Dem Alltag entfliehen, sagt sich so einfach daher. Aber für uns hat dies eine ganz besondere Bedeutung. Wir leben dieses Leben, diese Leidenschaft bewußt und intensiv. Wenn wir "den Schalter" umlegen, hat alles um uns herum Pause. Denn es gibt nur noch uns auf dieser Welt.

Wir haben uns nicht gesucht, aber dennoch gefunden. Es erschreckt uns immer noch, wie sehr wir auf einer Welle liegen, uns gegenseitig ergänzen und im Empfinden, im Erleben, im Leben das Gleiche wollen.

Ich möchte (schweren Herzens ) meiner #Sub einen Herzenswunsch erfüllen und eine weitere Dame zu unseren Begegnungen einladen.Wir sind Kitty-Cat (35, #Sub) und Unoly (36, Dom). Ein ansprechendes Äußeres sollte Hand in Hand mit einer offenen vertrauensvollen, aber auch mutigen inneren Einstellung gehen. Da wir beide sehr sportlich, dynamisch und gepflegt sind, solltest du auch im Idealfall auf deine Erscheinung achten und gepflegt sein. Denn Wohlfühlen wird bei uns groß geschrieben, was uns betrifft, aber auch dich. Macht das "Loslassen" für alle einfacher.

Bist du also im Raum rund um Bielefeld zu treffen, fühlst dich wohl, auch eine #Frau zu berühren, hast eine ansprechende Erscheinung, ein offenes Wesen und passt vom Alter her zu uns (20-42 Jahre), dann melde dich mit einer kleinen Beschreibung deiner persönlichen Interessen bei mir.Nur Mut, wir beißen nicht beim ersten Date
Wie ich hier nun so entspannt am Rechner sitze, frage ich mich, wie eine Vorstellung, also eine gelungene Vorstellung aussieht. Ist es vielleicht Zufall, dass man bei einem Theaterstück auch von einer Vorstellung redet? Geht es vielleicht darum, seine Fassade zu präsentieren? Oder geht es vielmehr darum, dass man seine Vorstellung von sich selber kund tut? Dass man die Vorstellungen, die man von sich selber hat, einem breiteren Kreise darlegt, sodass jene diese als erhabene Wirklichkeit verifizieren?

Wenn wir über uns reden, dann passiert viel in uns. Manch einer gerät ins Schwärmen, selbstsicher und mit schlafwandlerischer Sicherheit reiht er die Punkte auf, die ihn einzigartig machen, denkt er. Andere hingegen werden sich in dem Moment der Selbstreflektion nicht nur ihrer Sterblichkeit bewusst, sondern auch dessen, dass sie voller Fehler und Unzulänglichkeiten sind.

Bewundern tun wir die, die klar und unmisverständlich sagen, was sie wollen. Sie reden sehr viel über tatsächliche Vorstellungen, ohne dass sie sich vorstellen, nein, sie bestellen, sie ordern, was sie hier und jetzt gerne konsumieren wollen.Das Ganze gibt es auch negiert. So mag manch einer explizit darlegen, was er alles nicht will. Weiß denn einer, der weiß, was er nicht will, folglich auch, was er will? Und wenn ja, warum sagt er das nicht?

Was ist eine gute Vorstellung? Also was ist eine gute Zusammenfassung einer Person, welche von dem Betreffenen selbst verfasst wird? Ist ein Qualitätsmerkmal, dass es keine Fragen offen lässt, dass ein allumfassendes Persönlichkeitsprofil entsteht? Oder ist eine gute Vorstellung vielleicht eine, welche neugierig macht, durch das, was man nicht erfährt? Beißende Fragen, was der Andere im Dunkeln lässt, was das Geheimnis ist, welches ihn umgibt....

Die Wahrheit ist, ich kann nicht wissen, was ich will, denn ich weiß nicht, was du in mir weckst. Ich kann nicht wissen, was mich ausmacht, weil ich nicht weiß, was dir an mir liegt. Also warum sollte ich mich vorstellen, wenn ich selber doch nicht weiß, wie du mich sehen wirst?

Verrückte Welt, oder?

Der Unheilige
Unholy_1: Ich glaub, Deine Melancholie scheint mir in Deinem Post etwas weniger herauszulesen zu sein.Hast Du die verschenkt? LG von FaikaDie Melancholie war doch nur gefaked und eiskalte Berechnung Da ich jetzt alles anders machen will, kann ich mich ja schlecht selbst kopieren. Ich hätte mich auch besser mal Unholy V2.1 nennen sollen. Schön, [...]
Faika: Wenn es weiter nichts ist, die Namensänderung kriegt Karin hin.
Unholy_1: Wenn es weiter nichts ist, die Namensänderung kriegt Karin hin.
Lieber nicht, sonst scheitert meine Selbstfindung schon am Namen