich blendete, wie die weißen Blüten im Frühling mir den Atem raubten, wie warm mein Gesicht beschienen wurde in den hellsten Sonnenstrahlen...

Oh ich war ein Kind der Glückseligkeit, erhaschte viele Augenblicke des Frohsinns und der Wärme der Liebe, war Sorglos, hatte keine Angst. Ich lag in Geborgenheit wohl wissend das dies mir niemand nehmen konnte.

Nun schreite ich voran, vom Staub bedeckte Füße zeichnen Spuren ins Nichts, meine Hand hält Verderben, läßt sie durch die Finger rieseln, sieht wie sie im Wind verweht und woanders sich sacht und leise niederschlägt.

Ich will nicht erwachen aus meinen Erinnerungen, ich will nicht zerstören was ich so lieblich finde - doch umkreist das Dunkel meine Seele, hält mich fest, hält keinen Ausgang für mich frei - keine Spalte wo ich durchschlüpfen könnte, kein Abgrund um zu springen.

Was bleibt, was bleibt ist ein Buch der tausend Melodien, tausend Mal geschrieben, tausendmal gespielt und tausend Mal bitterlich beweint...

ich werde es niemals schließen, niemals werde ich meinen Namen darunter setzen, niemals die Seiten umschlagen - denn nicht ich schreibe dieses Buch, einzig der Wind der Wahrheit hinterläßt Spuren mit seinem Hauch.
LotOfKnots: hallo in10sity, und willkommen bei uns im forum. es tut mir leid, dass ich die lyrik aus Deiner vorstellung entfernen musste, aber sie entsprach in teilen nicht unseren agb. ich haette einzelne worte veraendern koennen, aber damit waere es nicht mehr das gleiche werk. aehnliches gilt eigentlich auch fuer "geklaute" werke. eine quellenangabe waer[...]
Guten Abend aus Düsseldorf

Tja, viel Verwirrung die ich hier mit meiner Vorstellung stifte/stiften werde...

Dieser Eröffnungspost hier beinhaltete schonmal eine andere Vorstellung von mir und alle Postings vor dem 13.06.2013 sind Reaktionen auf die ursprüngliche Vorstellung. Warum ich diese zwischenzeitlich gelöscht hatte? Weil ich in jener Zeit in einer sehr schönen, jedoch bedauerlicherweise doch recht kurzen, Beziehung steckte und dies auch in meinem Profil vermerkt gewesen war, jedoch manche Damen gar nicht soweit mit dem Lesen kamen bevor sie mir trotzdem als Reaktion auf die ersten Zeilen PN's mit Kennenlern- und Spielangeboten schickten. Schmeichelhaft aber auch lästig für beide Seiten. Ich vermerkte dann am Ende des Threads das die Damen sich doch bitte die Mühe sparen sollen, woraufhin ich als Reaktion wenige Stunden später die nächste Mail von einer Single-Sub bekam. Daraufhin blieb mir nur die Vorstellung vorläufig zu löschen. Nun will ich mich mal wieder ausführlicher vorstellen, damit auch neue Mitglieder hier mal nachgucken können wer da seinen Senf zu irgendeinem Thema dazugibt.

Meine äußere Erscheinung kann man am ehesten als normal bezeichnen. 1,86 m groß, ca. 71 kg schwer, weder dürr noch dick noch ein aufgepumptes Muskelpaket. Kurze blonde Haare, blaue Augen. Ob hässlich oder gutaussehend kann jeder selbst entscheiden. Ein Foto ist in meinem Profil bei den Alben zu finden, mit Sonnenbrille um wenigstens ein wenig unkenntlich für flüchtige Bekannte aus dem RL zu sein Ach ja, ich bin Jahrgang 1981 und somit momentan noch 32 Jahre alt, aber das Geburtsdatum ist auch in meinem Profil sichtbar.

Ich hatte schon von Kindestagen an Fantasien von wehrlos gefesselten Frauen aber irgendwie hatte es sich ergeben, dass die meisten meiner Partnerinnen Vanillas waren und mehr als softe Fesselspiele mit Augenbinde da nie drin waren. So ist meine praktische BDSM-Erfahrung nach jahrelanger Unterdrückung der Neigungen und lediglich einer längeren Dom/Sub-Beziehung doch noch in den Kinderschuhen. Meine Vorlieben beginnen, wie man zurecht vermutet, bei der Fesselung über das Spiel zwischen Herr und Sklavin (vergleichbare Rollen/Bezeichnungen auch) und auch wahrscheinlich, da bisher in der Praxis weitestgehend ungetestet, ein gewisser Sadismus. Dabei kann ich auch durchaus zart und einfühlsam vorgehen, nicht nur hart wie manche meinen oder erwarten, jedoch fehlt mir bei "echtem Vanilla" (blödes Wort) fast jeglicher Reiz. Das Spiel hört bei mir spätestens immer dann auf wenn die Gefahr besteht es könnte ins "öffentliche" Alltagsleben der Betroffenen eingreifen. Mal ganz ehrlich, die allerwenigsten Menschen wollen ihren Chef oder die Omi über ihre sexuellen Vorlieben aufklären.

Vor etwas über einem Jahr habe ich auch die digitale Spiegelreflex-Fotografie für mich als Hobby entdeckt und mittlerweile ist diese Hobby auch zu einer regelrechten Leidenschaft angewachsen. Meine Hauptinteressen auf dem Gebiet sind Landschaften, Tiere, Street&People und auch Stilleben. Ich soll mich wohl mit meinem Equipment auch schon ziemlich geschickt anstellen, laut einiger Profis und langjähriger Amateure auf diesem Gebiet die ich kenne. Ein paar wenige, überwiegend ältere Bilder von mir könnt ihr bei Interesse auf meinem Profil betrachten, allerdings etwas verpixelt wegen der Reduzierung der Auflösung.

Wer mich näher kennenlernen möchte oder einfach nur mal jemanden sucht um nebenher bisschen übers Fotografieren zu schreiben ist willkommen mich per PN zu kontaktieren. Personen die dies lediglich auf ihrer Suche nach einem ONS oder einer Spielbeziehung tun, bitte ich sich ihre und meine Zeit zu sparen. Ich lerne zwar gerne neue Menschen kennen, stehe auch für "gewöhnliche" Gespräche u.ä. verfügbar, jedoch brauche ich persönlich mehr als ein bisschen Geilheit um mich auf Spiel und/oder Sex einzulassen, da ich dem ganzen ohne tiefergehende Emotionen einfach nicht genug für mich abgewinnen kann.

Weil es für mich selbstverständlich ist, hatte ich vergessen zu erwähnen das ich berufstätig bin. Hiermit nachgeholt um diesbezüglichen Fragen vorzubeugen

P.S.: In den letzten Monaten habe ich seltener Zeit hier reinzuschauen, PNs erreichen mich mit einer gewissen Verzögerung per EMail und werden beantwortet sobald ich dazu Zeit habe.
mrkhaine: Ein kleines Update zu mir/meiner Vorstellung um der einen oder anderen Dame etwas Zeit zu sparen: Ich habe (und nicht erst heute) gefunden was ich gesucht habe und bin überaus glücklich vergeben. Ich habe somit kein Interesse an Flirts, Dates, jemandem den Online-Dom zu geben, etc., d.h. wer mir PN's schickt die in diese Richtung gehen, [...]
mrkhaine: Es wurde mal wieder Zeit das ich meine Vorstellung anständig aktualisiere und die Leute nicht nur veraltetes Zeug bzw. einen Löschungsplatzhalter finden, wenn sie wenigstens grob wissen wollen mit wem sie es zu tun haben. Bei Interesse an Infos zu meiner Person also auf Seite 1 dieses Themas gehen und den ersten Beitrag lesen :icon_biggri[...]
mrkhaine: ... habe ich meine Vorstellung mal wieder auf den neuesten Stand gebracht. Und vor allem #paar Details die öfter nachgefragt wurden, wie beispielsweise die Info, dass ich einem Broterwerb nachgehe, hinzugefügt. Hoffe es ist euch nachher eine gute Einschlafhilfe Oh! Bevor gleich jemand fragt, wie früher bereits passiert, wo denn hi[...]
hallo an alle

Komme aus dem Bereich 96317 und suche eine #Sklavin , lebe meine #Dominanz schon seit fast 20 Jahren , Erfahrungen hab ich viele egal in was für einen Bereich , meine Leidenschaft #Wachs #Gerte Mumifizierung , #anal #Dehnung NS und so weiter
Guten Tag an alle

Ich grüße alle Gleichgesinnten die sich hier im Forum versammelt haben und ich bedanke mich jetzt schon für alle Tipps und Tricks die ich hier unter Umständen erhalten werde.

Jetzt aber genug der Gefühlsduselei

Ich bin 30 Jahre, sportlich durchtrainiert und schon seit jeher #dominant in jeder Beziehung. Das fing schon mit meiner ersten Freundin an, nur wusste ich da noch nichts von meiner Neigung, aber schon damals liebe ich es beim Liebesspiel den Ton anzugeben und meine Vorstellungen durchzusetzen. Mittlerweile sind einige Jährchen ins Jand gezogen und Frauen kamen und gingen. Mein Sexualleben hat sich verändert, ich habe neue Techniken erlernt und angewendet und hatte auch schon eine kleine #Sub gehabt.

Was mich am meisten reizt ist die Art und Weise des Kennenlernens. Natürlich geh ich mit meiner Neigung nicht hausieren oder stell mich als Dom vor. Ich bin immer sehr charmant, führe die Frau ins Kino aus oder gehe schick essen. Ich halte mich strikt an die "3 Dates" Regel egal wie heiß die Kleine ist, oder wie erregt ich bin. Wenn ich dann irgendwann soweit bin, erkenne ich sofort am Verhalten der Frau ob sie eher devot/#dominant oder gar nichts von beiden ist. Trotz alledem lass ich es wieder langsam angehen, ich zeige immer noch nicht mein wahres "Ich". Ich ignoriere ihre Signale oder Ich liebe es wenn "Sie" wie #Wachs in meinen Händen ist, wenn sie mich angiert und ich aber nur dezent oder gar nciht drauf eingehe. Ihre #Lust steigt dann ins Unermessliche, und es wird Zeit zu zeigen wer der Mann im Hause ist und dann forme ich sie nach meinen Wünschen, gestalte nach und nach ihr Aussehen so, dass es mir am besten gefällt. Beim Sex bin ich zwar #dominant, aber alles was weh tut oder ncihts mehr mit Sex zu tun hat, mache ich nicht. Ich bin auch eher der Machotyp, der gern verbal erniedrigt, alles etwas härter anpackt, Stellungen vorschreibt, fesselt, bestimmt wie wo und wann was abläuft.

Natürlich ist das nur ein winzig kleiner Ausschnitt aus meinem Leben, wahrscheinlich nichtmal 1 Prozent.

mfg

James_T
Hallo aus dem Ruhrgebiet

Hallo,ich bin Patrick, #dominant aus dem Ruhrgebiet.

Habe eine 25 Jährige verlobte, die meine #Sklavin werden möchte.Ich bin selbst 24 Jahre alt.

Habe so einige Vorlieben unteren anderen #fesseln,demütigung,#klammern, #wachs,...

MfG dom1986
Hallo Zusammen

So, jetzt bin ich hier hoffentlich in der richtigen Ecke gelandet, um mich vorzustellen und direkt eine Frage loszuwerden.

Ich bin ein 31 Jahre altes Rock 'n' Roll - Mädchen, das Rockmusik liebt und lebt. Konnte bereits erste Erfahrungen im BDSM-Bereich sammeln und bin begeistert. Mein Problem ist nur, dass ich es schwierig finde herauszufinden, wie man den richtigen Dom findet. Von zuhause aus habe ich immer den Eindruck, dass ich kaum abschätzen kann, ob ein "Irrer" auf mich wartet, oder jemand, der sich in dem Bereich auskennt. Bsp.: Zu "Bewerbungszwecken" als Sklavin sollte ich mich nackt vor meinem Laptop zeigen, um mich so dem Herrn über Skype" zu präsentieren. Habe ich nicht gemacht, da ich es mir in meinem Beruf nicht leisten kann, mich so auf Youtube wiederzufinden. Er stellte direkt meine Unterwürfigkeit in Frage und der Kontakt war beendet. Der nächste Mann schrieb, dass er einen neuen Gürtel habe, den er gern an mir ausprobieren würde. Ich sah mich direkt allein in eine andere Stadt fahren, damit irgendein Typ die Tür hinter mir zuschlägt und mich direkt verhaut. Das ist ja so alles nicht unbedingt im BDSM-Sinne des Erfinders.... Was nun? Mich würden sowohl Meinungen von Frauen interessieren, wie sie den richtigen Dom gefunden haben, als auch Meinungen von Männern, wie sie das "Vorstellungsgespräch" gestalten. Natürlich können mich auch alle anderen gern anschreiben. Rock 'n' Roll
HartwieZart: Liebe Leute, wenn man das so liest, wird einem was? Na? Na nichts!Eigentlich könnte man diese Diskussion doch in einem Psycho-Neuro-Forum einfügen. Wozu der BDSM-Deckmantel?Ich staune immer wieder, wie wenig erwachsene Menschen normal und auch ohne Netz (!) aufeinander zugehen können. Warum fragt ihr denn nicht danach, warum Euch ni[...]
Disturbed1979: Ich bin im "wahren" Leben ein sehr aufgeschlossener und kontaktfreudiger Mensch. Menschen erzählen mir im Bus nach 2 Minuten ihre Lebensgeschichte, aber dieses Thema ist (um mich meinem Vorredner anzuschließen) speziell, da komplex. Klar, kann ich auf einen Mann zugehen und sagen: "Hey, könntest du dir vorstellen, mir Klammern an di[...]
HartwieZart: Wohl geschliffene Worte. Nur leider voll am Thema vorbei.Wieso denn am Thema vorbei? Darum genau geht es doch! Wenn alles so sonnenklar für Euch ist, wozu gibt es dann immer (mehr) solche Diskussionen? Menschen erzählen mir im Bus nach 2 Minuten ihre Lebensgeschichte, aber dieses Thema ist...Disturbed1979, na dann los, wenn Dir die Leute[...]
DaniLeo | Daniel | Quereinsteiger | Deutschland

Hallo an alle lockeren User

Da ich hier neu bin, nur auf Anraten einer Bekannten hier bin, hier sonst niemanden kenne und mich auch ein wenig unsicher fühle, da das alles hier neu für mich ist mache ich es kurz und schmerzlos und werde es aber zu einem späteren Zeit vielleicht noch ergänzen, wenn mir danach sein sollte ...kommt drauf an wie das nun hier weiter geht !!!

Ich bin Daniel, 36 Jahre alt, nenne mich DaniLeo (Daniel in der Löwengrube ...für alle Anti-Christen bzw. Atheisten wie mich: Hat was mit dem dicken Märchenbuch zu tun wo vorne die fünf Buchstaben drauf stehen *gg* ...ist ergo eine Anspielung mit Verweis auf den wirklichen Bezwinger *sfg* Sorry für meine Sarkasmus. Ich bin ein provokanter Spaßvogel *g*), hatte passiv bzw. indirekt sehr viel mit #BDSM zu tun sprich ich war Zuschauer ...oder anders: Ich habe in einem Millieu gearbeitet bzw. mich wegen bestimmten Personen aufgehalten und hatte dadurch sehr viel Kontakt mit #BDSM-lern ...ich bin also wissend, aber noch nicht mit sehr viel praktischer Erfahrung behaftet. Zumal ich einer bin der SWITCHED ...aber nicht von DOM auf #SKLAVE bzw. TOP auf #Sub, sondern von HART auf WEICH ...ich kann also sehr streng sein und aber auch sanft auf die Dame eingehen. Ich bin also sowohl Kuschelbär als auch Herr der Lage **** nachdem worauf die Dame gerade Bock hat ...keine Ahnung, ob das normal ist. Ich bin halt so !!!

Also wundert euch nicht, wenn meine Sätze manchmal sehr sanft, sinnlich und emotionell klingen. Ich muß nicht imemr den Dicken raushängen lassen. Ich kann auch ganz anders, verständnisvoll und kuschelig. Es gibt #Damen die gerne immer den Herrscher haben wollen sprich bloss nicht weich werden und immer knallhart durchgreifen. Ich muß gestehen, das ich das nicht auf Ewigkeit kann. Ich muß auch mal romantische oder verschmusste Momente mit dieser Dame haben. Ich switche also zwischen Beschützer und Beherrscher oder wie ich es auch immer beschreiben soll. Ich denke ihr wisst was ich meine !!! ...ich war bisher des öfteren nur immer am Rande dabei, habe nach längerer Zeit für mich entdeckt, das mir gewisse Dinge davon ebenso zusagen und will nun auch gerne mal selber mitmischen !!!

Ich nenne mich Quereinsteiger, weil ich kein normaler Dom bin, kein normaler Anfänger bin und nicht wirklich unerfahren bin. Mir fehlt nur die Praxis mit dem was ich persönlich und individuell repräsentiere und dafür suche ich die #Frau bzw. Liebe fürs Leben. Ich suche also keinen One Night Stand, keine kurze Fickerei und keine Sexaffären für Sexpartys oder eine verheiratete #Frau, die nur einen Lückenbüsser sprich jemanden sucht, der sie vögelt sprich alle macht, wenn der Mann auf Geschäftsreise ist ...ich teile nicht, meine zukünftige #Sub gehört mir ...MIR GANZ ALLEINE ...und es passiert nichts externes ohne vorherige Absprache ....ansonsten bin ich weg, denn ich stehe nicht auf Terror, stalken, rumschreien und verprügeln, denn mit Zwang, Kindergarten und Ungeduld bzw. Druck erreicht man bei #Frauen bzw. Menschen GARNICHTS ...vielle Männer raffen das nicht. Ich habe es schon am eigenen Leibe erlebt ....als Mann ...schon krass, aber es ist so ...ergo bin ich kein Freund von Typen, die nur mit dem #Schwanz denken und alles erzwingen wollen ...das meine ich nicht bezüglich #BDSM, sondern bezüglich Stalken, denn sowas hatte ich vor kurzem. Wenn jemand NEIN sagt, dann muß das auch als NEIN respektiert werden und wenn ich nur was zum poppen bräuchte könnte ich das oft genug haben, denn so schlecht sehe ich nicht aus. Daher eine Bitte von mir:

Wäre nett, wenn man sich immer erwachsen, fair und geduldig verhalten würde.

Rom wurde auch nicht in einer Nacht erbaut und ich brauche ein wenig Zeit !!!

Bedanke mich sehr für eure Aufmerksamkeit.Mehr wird dann irgendwann von mir folgen.

GrußDaniLeo aka Daniel
macciatto: ich muss aufgeben oder soll ich mein frau verlassen:cool:

Na na erzähl das nun wem du willst , dann hast du eben 95% das is mehr als weeeeeeiiiiiit über dem Durchschnitt ansonsten hättest du sie nicht geheiratet.

amüsierten Gruss
Honkytonk: Na na erzähl das nun wem du willst , dann hast du eben 95% das is mehr als weeeeeeiiiiiit über dem Durchschnitt ansonsten hättest du sie nicht geheiratet. amüsierten Gruss so als frau frau frau ist sie genau das was man(n) braucht was eigentlich alle männer haben wollen mit der unterschied die wollen ich habe pruuust a[...]
macciatto: so als frau frau frau ist sie genau das was man(n) braucht was eigentlich alle männer haben wollen mit der unterschied die wollen ich habe pruuust aber #bdsm technisch gesehen........ nur haben wir da eine lösung gefunden die hier wohl bekannt sein dürfte :koenig::puke:volk:puke:wurm:puke:pickel Das Thema wäre finde ich ein[...]
Ein leises Hallo

Hallo,

ich habe mich nach einer halben Ewigkeit mal getraut, mich in einem solchen Forum wie diesem hier anzumelden.

Zunächst zu meiner Person: Ich bin weiblich, 23 Jahre alt und komme aus Schleswig-Holstein. Vor kurzem habe ich meine Ausbildung abgeschlossen und bin nun Gesundheits- und Krankenpflegerin, bzw. kurz Krankenschwester. In meinem Beruf muss ich anderen Menschen oft sagen, was sie machen sollen, obwohl mir das gar nicht liegt. Aber ich bin mit meinen Aufgaben gewachsen und bekomme das gut hin.

Warum ich mich hier angemeldet habe? Ich interessiere mich seit langem für BDSM, ich liebe BDSM-Geschichten und -Videos. Für mich selbst habe ich auch schon ein paar Dinge ausprobiert, sprich: ich, alleine. Ich scheine beziehungsunfähig zu sein, denn meine letzte Beziehung hatte ich vor sechs Jahren. Ich weiß noch nicht, ob ich mich traue, hier aktiv am Austausch teilzunehmen, aber immerhin habe ich jetzt den ersten Schritt getan. Vorläufig werde ich durch die Subforen stöbern.

Das war's erst einmal zu mir. Jetzt wisst ihr zumindest ansatzweise, wer sich hinter Lilcissa verbirgt.

Liebe Grüße,Lilcissa
Lilcissa: Auch euch vielen Dank!!!

LotOfKnots: Danke für die Tips!
Violetta_1: Genau so habe ich mich im April hier auch angemeldet. Und bin super nett "aufgenommen" worden! Ich wünsche dir, dass es dir genauso gut ergeht!

Alles Líebe, Violetta.
Mona1982: Hey auch von meiner Seite her ein herzliches Willkommen:cool:Ich bin selbst erst seit letzter Woche hier und kann nur sagen: sehr nette Kontakte bisher!

Darum dir viel Vergnügen hier und keine Angst, hier kannst du dir "alles" zutrauen:froehlich:

LG Mona
Ich stell mich dann auch mal vor

Hallo,

Wie mein name schon sagt, mag ich das #Petplay, aber nicht nur. Ich mag auch #Bondage, sinnesentzug, Atemkontrolle, D/S, #Wachs, #Klammern und vieles mehr.Komme aus der nähe von Kaiserslautern in der schönen Pfalz, bin 31 und habe leider noch nicht viel an praktischer erfahrung sammeln können. vielleicht ändert sich das ja jetzt.Bin neuem gegenüber aufgeschlpssen und #experimentierfreudig.Falls wer noch fragen haben sollte zu meiner Person, könnt ihr mich gerne mal anschreiben.

Grüsse,

Petlover
moviemouse: dann mal als erste

willkommen hier im club...aus dem chat kennt man sich ja schon *smile*

bis zum nächsten plausch

glg

Movie
Hi

Hi, ich bin der Neue und komme .... ne, ich werd mal lieber doch nicht gleich so intim :froehlich:. Kurz was zu mir, ich bin eher ein Küken, sowohl vom Alter, als auch von der Erfahrung ... die sachen aus meinem Profil schreibe ich nicht noch einmal extra ab.Öhm ja, wenn ihr noch was wissen wollt, fragt einfach .
SpecopsGrunt: auch von mir ein herzliches willkommen hier,

ich schätze ich bin mehr kücken wie du trotzdem viel spaß
Lustfaktor10: Küken...da fällt mir calimero ein....

aber die Küken heutzutage...neeee, wie schnell die wachsen,

viel Vergnügen dabei,

Lustfaktor 10