Kontrolle pur

Vor ein #paar Tagen bin ich mit einem Dom unterwegs gewesen, der ein guter Kumpel von mir ist und auch dem entsprechend weiß, dass ich BDSMlerin bin. Wie das unter Freunden nun mal so ist, gab es den einen oder anderen blöden Spruch, aber dann fing er an mich zu kontrollieren über das, was ich tue und das, was ich sage. Irgendwann war es soweit. Wir saßen nebeneinander auf einer Bierbank und er teilte mir mit, dass er sich hinlegen mag. Bei jedem anderen hätte ich gesagt: "Pech gehabt. Ich sitze auch hier." Bei ihm jedoch bin ich kommentarlos aufgestanden und habe mich woanders hingesetzt. Ein #paar Stunden später setzten wir uns wieder auf die Bank und es genügte nur ein Blick von ihm und ich wusste, was er wollte. Ich bin also erneut aufgestanden und habe mich auf den selben Sitzplatz wie beim ersten Mal gesetzt.

Also stellte ich an dem Abend in meinem Bett, als ich den Tag noch mal reflektierte, fest: Selbst ein Dom, der nur mit einer #Sub (gut) befreundet ist, kann sie in gewissen Handlungen kontrollieren, auch, wenn es teilweise nur kleine alltägliche Dinge sind. Dafür muss man den anderen aber etwas besser kennen und ihm definitiv vertrauen. :icon_cool: